Ich bin trans* und hätte kein Problem damit. :)

Also ich sehe kein Problem darin. Ich bin zwar nur halb trans und wäre noch dazu in der Lage Kinder zu bekommen, aber das brauche ich nicht und ich finde. dass der Charackter einer Person viel wichtiger ist, als das Geschlecht. Also ist es mir egal, ob die Person trans+ ist oder cis.

...zur Antwort

Hä aber stehst du jetzt auch auf Mädchen oder nur auf Jungen?

Maan mir ist das Geschlecht egal. Ja ich habe eine Männlich Präferenz, aber das heißt nicht, dass ich nicht auf Mädchen stehe. Ja und nur weil ich mich 2 Mal in einen Jungen verliebt heißt das auch nicht, dass ich nur auf Jungen stehe. Aber egal😂

...zur Antwort
Nein

Also geboren wurde ich weiblich, aber ich fühle mich leider nicht so. Ich wünsche mir ziemlich oft einfach dass ich mich auch weiblich identivizieren könnte, aber es geht nicht. Ich fühle mich einfach nicht weiblich. Ich habe eine ziemlich schwierige Phase hinter mir, in der ich mich regelmäßig selber verletzt habe und mich von anderen Menschen abgeschlossen habe und einfach probiert habe ein Mädchen zu sein, aber ich habe es nicht hinbekommen und jetzt habe ich mich vor Freunden und Familie geoutet, habe eine Transgender Therapie angefangen und möchte auch von den anderen Menschen als geschlechtsneutral wahrgenommen werden und auf der neuen Schule will ich dann komplett ein Leben als eine nicht binäre Person anfangen.

...zur Antwort
Ja, würde ich.

Nun ja da ich selber "Trans*" bin, hätte ich auch kein Problem damit. Also ich stehe ja auch auf jedes Geschlecht oder vielmehr ist mir das Geschlecht von meinem Partner egal, auch wenn ich Präferenzen habe. Aber im Endeffekt ist es mir dann egal ob ich jetzt mit einem Transmann oder einem Cismann zusammenkomme. Also für mich ist es auch klar ich brauche nicht unbedingt Kinder also wenn mein*e Partner*in später Kinder haben will, dann würde ich auch welche okay finden, aber für mich brauchen wir auch keine Kinder oder können welche adoptieren.

...zur Antwort

EInen engen Sport BH, vielleicht auch falschherum tragen. Oder vielleicht kennst du auch so Motorad Halstücher so loops. Wenn du so einen in eng nimmst, dann bindet das eigentlich ganz gut. Auch Tschirts mit großem Auftruck vorne können sehr gut helfen beim Kaschieren der Oberweite.

DU solltest nicht zu Bandagen oder Tape greifen.

Vielleicht macht auch iregendjemand in deiner Nähe ein giveaway von Bindern. Oder jemand in deiner Umgebung, wie ein Verwandter oder Bekannter kann dir helfen einen guten Binder zu bestellen.

...zur Antwort

Wie tolerant sind Frauen ihrem potentiellen Partner gegenueber? Wie weit sind sie oberflächlich bei der Partnerwahl?

Hey ihr Lieben, als ich es gerade las, wunderte ich mich, dass das Glied des Mannes scheinbar sehr wichtig für die Frau scheint.

Dachte immer, Frauen stehen hauptsächlich auf innere Werte.

Zeigt dieser Text eher die Regel oder die Ausnahme?

Quelle.

https://m.tagesspiegel.de/gesellschaft/nach-der-geschlechtsangleichung-die-rueckverwandlung-passiert-schleichend/23758764-3.html

Zitat.

Die Ärzte, Gutachter und die Trans-Community, mit der er sich online vernetzt, gratulieren ihm zu seiner Entscheidung. Seine Ehefrau nennt ihn „verrückt“. Nach der Operation packt sie ihre Koffer und geht. Joachim versucht, eine neue Partnerin kennenzulernen. Er meldet sich auf Dating-Plattformen und in Online-Foren an. Vergeblich. „Jede Frau rennt davon, wenn sie sieht, dass da unten nichts mehr ist“, sagt er.

........

An Frauen

wenn ihr jemand kennenlernt und beim ersten Mal sieht, dass er unten eine Vulva hat, oder einen kleineren Penis, wäre es fuer euch schlimm?

Als Kerl stehe ich auf Frauen.

Wenn mir eine gefällt und Symphatie auf beide Seiten da ist, gehe ich davon aus, dass mir egal ist, was unten ist. Würde mich interessieren ob die Mehrheit der Frauen auch so tollerant bei Männern ist.

Da ich selber einen starken Kastrationswunsch habe, da mich die eigene Libido stört, ist es für mich relevant, da Geschlechtsteile nach einer chemische und chirurgischer Kastration schrumpfen.

Da ich den Trieb nicht mag, heisst ja nicht, dass ich Frauen nicht attraktiv finde. Während z.B. der chemischen Kastration, ist ja die Möglichkeit vorhanden, dass ich mich verliebe und es erwidert wird, bevor die Hüllen fallen.

Wie Tolerant wärt ihr Frauen bei potenziellen Partnern.

Herzlichen Dank.

L.G.

...zur Frage

Ich denke man kann da jetzt nicht so allgemein reden. Es gibt sicherlich Frauen, denen es sehr wichtig ist und wiederum andere denen es egal ist.

Ich persönlich stehe auf alle Geschlechter vondemher ist es mir egal was da unten ist. Natürlich muss man sich da erstmal dran gewöhnen, aber wenn der Charakter Stimmt, dann spricht da doch auch nix gegen. Km Gegenteil ich finde große männliche Organe eher nicht so ansprechend.

Ob meine Meinung hier zählt weiß ich leider auch nicht, da ich keine Frau bin, sondern nicht binär, aber egal

...zur Antwort

Also ich habe kein Problem damit. Ich bin eine nicht binären transperson und stehe auf alle Geschlechter. Naja ich glaube zwar auch nicht an Gott, aber ein schlechtes Gewissen hätte ich auch dann nicht. Wenn es einen Gott geben sollte, dann würde er doch wohl auch jeden akzeptieren. Und ich finde die Bibel sowieso naja. Sagen wir es mal so, da steht zwar Homosexualität ist verboten, aber da steht auch was von einer schwangeren Jungfrau, also....ja. Ich habe gar kein schlechtes Gewissen damit.

...zur Antwort

Hey, ich bin selber non-binary. Momentan haben wir ja gar keinen Sport in der Schule das heißt in dem Fall müsste ich mich jetzt auch nicht komisch fühlen aber ansonsten fühle ich mich in der Umkleide aber immer relativ komisch da ich aber noch nicht geoutet bin denkt sich halt auch keiner was dabei in meinem Umfeld. Meine Freunde gehen relativ offen damit um würde ich sagen. Ich gehe auch relativ offen damit um vor ihnen nur halt von Menschen vor denen ich mich noch nicht geoutet habe sage ich halt nichts aber ich will mich jetzt dann auch bald outen und hoffe einfach dass ich bis ich mit der Schule fertig bin kein Sportunterricht mehr habe weil ich mich sonst echt scheiße fühlen würde und sich meine gender dysphoria durch jede Art von Sport verstärkt.

Manchmal fühlt man sich aber auch nicht wirklich ernst genommen weil man halt nicht komplett Trans ist sondern eben nur im nicht binären Spektrum ist und die meisten einen deswegen dennoch weiterhin als Mädchen wahrnehmen was dann aber ein bisschen blöd ist.

...zur Antwort

Du könntest probieren den Sport-BH einfach mal umzudrehen also das hinten nach vorne zu machen oder vielleicht kennst du vom Motorradfahren diese Schals oder Gesichtsbedeckungen die die halt tragen wenn du da einen findest der ein bisschen enger ist kannst du das auch tragen das funktioniert eigentlich relativ gut. Ich würde auf jeden Fall empfehlen nicht mit Bandagen oder ähnlichem ab zu binden weil das echt schädlich für Deinen Körper sein kann.

Ansonsten machen Transmänner manchmal auch Giveaways oder sowas wo du dann halt einen gebrauchten beinder dir holen könntest. Das sind dann halt Transmänner die ihre Operation schon hinter sich hatten und ihre beinder nicht mehr brauchen die verschenken die dann manchmal dann könntest du vielleicht von dort einen bekommen. Oder vielleicht hast du eine andere Person deines Vertrauens die du fragen kannst ob sie dir bei der Bestellung hilft. Falls deine Eltern dein Pakete nicht untersuchen dann könntest du vielleicht auch Gutscheine von Amazon z.b. holen und dir auf Amazon einen Binder bestellen. Das würde ich aber auf jeden Fall nur im allerletzten Ausweg machen weil die beiden davon Emerson meistens nicht so gut sind und starke Rückenschmerzen verursachen du solltest also wirklich gucken ob du vielleicht jemanden findest der mit dir Binder von gc2b oder underworks bestellt

...zur Antwort

Alaso ganz offiziell ist es eine Psychische störung ja, eine Geschlechtsidentitätsstörung. Ich finde aber es ist keine Krankheit sondern etwas normales. Aber wenn es als Krankheit eingestuft werden muss, damit man seinen Körper bekommen kann, dann lass ich mich gerne so einstufen. Aber für mich ist das keine Krankheit sondern einfach ein ganz normaler Mensch, dem ich helfen möchte

...zur Antwort

Bin nicht binär und mei zukünftiger Partner* meine zukünftige Partnerin, darf rauchen, wenn er*sie das will. Solange es nicht jeden Tag ist, sondern vielleicht 3-4 Mal in der Woche und/oder nicht immer in meiner Nähe. Ansonsten ist das seine*ihre Sache. Ich bin da offen, jedem das seine. Ich persönlich mag das zwar nicht, aber ich werde den Perfekten Partner* die perfekte Partnerin jetzt nicht abwimmeln, nur weil er*sie raucht.

...zur Antwort

Ich würde das den Menschen in deiner Umgebung einfach so mitteilen. Einfach sagen dass für dich alle Pronomen okay sind aber du männliche Pronomen bevorzugen würdest. Oder du kannst ihn auch einfach immer abhängig von der Situation deine Pronomen erzählen, weil wenn du genderfluid bist dann werden sich wahrscheinlich auch deine Präferenzen bei den Pronomen ändern kann ich mir vorstellen.

...zur Antwort

Ich denke halt nicht, dass eine Person die sich als Suoerstraight bezeichnet dazu in der Lage wäre eine Transfrau von einer Cisfrau zu unterscheiden.

...zur Antwort
Neutral.

Also ich fühle mich mit beidem angesprochen. Ist mir eigentlich egal. Es stört mich nicht, aber ich brauche es auch nicht. I mean ich bin zwar keine Frau deswegen kann ich auch nicht sagen, ob eine Frau das auch so sieht, aber mir reicht die Männliche Form. Selber versuche ich aber immer einfach eine neutrale Form zu verwenden. Also statt Vegetarier*in sage ich vegetarisch lebende Person.

...zur Antwort
Ich hab mich mit 12 oder jünger geouted

Das ist gar nicht mal so lange her. Ich glaube so ungefähr vor einem Jahr, also mit 15. Gewusst habe ich es zwar schon früher, aber wirklich geoutet habe ich mich erst mit 15. Ich denke ein Grund dafür ist, dass sich da auch meine Schwester geoutet hat.

...zur Antwort

Also ich finde das ist ganz normal und du kannst auch was dagegen haben solange du sie deswegen nicht benachteiligt oder sonst irgendwie beleidigt oder belästigt. Deine Meinung ist frei, aber Diskriminierung ist nicht erlaubt

...zur Antwort

Nein das ist ganz normal wenn man manchmal sowas fühlt. Vor allem in der Pubertät wenn die Hormone ein bisschen verrückt spielen da kann es auch sein dass du nur über die Pubertät bi bist und danach merkst dass du es doch nicht bist und das ist auch nicht schlimm, weil in der Pubertät da verändert sich einfach vieles und wenn es nur eine Phase ist dann ist das nicht schlimm und du kannst stolz darauf sein sie durchlebt zu haben

...zur Antwort
Gleich berechtigt wie Heterosexuelle

Ich finde sonst ist das Diskriminierung für Heterosexuelle und das wäre auch wieder nicht fair. Keiner soll auf Grund seiner Sexuellen Orientierung benachteiligt oder bevorzugt behandelt werden

...zur Antwort