Wieso behaupten viele dass der Begriff "Tomboy" beleidigend für Transsexuelle ist?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht sind ein paar Transmänner für Tomboys gehalten worden und fühlen sich dadurch, mMn verständlicherweise, verunsichert und/oder beleidigt. (Die Unsicherheit könnte sich dann eben durch "beleidigt-sein" äußern.)

Manche Transmänner, die vielleicht noch nicht angeglichen sind oder auch noch keine Hormontherapie begonnen haben, versuchen so "typisch männlich" wie möglich auszusehen und/oder zu wirken. (Natürlich gibt es auch Transmänner, die Dinge mögen, die eher dafür bekannt sind in Richtung Weiblichkeit zu gehen. Daran ist natürlich nichts verwerflich und mMn haben Klamotten und Schmuck usw. auch kein Gender.)

Ich denke so könnte man das erklären.

Ich persönlich wäre auch noch verunsicherter wenn mich jemand mehr für einen Tomboy, als für einen (Trans-)Mann halten würde.

Tomboys sind Mädchen/Frauen die sich auch als solche identifizieren, sich aber lediglich stereotypisch männlich kleiden. Transmänner hingegen sind Männer, wenn auch nicht biologisch, die sich vollständig als solche fühlen und wahrgenommen werden wollen. Da ist es doch verständlich, dass sie es scheiße finden wenn sie als Tomboy - also als Frau die sich maskulin kleidet - bezeichnet werden. In gewisser Weise würde man ihnen damit auch ihre Identität absprechen; so nach dem Motto:,, du kannst dich ja maskulin kleiden aber eine Frau bist du trotzdem!". Es ist nunmal einfach so, dass es einen großen Unterschied dazwischen gibt, ob man sich wie etwas/jemand verhält und kleidet oder ob man es ist.

Woher ich das weiß:Hobby – Bin selbst Teil von LGBTQ+ und kenne mich sehr gut aus

Naja ich als transperson nehme das nicht als beleidigend wahr. Ich bin komplett gegen Stereotypen. Und ja man könnte jetzt sagen, dass ich dann ja eine Frau bin, die eben nicht den Steriotypen entspricht. Und ja das sind Tomboys. Aber Geschlecht hat ja nicht unbedingt etwas mit der Präsentation zu tun sondern mit dem wie man sich fühlt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – LGBTQ/Transgender/Non-Binary/Pansexuell

Vermutlich, weil die beiden Begriffe nichts miteinander zu tun haben. Bei Tomboy geht es um Gender Expression: wie ein Geschlecht nach außen ausgedrückt wird.

A tomboy is a female-identifying person who expresses themselves in a traditionally masculine way be it through clothing, activities, or lifestyle.

Das ist nichts aus der Buchstabensuppe, transgender ist ne andere Kiste:

tomboys do not fall under the transgender umbrella because gender expression and identity are different things.

https://gender.wikia.org/wiki/Tomboy

Eine Tomboy hält sich für eine Frau. Ein Transman für einen Mann.

Tomboy hat nichts mit Transsexualität zu tun.

ach ne. hab ich auch nie gesagt.?

1
@Ferrai882

Na ja,wenn du einen Transmann als Tomboy bezeichnen würdest,wäre das schon beleidigend.Weil das eine mit dem anderen nichts zu tun hat.

1
@SilverFizz

das meine ich nicht, sondern wenn man sich selbst als tombot bezeichnet

0
@Ferrai882

Ach so meinst du das. ^^
Nein,da wüsste ich echt nicht warum jemand dafür beleidigt sein sollte.Man kann sich selber schließlich labeln wie man will.

1

Was möchtest Du wissen?