Lassen die Finger von ihm. Das hört sich nach stalken an.

...zur Antwort

Passe auf, Du wirst dich Immunisieren , so oder so. Die Immunisierung durch eine Infektion ist dabei die denkbar schlechteste Möglichkeit. Und ja, Du bist ein Querdenker

...zur Antwort

Wenn Du die erste geschafft hast, dann klappt es mir der zweiten auch.

...zur Antwort

Anzeigen nein

Rache ja

...zur Antwort

Wir alle sind endlich, und müssen gehen; ich habe beide Eltern verabschieden müssen. Du schreibst sehr liebevoll über deine Mutter, was dich ehrt. Du bist auf dem richtigen Weg!

...zur Antwort

Dann halte ein Smartphone in der Hand.

...zur Antwort

So ein Blödsinn

...zur Antwort

Bitte benutze das Genitiv....eines Jungen!

...zur Antwort

Eigentlich nicht

...zur Antwort

Was kann das sein?

Hellow :3

Ich denke seit nicht allzu langer Zeit, dass ich irgendwie negativ auf plötzliche Temperaturschwankungen reagiere.
Es hat angefangen, als ich um die 11 Jahre alt war. Ich hatte damals, besonders in etwas kälteren Monaten, öfters Kopfschmerzen. Diese sind halt IMMER aufgetreten, wenn ich in der Schule angekommen bin und es im Klassenzimmer warm war. Ich habe mir nichts dabei gedacht, aber mir ist auch aufgefallen, dass ich manchmal auch Kopfschmerzen oder leichte Übelkeit hatte, wenn sich die Temperatur schnell ändert.
Schlimmer war es beim Schulschwimmen (,was übrigens aus diversen Gründen die größte Sch***e ever ist), weil ich nach oder beim Umziehen auch manchmal Kopfschmerzen oder Übelkeit hatte, aber auch während des Unterrichts.
Das Gleiche ist jetzt auch nach dem Duschen der Fall, also leichte Übelkeit und leichte Kopfschmerzen. Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich bei sowas auch irgendwie immer reizbarer, zickiger oder einfach angepisster werde. Aber wenn es zum Beispiel die ganze Zeit kühl ist, ist es nicht so. Oder wenn die Temperatur sich langsam oder gar nicht ändert, bin ich auch nicht wirklich empfindlich oder so. (Bin am Freitag auch ohne Jacke rumgelaufen, weil mir einfach nicht kalt war)

Und ja, jetzt hab ich halt mehr darüber nachgedacht und mir ist die Idee gekommen, dass ich vielleicht empfindlich auf plötzliche oder schnelle Temperaturwechsel reagiere, weil es bei den Anderen irgendwie nie oder so gut wie nie passiert, dass sie bei solchen Sachen Übelkeit usw bekommen oder zickiger werden.

Was meint ihr? Könnte das auch einen anderen Grund haben?

Ich freue mich über viele und "gute" Antworten.

LG~ EmY

...zur Frage

Irgendwie hast du Recht

...zur Antwort

Das verspricht doch, das Du beim GV mehrfach zu Orgasmen kommen kannst. Stell Dir mal vor, er käme zu früh, schlimmer noch, gar nicht!

Menschen sind nunmal unterschiedlich.

...zur Antwort

Besprich das mit deinem Hausarzt

...zur Antwort

Ist es Desinteresse, oder in Ermangelung eines geringen IQ'S?

Was sind seine Interessen?

...zur Antwort