Und was hat das ganze jetzt mit dem Sikhismus bzw. mit den Sikhs zu tun?

...zur Antwort

Sat Siri Akaal meine liebe,

also ersteinmal gibt es da viele verschiedene Faktoren die einer Heirat zusagen oder eben nicht.. Ich müsste ersteinmal von dir Wissen was für eine Art "Sikh" dein Freund ist , also ob er "Amrit" such sich genommen hat oder nicht und inwieweit er und seine Eltern Sikhi selbst praktizieren ? Schneidet er sich die Haare, raucht , trinkt er etc..? Also so wie ich das sehe und zwischen den Zeilen rauslesen kann handelt es sich EBEN NICHT** um ein religiöses Problem wie es hier manche doch versuchen zu bekräftigen, sondern eher um ein kulturelles Problem!

Aus der Sicht eines Sikhs wäre das nämlich absolut legitim zu heiraten. Vorallem auch wegen der Frage wie die Kinder aufgezogen werden, da du ja bekräftigt hast das du deine Kinder auch wie Sikhs aufziehen würdest ( wobei das viel Wissen und Kenntnisse etc.. fordert , dies aber mal beiseite gestellt) . Vorallem wird auch ziemlich deutlich das du gar keine "Muslima" bist bzw. den Islam gar nicht praktizierst -NUR WEIL MAN IN DEN ISLAM hineingeboren wird hesst das noch lagne nicht das man dem Islam angehört oder Moslem,Christe, Jude etc.. ist! In erster Linie ist man ein Mensch! Gleiches gilt auch bei Hautfarbe , Kultur etc... Jedoch sind es häufig die Menschen die dazuneigen Unterschiede an Dingen festzumachen, zu kategorisieren und zu verurteilen! All dies lehrt Sikhi auch..

Zurück zum Problem ; Die Mutter die da angeblich dagegen ist , ist selbst zu sehr von ihrer Kultur/Lebensweise/Tradition von der sie stammt beeinflusst, denn sie kennt es nicht anders und sieht es als "Schande" das ihr Sohn sich gegen sie auflehnt und es nicht nach Tradition abläuft. Wenn die Mutter selbst aufrichtige "SIkh" ist, sollte es keine Probleme geben, dies bezweifle ich aber... Wenn alle aus seiner Familie wirklich SIkhs sind dürfte dem eigentlich nichts dazwischen kommen , außer eben der Rehat Maryada vom Akaal Takht der befolgt werden muss. ( In diesem steht das nur ein Sikh ein Sikh heiraten darf, eben wegen der Nachkommensfrage) Eben deswegen, lässt sich eher die Inteferenz an der Traidition/ Kultur als Problem festmachen. Wie oben gesagt würde es höchstens Probleme bei dem "Anand Karaj" geben( Anand Karaj im deutschen = Glückseelige Vereinigung) grob übersetzt "Hochzeit" geben. Denn die Anand Karaj kann nur zwischen zwei SIkhs in einem Gurdwara ( Hause des Gurus/ Tür zum Guru) stattfinden. Einer zivilen Hochzeit aber beim Standesamt steht nichts im Wege!

Ich hoffe ich konnte einiges klären und wenn noch weitere Fragen ( egal welcher Art) bestehen sei Frei sie zu stellen... Wenn ich etwas ausgelassen /vergessen haben sollte bitte ich euch mich darauf hinzuweisen.

...zur Antwort

Hallo, na klar geht das , dazu wird dann das Guru Granth Sahib ji aufgeschlagen. In einem Sikh Forum wird es noch genauer erklärt.

Hier mal ein kleienr Auszug;

Also, mt den Sikh Namen sieht es so aus dass ersteinmal aus dem Hukamnama( Hymnen aus dem Guru Granth Sahib ji) der erste Buchstabe dieser "Hymne" entnommen wird und für den weiteren Verlauf der Namnsbildung von bedeutender Rolle ist. D.h. dass eine zufällgee "Ang(Seite)" des "Guru Granth Sahib Ji's" aufgeschlagen wird und der erste Buchstabe , des ersten Wortes dieser Hymne auf der linken oberen hälfte des "Angs(Seite)" benutzt wird für die Namesbildung. Für die weitere Namensbildung wird dann ein Suffix rangehängt , oder ein Wort das aus dem Guru Granth Sahib ji stammen muss.( Häufige Suffixe sind : -deep, -preet, - inder, -pal, - want ... etc...) Dieses wird dann auch meistens der "Sangat(Gemeinde)" präsentiert und es findet eine Abstimmung für den Namen statt. Derjenige der vor dem Guru Granth Sahib ji sitzt deklariert dann den Namen für das Kind und fügt als Nachnamen dann den Namen "Singh" oder "Kaur" hinzu. Singh(Löwe) ist für männliche und Kaur(Prinzessin) für weibliche Sikhs.

Quelle; http://www.carookee.com/forum/Sikh-Forum/2/Sikh_Name.29699981.0.01105.html

...zur Antwort

Hallo, kann es sein das du das Land "Punjab" mit den "Punjabis", den Leuten verwechselst?

...zur Antwort

Also Fleisch heiße ich selbst nicht gut, ist aber nur meine Meinung und gehört nicht zum Thema, aber was Jhatja angeht ist es deutlich "humaner" als Helal, da bei Helal das Tiet unnötig leiden muss. Daher würde Jhatka wenn nötig und von den Menschen gefordert über das "schächten" gehen. Und mit hygiene hat das ganzr wenig zu tun. JHATKA kann man auch hygenisch durchführen. Aber Jhatka besteht nicht nur aus dem " schlachten" sondern auch auf die Auswahl der Tiere usw.. Also mehrere Gesichtspunkte.

...zur Antwort

Du folgst Blind einer Religion.. Das würde ich mal behaupten.. Du weisst ja nichtmal was erlaubt ist und was nicht.. Wirst du etwas gezwungen?

...zur Antwort

Hallo DieFrage16,

also ich bin selbst ein Sikh die erste Generation der Auswanderer die aus dem Punjab kommen und sich hier in Deutschland niedergelassgen haben

Deine Frage ist sehr verwirrend formuliert, was genau möchtest du denn?

...zur Antwort

Hallo,

vielleicht kommt die Antwort zuspät , aber für jeden anderen der diese Frage googelt bzw. wenn noch Interesse seitens des Fragestellers besteht beantworte ich diese Frage mal. Also, im "Sikhismus" - gibt es in diesem Sinne keine "Sünde" oder "Verbote", denn Sikhi (auch Sikhismus) kennt kein Konzept das einer "Sünde" nachgeht. Man hat die einmalige Chance im Leben bekommen um sich mit der Schöpferin bzw. dem Schöpfer ( Gott hat kein Geschlecht) wiederzuvereinen. Es gibt lediglich eine Art "Code der Verhaltensnormen" , dieser beinhaltet wenn ein Sikh "Amrit" zu sich nimmt , ihn zu befolgen - und bei brechen dieser Normen vor den 5 "Panj Pyare" (die die Amrit Zeremonie bzw. Taufe - es gibt kein richtiges deutsches Wort dafür ) vollzogen haben gegenüberzustellen und Ihnen "Rechenschaft" abzulegen. Sie wiederrum entscheiden dann am Grad der Schwere des Brechens was weiter geschieht.

Eine dieser Regeln ist : Das ein Sikh sich die Haare nicht schneiden, waxen, rasieren oder sonst was , was eine gewollte Entfernung der Haare betrifft vollziehen darf. Da wir Sikhs die Gott gegebene Gestaltung so wie er uns entworfen hat in ehren halten. Denn wenn mann die Haare schneidet oder sonst was macht wächsen wie wieder zur selben Länge ergo man sollte sie nicht schneiden.

Weitere Regeln sind der strikte Verbot der Einnahme von irgendwelchen berauschenden Getränken , Drogen oder sonstige Suchtmacher die schädlich sind wie Rauchen. . So dies alles ganz grob erklärt hoffe ich habt ihr Einsicht in Sikhi erhalten, wenn nicht bitte nochmal anschreiben bzw. zurckschreiben und ich werde Antworten.

Sat Siri Akaal / Gott ist die ultimative Wahrheit hinter all unserem Verständnis.

...zur Antwort

Hallo Gomal,

wie hast du dich entschieden? Warum willst du deine Haare schneiden? Es ist sicherlich der Einfluss von dem was du hier alles siehst.. Du musst Wissen das deine Eltern nur das beste für dich wollen - deswegen musst du Ihnen vertrauen gegenüber bringen. Aber es scheint mir - das du noch keine Ahnung hast warum die Haare so wichtig sind. Du scheinst dich noch wenig mit SIkhi befasst zu haben. Wir behalten nämlich die Haare um der/die/dem ( Gott hat kein Geschlecht) gegenüber Respekt zu äüßern. Sagen wir es mal so : Wir respektieren den Weg wie wir "designed" wurden. Und das natürlich mit Haaren... wenn du sie schneidest wachsen sie wieder .. auf die selbe Stelle zurück , warum also? Wem willst du damit etwas beweisen? Du bist so wie du bist! Akzeptiere ist! Man wird dich so mögen wie du bist!

Ich bin selbst Sikh.

Sat Siri akaal - schwester.

...zur Antwort
Ja

Es ist möglich den Glauben beizutreten . Lass dich bitte nicht von anderen Antworten hier verunsichern.

Lies bitte den Kommentar den ich zu 1988Ritter abgegbenen habe. Darin sollte einiges an dem was du Wissen möchtest abgedeckt sein.

@SGoBelair Es ist jederzeit möglich ein Sikh zu werden , dafür ist es nicht mal nötig irgendwie zu konvertieren oder sonstiges. Denn der Sikhismus ist keine Missionierungs religion. Solange du die Grundprinzipien des Sikhismus in deinem Herzen trägst diese verinnerlichst und praktizierst - bist du ein Sikh. Es gibt lediglich eine Initierung in den "Khalsa Panth". Khalsa Panth heisst - heisst wortwörtlich übersetzt Gemeinschaft der Reinen oder Gemeinschaft der Puren. Dadurch verpflichtet man sich der Khalsa an. Die Grunzüge sind es - ein ehrliches und aufrichtiges Leben zu führen - mit den armen, benachteiligten und schwächeren zu teilen und den Namen Gottes zu verinnerlichen. Damit verbunden bekommt man auch die" 5 Ks" - die externen Symbole eines Sikhs . Besser informieren kannst du dich auf der Webseite: www.sikh-religion.de

...zur Antwort

Hallo, also - wenn ich mir die Frage angucke finde ich sie leicht obszön. Jedenfalls, ist es so , dass in der Sikh ("Religion" *), Männer und Frauen gleichgestellt sind. So sind einem gläubigen Sikh, der den Rehat Marayada ( Code der Verhaltensnormen), des Akaal Takhats( Hohe Authorität) befolgt, weder Mann noch Frau, beide sich daran zu halten haben. Das heisst, dass man sich die Haare egal wo vom Körper nicht rasieren/wachsen/schneiden und sonst was darf, da es größtenteils nur "modischen" Zwecken dient. In der Praxis ist es jedoch so , das sich viele nicht daran halten, weil sie sich sonst nicht von den Gesellschaft akzeptiert fühlen. Es ist jedoch individuell zu bestimmen, ob jemand sich die Haare schneidet oder nicht, jeder hat das Recht darauf sich frei zu entscheiden. Und ein Sikh hat sich nun mal frei entschieden, die Haare zu behalten. Das ist alles Ansichtssache Es gibt auch genügend, andere Menschen die sich nicht rasieren - wie gesagt ist dem Individuum überlassen.

Frauen sollten sich nicht in diesen" utopischen Mode Wahnsinn", wie ich es so gerne nenne ziehen lassen.Jedoch werden diese, die sich dagegen auflehnen, als widerwärtig oder anders deklariert.

Aber ist es nicht widerwärtig sich zu rasieren, um hinterher wie ein kleines Kind auzusehen, das noch gar keine Behaarung hat? Ich meine wo ziehen wir die Grenzen? (Der letzte Absatz spiegelt nur meine Meinung wieder)

  • Ich selber finde Sikhi ist keine Religion, den Religion ist ein westlich geprägter Begriff, Sikhi(nicht Sikhismus, denn der -ismus Suffix , ebenfalls westlich geprägt) ist vorsichtig ausgedrückt mehr ein "Lifestyle" bzw. " Lebensweg. Gruß Ich bin selbst ein SIkh, wenn du weitere Fragen hast jederzeit.
...zur Antwort

Hallo,

also, ja es sind die Sikhs, jedoch hat das keinerlei Bedeutung. Man betet so nicht. Man kann- wenn man will.

In der Richtung in der man Kniet - ist meist das Guru Granth Sahib ji ( die Heiligen Schriften der Sikhs) Es wird immer , in richtung des Guru Granth Sahib jis gekniet, weil das die höchste Authorität ist. Also, wo eine heilige Schrift ist wird auch hingekniet, um den Respekt gegnüber dieser, wundervoll poetischen Komponierung auszudrücken.( Wenn du Fragen hast, jederzeit ) Der Goldene Tempel ist die das Zentrum der Sikhs. (Nicht so wie der Kaaba, er ist nämlich offen für alle Menschen, Rassen , Farben , Kasten.. etc..! Es gibt keinerlei Ausgrenzung!

...zur Antwort

Guten Morgen, also das ist sehr unterschiedlich, aber von der Seite der Sikhs(monotheistische Religion,dessen Ursprung der Punjab ist, Sikhs sind weder Hindus noch Muslime) gesprochen hat die Turban Farbe keine Bedeutung. Die "Sikhs " sind es auch die einen Turban aus religiösen Gründen tragen, fuer sie ist es mehr "modisch" zu betrachten welche Farbe getragen wird. Also, 99,4 % der Leute die du mit Turban Sohst sind Sikhs und das typische Klischee, des Taxifahrers mit Turban wird bestätigt.Übrigens Sikhs ist es nicht erlaubt Sich die Haare zu schneiden,das heisst unter dem Turban befindet sich ungeschnittenes Haar, was auch einen praktischen nutzen des Turbans darstellt.

Bei einigen Hindus wiederrum, ist es so das die Farbe eine bestimmte Kaste symbolisiert(Das Kastensystem, Lehnt der Sikh(Sikhismus) total ab.)

Wenn du witere Fragen hast: jederzeit.

...zur Antwort

Was für eine Art Turban denn? Es gibt tausenede Arten von" Turbanen". Du kannst es ja mal ausprobieren, aber ich glaube , dass manche Lehrer das nicht erlauben, werden solange du nicht "religiös" bist.

...zur Antwort