Wie hat den der "Kollege" gehandelt ? Ist ja haarsträubend !

Ohne Genehmigung des Kunden wird keine Schufa gezogen. Eventuell hat der das sogar mit Vermerk in der Schufa getan, so dass man die Anfrage sehen kann ? Dann hat er die Schufa des einen nicht in Abwesenheit rumzuzeigen, sowas geht aus Datenschutzgründen gar nicht ! Und wenn er nicht eindeutig auf Kosten hinweist, hat er diese auch nicht zu verlangen. Das hat er wohl nur gemacht, weil er die Finanzierung nicht bekam.

Insgesamt sehr fragwürdiges Verhalten des "Kollegen".

...zur Antwort

Eine Bank hat eine Bonitätsprüfung zu machen. Diese dient auch dazu, festzustellen, ob du die monatlichen Raten tragen kannst. Dazu wird das Einkommen geprüft. Liegt kein regelmäßiges Einkommen oberhalb der Pfändungsfreigrenze vor, kriegst Du auch keinen Kredit. Oder Du machst eine Zusatzsicherung über das vorhandene Guthaben dann wird's allerdings für Verfügungen gesperrt. 1.000 reichen NICHT aus, du brauchst bereits 700-900 EUR Lebenshaltungspauschale pro Monat und dann eben die Rate.

...zur Antwort

Deine eigene Haftpflicht zahlt das nicht, weil nicht DU bei Dritten Schaden verursacht hast, sondern bei Dir verursacht wurde.

Die Hausrat zahlt nicht, weil ein kratzender Hund keine versicherte Gefahr ist.

Für Schäden des Haustiers muss jedoch nach BGB der Hundehalter aufkommen und wenn er dafür keine Tierhaltehaftpflicht hat, zahlt er den Krempel eben selbst. Lass Dir die Adresse der Freundin geben und frage dort nach Schadenersatz.

...zur Antwort

Wieso sind die Aussagen der Bank schwammig. Das ist eine Nachfrage bei der LBS, dann wissen die: ist passiert oder nicht und dann kann man nachhaken, dass das jetzt mal etwas fixer geht. 3 Wochen ist aber ne normale Zeit.

...zur Antwort
Leider fehlen mir die Allgem. Bausparbedingungen Variante A, Stand 04/2006.

Dann bitte bei Wüstenrot bzw. dem Berater nachfordern !

Um keine "schlafenden Hunde" zu wecken

Was willst du da wecken, wenn Du nach dem Bonuszins fragst ? Das ist tägliches Geschäft, da riecht keiner irgendwas. Du hast die Chance Auszahlung oder Kredit, wieso solltest Du da schlafenden Hunde wecken ?

...zur Antwort
Deckt meine Haftpflicht?

Das musst Du deine Haftpflicht fragen ? Wir wissen hier weder, bei wem Du versichert bist, noch in welchem Tarif !

Du solltest wissen, ob Vorsatz vorliegt, denn Vorsatz heißt nichts anderes als ABSICHT. Was Du meinst, ist eventuell grobe Fahrlässigkeit. Das wiederum ist auch eine Sache des Tarifs.

...zur Antwort
wie viel diese Frührente eig. herbergt

wie bitte ?

Meinst Du mit Frührente die Rente ab 63 ohne Abzüge oder die frühestmögliche Rente ab 63 mit Abzügen oder die Erwerbsminderungsrente oder...

Arbeitsunfähigkeitsgeld sollte das Krankengeld meinen und das sind ca. 70% des Einkommen. Das wird völlig anders berechnet als Renten.

Meinst Du mit der staatlichen Unterstützung die Grundsicherung oder HartzIV ?

Sorry, aber du wirfst hier irgendwelche Begriffe in den Raum und irgendwelche Sachen, die Du mal irgendwo gehört hast. DU redest um den Brei drumrum. Daraus wird doch keiner schlau. Und wenn wir nicht wissen, was Du meinst, können wir auch nicht ordentlich antworten.

...zur Antwort

Einen VL-Vertrag macht normalerweise der AN, der AG zahlt nur drauf ein. Somit müsstest Du Unterlagen haben. Wenns altersvermögenswirksame Leistungen (AVWL) sind, müsstest Du zumindest einen Durchschlag haben, denn auch dort unterschreibst Du einen Antrag. Genauso wie bei der bAV. DU unterschreibst die Anträge, DU erhälst einen Durchschlag und wenn Du keine Unterlagen bekommst als Versicherter, dann geh zum Chef und lass Dir Unterlagen geben. Das war zu meiner Zeit in der bAV Gang und Gäbe. Der Mitarbeiter muss wissen, was er hat !

Selbstverständlich dürfen die Einkommen und Vermögen prüfen. Allerdings ist eine AV vor Anrechnung geschützt. VL sind Vermögen, weil Du rankommst. Wenn diese in AVWL laufen, dann sind sie meiste befreit.

bAV ist keine staatliche oder gesetzliche Altersvorsorge.

...zur Antwort

Wir sind das Volk ??? ;-)

Ich bin in Sachen Versicherungen momentan überfordert

Das geht viele so, das ist auch normal, such Dir einen Fachmann außerhalb des Internets...

aus Gefälligkeit

man schließt NIE eine Versicherung aus diesem Grund ab...

Wer holt mich das raus

Du selbst, wenn die nächste Kündigungsfrist anliegt...

  1. lebensnotwendig nicht, kann aber sinnvoll sein
  2. für Kinder sehr sinnvoll, die können noch nicht viel absichern
  3. das kann durchaus sinnvoll sein als Vorsorge für Kosten wie Ausbildung, Studium, Auslangsaufenthalt etc.
  4. das gleiche macht jeder Schutzbrief einer Versicherung für 8 EUR im Jahr, in meinen Augen nein.
...zur Antwort

Wieso ist der bisher nicht ausgezahlt ? Ich denke, Ihr braucht den ?

Wie willst D den kündigen ? Du hast ihn unterschrieben und die Widerrufsfrist ist um. Fertig. Entweder mit Gebühren oder gar nicht.

...zur Antwort

Die SteuerID findest Du eigentlich an vielen Stellen: auf dem Schreiben des Finanzamtes von damals, auf den Lohnbescheinigungen (wieso gibt's da keine ) oder eben auf den Amtsnachweisen von Lohnersatzgeld, auf Steuerbescheiden, auf den eLohnsteuerbescheinigungen oder frag mal Deine Bank, die haben die oft in den letzten Wochen selbst nachgefragt.

...zur Antwort
Es gibt nirgends vernünftige Zinsen

Da gibt es durchaus Alternativen...

als Schweizer kann ich im Moment mein Geld nicht in fremden Währungen anlegen. Da könnte ich das Geld gerade so gut aus dem Fenster werfen.

So ein klein wenig Bergschluchten-Arroganz kommt da schon durch oder ? Alles außerhalb des CHF ist aktuell Geldvernichtung ??? Ich bitte Dich...

Ich hätte gerne eine Anlage (4-6%) ohne horrende Gebühren. So auf die nächsten 5 Jahre raus.

Das hätten derzeit viele gern, aber das ist aktuell nicht machbar, zumindest nicht mit Bankensicherheit. Entweder gehst Du dafür gewissen Risiken ein oder bewegst Dich einige km von der Schweiz weg. Dir geht's allerdings im Moment wie vielen, bei denen gute langjährige Anlagen auslaufen und die in der aktuellen Situation ankommen.

Was für Anlagemöglichkeiten gibt es

Mit deinen Vorgaben - aktuell KEINE, es sei denn Du nimmt die angesprochenen Alternativen in Kauf. Oder aber Du lässt Dich von den seit Jahrzehnten hochgelobten Schweizer Bankern beraten. Hat auch den Vorteil, dass ja außerhalb der Schweiz dein Geld zum Fenster rausgeworfen würde... ;-)

...zur Antwort

Wieso hast Du 2004 diese beiden Verträge gemacht und seitdem nichts eingezahlt ? Der Abschluß hatte doch sicher ein Ziel, einen Zweck ? Die Frage steht auch im Raum, ob es ein Vertrag vor oder nach dem 01.07.2004 war. Wenn Du DM 4,25 schreibst klingt das nach einem Vertrag nach dem 01.07.2004.

Die Frage ist ja, wie viel Du einzahlen möchtest. Bei 25.000 Bausparsumme kannst Du entweder 12 x 75 monatlich oder 900 EUR einmalig einzahlen. Alles andere wird die BHW wahrscheinlich ablehnen aufgrund des alten Vertrags. Wundert mich ohnehin, dass Dir der alte Vertag ohne Einzahlung nicht schon gekündigt wurde bzw. Du keine Erinnerung bekommen hast, nun endlich einzuzahlen.

...zur Antwort

Zum einen würde ich nicht check24 nehmen, wenn ich ERNSTHAFT eine PHV suche. Es fehlen dort recht viele Anbieter, auch mit guten Deckungen und guten Prämien und die Auswahlkriterien sind zu oberflächlich. Die VHV ist da meines Wissens auch nicht die Bestbewerteste.

Natürlich gibt es seit Jahren viele gute Anbieter, die grobe Fahrlässigkeit mitversichern. Meines Wissens auch die VHV ;-) Die 51 EUR im Jahr sind für Singles zwar ein guter Preis, es kommt aber auch auf die Deckung an. Die angebenen Zusatze passen genau zu den oberflächlichen Kriterien von check24. Schlüsselverlust ist nicht gleich Schlüsselverlust und 30.000 sind nicht das Maß der Dinge, Ausfalldeckung ist auch nicht gleich Ausfalldeckung.

Wie wärs mal mit einer richtigen Beratung durch einen Fachmann ?

...zur Antwort