Es ist einfach schwer alles in der Zukunft zu planen, wenn man noch studiert. Was, wenn der eine ein Jobangebot in Hamburg bekommt, die andere eins in München? Die Zukunft ist nicht in Stein gemeißelt und einer müsste eventuell etwas aufgeben. Wenn man arbeitet, hat man erst einmal seinen Platz. Man hat einen Job, den man voraussichtlich erstmal nicht verlassen will. Da ist Zeit für die Planung.

Ich selbst habe das gemerkt. Ich bin mit meinem Freund während meines Studiums zusammengekommen (Er hat auch studiert.) Aber schon nach zwei Monate habe ich ein tolles Angebot für ein Praktikum in einer anderen Stadt bekommen und habe es angenommen. Wir haben uns dann nur noch alle zwei Wochen am Wochenende gesehen - das war für mich nicht einfach. Mein damaliges Studium habe ich danach abgebrochen und ein neues in seiner Stadt angefangen, damit wir uns regelmäßig sehen können, obwohl ich lieber an die Uni in Heidelberg gegangen wäre. Als ich dann fertig war mit meinem Studium, hat mein damaliger Arbeitgeber während meines Praktikums mir sofort eine Stelle angeboten. Wieder in der anderen Stadt. Es war ein langes hin und her, weil er leider nicht so flexibel war, wie ich und ich habe schlussendlich angenommen. Jetzt sind wir zwar getrennt, aber sehen uns noch freundschaftlich. Es ist nicht leicht, weil so viele berufliche Änderungen noch kommen werden. Wenn jemand fest im Leben steht, gibt es diese Probleme nicht so sehr.

...zur Antwort
Ausland

Lernen und arbeiten wirst du dein ganzes Leben. Ich bin froh, dass ich nach dem Abitur im Ausland war und nicht nach dem Studium, wie es viele planen. Denn während meinem Studium habe ich ein sehr gutes Praktika absolviert, die mich nach meinem Studium direkt übernommen haben. Mit Ausland wäre es dann sicher nichts mehr geworden. Also mach es lieber vor dem Studium. Nach Jahrelangem Schulstress darf man sich das gönnen.

...zur Antwort

An die Mädchen: Ex Freundin Geschenk kaufen zu Weihnachten obwohl sie einen neuen Freund hat?

Meine Ex Freundin hat sich vor 6 Wochen vor mir getrennt, der Grund sie meinte sie liebt mich nicht mehr und die Luft wäre weg. 2 Wochen nach der Trennung hat sie jedoch einen neuen Freund und ist mit ihm jetzt in einer Beziehung. Seit dem hab ich auch keinen Kontakt mehr zu ihr Gesucht. Und ich weis sie will mich nicht mehr sehen und nichts mehr von mir wissen obwohl sie sehr stur ist und das ihr Entscheidungen ist jetzt. Wissen wir beide trotzdem im Herzen ehrlich das zwischen uns etwas besonderes war und wir uns sehr fallen haben lassen können und wir selbst sein konnten...ich denke jedoch nicht das sie bei ihren neuen Freund sie sich so fallen lassen kann und und sie selbst sein kann. Eine ehemalige beste Freundin von ihr mit der sie aufgewachsen ist meinte auch das sie nicht denkt das meine Ex sich bei dem neuen so fallen lasssen kann wie bei mir...und die beiden haben damals wirklich über alles geredet und sich alles erzählt.

Zu meiner Frage: meine Ex Freundin wollte sich schon immer ein bestimmtest Kleidungsstück(Jacke) kaufen/gewünscht.

Wie würdet ihr regieren wenn ihr das Geschenk auf einmal vor eurer Tür liegen seht ?
Würdet ihr es behalten und benützen, oder wegschmeißen?
Würdet ihr euch bedanken?
Würdet ihr wissen das,das Geschenk von euren  Ex Freund ist ?

Und was könnte man machen um ein kleines bisschen ihren Stolz und Ihren Herz zu beweisen das ich sie noch liebe und sie mir eventuell wenn nicht sofort aber sie davon überzeuge mir noch eine Chance gibt und obwohl sie einen neuen hat sie an mich denkt und mich anfängt zu vermissen.

Ps: ich hab ihr damals eine etwa teure Handtasche gekauft denke jedoch das sie die Tasche noch besitzt trotz der Trennung.

...zur Frage

Hör auf damit!! Hab nicht alles gelesen, aber egal aus welchem Grund: Ex ist Ex, da strengt man sich nicht mehr an und macht keine Geschenke, das ist jetzt die Aufgabe des neuen Freundes. Mensch.

...zur Antwort

Hirnblutung/ Gefäß riss durch sowas?

Hallo alle miteinander .. also seitdem ich meine Tage habe seid Mittwoch .. ist mir irgendwie schwummrig ... ist irgendwie immer so wenn ich sie habe... doch gestern ... hatte ich plötzlich ein schmerzhaften stechen (kurzes stechen) im oberkopf und darauf Riesen Schwindel ... als ob ich gleich abkratzen würde..+Panikattacke also ich kämpfe viel täglich mit meiner Hypochondrie, mein ständiges denken etc. .. Und ich lese ständig schlimme Sachen auf andere Forume und bereite mich für meine Laage vor :( ich stell mir schon vor wie Ich sterbe bald .. morgen heute gleich :'( .. Heute hat meine Freundin ihren Arm um meine Schulter gemacht und ihr Arm hat mein Hinterkopf in eine Art und weise gestoßen und hat mich in Panik versetzt weil ich Angst vor hirnbluten habe... und heute ist der Schwindel so schlimm einfach .. + dieses Stechen im Kopf .. Als Hypochonder ist es sehr schlimm das zu erleben... Liegt es an meine Tage ? ( obwohl es morgen komplett zu Ende ist mit meinen Tagen, habe sie 5 Tage lang) oder liegt es an meinen Schnupfen und meiner vollen Nase und mein ständiges "hochziehen" wenn meine Nase laüft... Oder ist es hochwarscheinlich dass irgend ein Gefäß gerissen oder geschädigt ist und das bald dieses Gefäß platzt oder am reißen ist... Ich wurde Dienstag untersucht Bzw die Neurologin hat mit mir Mini Übung gemacht die mein Gehirn testen etc. ( kennt ihr warscheinlich, so basic aber auch die wichtigsten Übungen um zu sehen ob alles ok ist) Bei mir ist jedes Mal alles anscheinend in Ordnung 100%.. hatte schon MRT und was auch immer hinter mir :( Blutwerte etc ... alles 100%. Aber das MRT ist 1/2 - 1 Jahr her .. aber alles war 100% perfekt ohne Befund wie auch meine Blutwerte, Urin alles alles alles ist 100%... in der Familie liegen auch 0 Kopf - Hirn Schäden und so ... Ich habe so Angst dass meine Gefäße irgendwie gerissen sind im Gehirn oder was auch immer kaputt ist .. und dass ich in kürze verrecke... Mein e momentanen Symptomen seid freitag/donnerstag starker Schwindel / keine Übelkeit , kopfstechen .. ( aber dieser stechen nicht dauerhaft aber stark).. bin einfach am Ende .. + diese Angst blind zu werden hat mich eine lange Zeit gekümmert bis heute noch und ich musste immer 100% mich auf diese Angst konzentrieren(laut ärtzte anscheinend.. alles ok) ... Ich kann einfach nur sagen 24h Gedanken... negative Gedanken ... Angst Riesen Angst.. Ich mache mir sorgen.. ich will kein Hirnschaden, oder blind werden oder beides..

...zur Frage

Immer die Leute, die alles googeln... das lieben die Ärzte. Vorsicht beim nächsten Schnupfen könnts au sein du hast Krebs.

...zur Antwort

Die Marken kennst ja bereits. GünstigER bekommst das in den USA. Günstig nur wenns fake ist. Offensichtlich hat deine Freundin, fake-Marken in der Türkei gekauft.

Hass sowas:D entweder man kann sich die Marke leisten oder eben nicht. Und wenn nicht dann kauft man auch kein Fake.

...zur Antwort

Gutes Gehalt bekommst du durch gute Arbeit. Das könnte an mangelnder Arbeitsleistung oder Faulheit scheitern.

In die "großen" Firmen kommt man anscheinend ja nur mit Vitamin B. Ich habs dennoch geschafft. Man muss halt seht gute Schulleistungen vorweisen am Besten noch ein Praktikum. Dann das Assessment Center, den Test und das Gesprävh überstehen und dann hast den Platz.

Ich habe ihn abgelehnt.

...zur Antwort

Kein Ort ohne dich, fand ich sehr schön.

The first time (eher witzig).

Wie durch ein Wunder (achtung heul-Alarm)

Am besten in Originalsprache, die Synchronisationen sind zum Teil nicht auszuhalten.

Ansonsten googel doch einfach mal Liebesfilme oder ähnliche Filme wie...:)

...zur Antwort

Warum reagieren so viele Menschen beim Thema Kindesunterhalt so Extrem? Bin ich etwa ein Unmensch?

Hey, ich habe hier einfach mal die Frage warum man im Internet, wenn man das Thema Kindesunterhalt anschneidet, schnell als Böser Mensch verteufelt wird. Ich bin schon etwas zwerfressen, und stelle meine eigene Meinung dazu ernsthaft in Frage, sehe ich da etwa etwas Falsch, ich hoffe ihr Könnt mir helfen, das Thema mal von einem Anderen Standpunkt zu betrachten.

Also, Ich 31, Männlich vollzei berufstätig ( ca 50 Std./Woche) Zahle unterhalt für meine beiden Kinder. Ich Zahle derzeit 297 Euro Pro Kind, und das bei einem Nettogehalt von 1570 Euro.

Wer in einer Größeren Stad lebt, der kann sich hier schnell ausrechnen, das das nicht viel Geld ist, was mir bleibt.

Ich bin auch mitlerweile auf der Suche, nach einer günstigeren Wohnung auf dem Land, um einfach nach 2-3 Wochen nicht mehr überlegn zu müssen, was ich nun den Rest des Monats essen soll. Denn für mein 1,5 Zimmerapartment, gehen schon Allein 550 drauf. Dazu kommen Strom , Internet, und Handyanschluss. die Sich in Summe auch noch einmal. Mit 120 Euro zu buche schlagen. Noch dazu kommen Die Zusätzlichen belastungen Auto ( Steuer, Versicherung , ich bin Beruflich auf ein KfZ angewiesen ) , eine Haftpflichversicherung für die Kinder, mein Gewerkschaftsbeitrag , sowie mit meiner Ex Gemeinsam gemachte schulden die ich Tilge sind in Summe nocheinmal 150 Euro.

Das ich solche sachen wie ausgehen, essengehen, kino, oder sonstige freizeitaktivitäten nicht mehr Wahrnehme ist denke ich bei der Rechnung nachvollziehbar.

Denn wenn man das mal alles berreinigt :

+1570 -550 -594 -120 -150

= 156 Euro.

Das ist Reel das was mir noch zum Leben Bleibt, davon muss ich noch Benzin (ca 100-130Euro im Monat) und Nahrungsmittel kaufen.

Richtiges essen, gibt es daher nurnoch alle Zwei wochenenden wenn meine Kinder bei mir sind. ( Da ich denen nicht unbedingt , Salami, Scheibenkäse und Knäckebrot servieren möchte )

Nun zu meiner Frage. Wenn ich nun in Foren gucke, ob es nicht möglichkeiten gibt, den Unterhalt anzupassen und auch mal nachfrage , werde ich meist direkt, als Unmensch dargestellt, der seinen Kindern nichts gönnt, und seine Kinder leiden sehen möchte. Ich bin dann direkt immer das Egoistische schwein. Und da diese Meinungen einfach der Großteil ist, stelle ich mir die Frage was ich Falsch daran sehe.

Ist es wirklich verwerflich das ich selbst, auch noch ein Leben führen möchte. Denn ich habe einfach das Gefühl, das ich garkein leben mehr habe.

All meine Ersparnisse sind nun Mitlerweile aufgebraucht, der Großteil meines alten besitzes verkauft. Mein altes Hobby gitarre spielen ist eingestellt, da ich mein Instrument verkaufen musste um meinen Kindern zu ihren geburtstagen eine Kleinigkeit schenken zu können. Weihnachten geht nun leider lehr aus.

Ich habe schon sehr oft darüber nachgedacht, nicht einfach schluss zu machen , Schließlich ist da noch eine Lebensversicherung die meine Kinder finanziell abdeckt.

Ich weiß einfach nicht weiter, bin ich wirklich so ein schlechter Mensch?

...zur Frage

Deine Situation ist blöd. Du hast nicht viel Geld und möchtest sparen, das verstehe ich.

Aber du hast die Kinder in die Welt gesetzt und bist für sie verantwortlich, auch finanziell. Ich weiß nicht wieviel deine Ex-Frau/Freundin verdient, aber kann sie zwei Kinder finanziell alleine durch den Monat bringen? Ich glaube nicht.

Es sind auch deine Kinder und du musst und solltest den Unterhalt zahlen, das klingt blöd, ist aber deine Pflicht.

Aber um dich zu beruhigen: sich darüber Gedanken zu machen, weniger zu zahlen oder nichts mehr, macht dich nicht zu einem Unmensch. Im Gegenteil. Das ist nachvollziehbar. Ich hoffe trotzdem, dass du die Zahlung nicht einstellst, wenn deine Kinder darauf angewiesen sind. 

...zur Antwort

Gilt das Grundgesetz nicht für Kinder?

Meine Frage bezieht sich auf das Schulsystem, speziell auf die Schulpflicht bzw. den Schulzwang. Anscheinend gelten die Grundgesetze für Kinder erst nach Erfüllung der Schulpflicht.

Beispiele:

Art. 1 (1): Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Wieso darf ein Staat den Lebensweg junger Menschen derart prägen und vorbestimmen und ihnen wertvolle Lebenszeit stehlen, die sie mit Tätigkeiten füllen müssen, zu denen sie gezwungen wurden? Ist es nicht entwürdigend, anhand willkürlich ausgedachter Fragen (Leistungskontrollen) bewertet und mit anderen verglichen zu werden? Ist nicht allein schon die Forderung, über Stunden still sitzen zu müssen eine Entwürdigung, vor allem für jüngere Kinder?

Art.2 (1): Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit

Wie soll die Persönlichkeit sich frei entwickeln, wenn alle dasselbe lernen müssen und besondere Fähigkeiten nicht gefördert geschweige denn erkannt werden? Wenn Leistungsdruck und Stress die Neugier töten? Wenn die Angst vor Mobbing oder Tadel einen Haufen angepasster Mitläufer produziert? Schule verhindert oft sogar die freie Entfaltung der Persönlichkeit.

Art. 5 (1): Recht auf freie Meinungsäußerung

Welches Kind darf seine Meinung über den Lernstoff, über den Lehrer, über die Schule wirklich frei äußern? Der Lehrer als Autorität entscheidet doch, was in den Unterricht passt und was nicht (antidemokratisch ist das Ganze auch noch)…

Gelten die Grundrechte also erst ab einem bestimmten Alter? Mit welcher Rechtfertigung werden die Rechte von Kindern derart eingeschränkt? Hat jemand eine Idee?

...zur Frage

1. Gilt

2. Die Menschenrechte gelten ab der Geburt.

3. Die Schulpflicht ist gut. Damit wird dir eine Zukunft geschenkt, die zum Beispiel viele Kinder in Afrika niemals haben werden. Was willst du machen, wenn du nicht zur Schule gehst? Wie willst du später richtig leben können? Kinder sollten die Schule nicht als Strafe sehen, sondern als Geschenk, dass in vielen Ländern immer noch sehnlichst herbeigewünscht wird.

4. In der Grundschule oder auch in der Realschule oder dem Gymnasium, wissen die Kinder doch noch gar nicht, was sie wollen oder was sie können. Dies kann nur festgestellt werden, wenn man ALLES macht. Welche Richtung du später einschlägst, bleibt ganz alleine dir überlassen und spiegelt sich ja auch in den Noten wieder. Oder hättest du mit 11 schon gewusst, was du später machen möchtest? In dem Alter hätte vermutlich jeder Kunst und Musik gewählt, weil es Spaß macht und nur wenige Mathematik oder Deutsch.

5. Du darfst deine Meinung immer sagen. Die Lehrer entscheiden nicht, was im Unterricht gemacht wird. Das entscheider der Lehrplan des Kultusministeriums. Und da sind wir wieder bei der Zukunft: 2000 Kinder fragen sich, wofür man Parabeln braucht, aber dieses eine Kind, welches später beispielsweise zur NASA möchte, genau das brauch es. 

Da musst du durch. Der Lernstoff ist dafür da, dich auf das Meiste vorzubereiten, damit du später JEDEN Job erlernen kannst, den du möchtest und in der Schule feststellst, was deine Stärken sind.

Hör auf zu jammern, andere Kinder träumen von deinem Leben und einer Schulbildung. 

...zur Antwort

Klingt weder so als hättest du wenig Geld, noch als würdest du dich damit garnicht auskennen:D

...zur Antwort

Du hast dich doch selbst dort angemeldet? Macht dich also nicht besser als ihn.

...zur Antwort