Hallo, kann man Kampfsport mit Bodybuilding verbinden? Ich betreibe zur Zeit Kickboxen und überlege, gleichzeitig Fitness mit zu machen um Masse aufzubauen.

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Klar kann man. ganz viele machen das. Ist auch sinnvoll, da Muskelaufbau die Kraft im Kampfsport verbessert und die Stabilität und damit das Verletzungsrisiko senkt. Auch für die allgemeine Fitness ist es gut, sich vielseitig zu fordern, also nicht nur Krafttraining sondern auch Cardio.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na klar! 

Wichtig ist, dass du nicht mit Splits anfängst, sondern das erste halbe Jahr den ganzen Körper trainierst in jedem Training... sprich einen Ganzkörperplan, den du 2-4 mal die Woche machst. Auf Anfrage schreibe ich dir gerne einen Musterplan. Welche Geräte hast du denn zur Verfügung ? Gehst du dann in ein Gym ? 

PS: Du musst mehr essen als du verbrauchst, wenn du Masse aufbauen willst... ergo fressen bis zum umfallen, gerade wenn du eh schon Probleme beim zunehmen hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thegaucho
07.03.2016, 19:19

Ja ich würde ins gym gehen. Eigentlich hat ich vor 1-2 kampftraining in der Woche und 2-4 ins gym (also im 3er Split) könnte das aus klappen? mit zunehmen hab ich eigentlich nicht so viele Probleme. Danke für die schnelle gute Antwort :D

0
Kommentar von Thegaucho
07.03.2016, 19:20

Aber ich will aufjedenfall Masse aufbauen !!!:D

0
Kommentar von timomones07
07.03.2016, 19:25

Daniel hast du Facebook oder etwas ähnliches,würde mich gerne mit dir über Kraftsport Unterhalten :)

0

Ja klar, kannst du beides wunderbar miteinander kombinieren.
Am besten du fragst einmal deinen Trainer, der kann dir sicherlich Tipps geben, wie oft du es am besten in der Woche machen kannst, ohne dass deine Leitung beim Kickboxen abnimmt.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?