Generell gibt es eine Formel, bei denen das Mittel zwischen Körpergröße von Mutter und Vater gebildet wird, plus einige Zentimeter (weniger bei Mädchen, mehr bei Jungen). Da aber bekanntlich Geschwister auch nicht immer gleich groß sind, kann man es nicht so genau sagen. Viele Jungen werden aber ähnlich groß wie die Väter, Mädchen wie die Mütter - stimmt aber auch nicht immer.

...zur Antwort

Er kennt viele Tricks, schließlich waren alle Lehrer ja auch Schüler. Er dürfte ja im Bilde pber Deine sonstigen Leistungen sein! Probieren von Lösungswegen kommt aber immer gut, besser, als wenn nichts dasteht. Vielleicht ist es ja teils richtig. Na ich hoffe, Du hast zumindest was Richtiges abgeschrieben!

...zur Antwort
Totaler Schmarrn, nur was für Spinner!

Ich schätze wärmende Kleidung als Schutz vor Kälte, Insekten und Sonne! Aber wenn andere Menschen gerne nackt wandern, toleriere ich das. 

...zur Antwort

Vielleicht kann Dir ein Frisör helfen. Es wäre ja jetzt bescheuert, wenn ich Dir sagen würde, dass Rastalocken auch eine Alternative wären. Aber ich fürchte, Du hast durch so viel Behandlung die Haarstruktur geschädigt, da wird ein bisschen schneiden eventuell nötig sein - stell Dich drauf ein! Ein Profi kann es allerdings so machen, dass Du zu Deiner Konfirmation trotzdem top aussiehst. Alles Gute Dir.

...zur Antwort

Zum Skifahren würde ich nur einen kleinen ohne Metallverstärkung mitnehmen. Du musst Dich schließlich gut bewegen, und so viel hat man ja nicht dabei auf der Piste. Handschuhe, Sonnencreme, Geldbeutel, Mütze, Sonnenbrille, Handy. Bei einer Skitour wäre das anders, aber auch da hast Du weniger Fahrvergnügen mit viel aufm Buckel.

...zur Antwort

5,6 Tage würde ich rechnen - was mir ein bisschen Sorgen macht, ist, was Du so als Gepäck beschreibst... Bier mitzunehmen finde ich lächerlich, schließlich seid ihr in Deutschland und kommt alle 10km an einen Ort, an dem man sich ein Bier kaufen kann. Wenn ihr bei großer Hitze aber tagsüber 4 Bier trinkt und Euch nur von Keksen und Cola ernährt, schlägt sich das negativ auf eure Leistungsfähigkeit nieder. Viel mehr würde ich auf eine Kleidung und Ausrüstung achten; ich hatte noch nie Muskelkrämpfe auf Mehrtagstouren, weil mir vielseitige (mineralstoffreiche) Ernährung und wirklich gutes Schuhwerk wichtig ist. (Vielleicht auch,weil ich kein Weed nötig habe, bin auch so gut drauf!) Wie schaut's denn aus mit Regenausrüstung? Mit 10kg ist Euer Zelt ganz schön schwer, schaut mal, ob ihr ein leichteres ausleihen könnt. Wichtig finde ich auch die genaue Routenplanung - lauft ihr einfach drauflos, habt ihr GPS oder Karten oder habt ihr die Wanderung mit einem professionellen Programm geplant? Ich empfehle letzteres, so erwischt ihr nämlich auch wirklich schöne Wanderwege.

...zur Antwort

Die eigentliche Frage ist doch, was sind die Gedanken, Befürchtungen Deiner Mutter, weshalb sie Dir das Tragen bauchfreier Tops verbieten will? Versuche mal, Dich ein klein wenig in Ihre Rolle zu versetzen, sicherlich will Sie Dein Bestes und es gibt einen konkreten Grund dafür, der NICHT mit Mode zu tun hat.

Das "Style"-Argument zählt für mich nicht, da es unzählige Moderichtungen gibt und Du Dich ja aus einem bestimmten Grund für diesen "Style" entschieden hast. Daher ist es auch wichtig, Deiner Mutter nahezubringen, was Du mit dem Tragen bauchfreier Tops beabsichtigst. Mal ehrlich - sicherlich geht es Dir darum, attraktiv auszusehen. Vielleicht gibt es aber auch noch andere Wege und Kompromisse, etwas zu tragen, in dem Du Dich attraktiv fühlst, und was Deine Mutter (ich vermute jetzt mal einfach) nicht nuttig findet.

Ich finde, Kleidung hat immer einen bestimmten Anlass zu haben - mit 15 ist die Schule Dein "Business", d.h. hier zieht man sich eher formal an, und bauchfrei gehört in den Bereich "Freizeit", d.h. im Schwimmbad und im Jugendtreff liegst du mit deinem Croptop sicherlich richtig.

GLG

...zur Antwort

Da brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen, so sicher wie im Bauch ist Dein Baby später nie mehr!

Geh ruhig in die Disco, so lange Du Dich gut fühlst!

P.S. Und frage am besten Leute, die schon mehrmals schwanger waren, denn die anderen erzählen Dir oft einen rechten Bockmist!

...zur Antwort

Hallo Katze,

find ich gut, dass Du weißt, was Du nicht willst. Noch ist nichts zu spät. Ignoriere ihn einfach. Das ist ein freies Land, keiner kann Dich zwingen. Gib ihm keinesfalls weitere persönliche Daten von Dir.

...zur Antwort

Klarer Fall, das kannst Du nur mit Fleiß in den Griff kriegen. Folgendermaßen würde ich das angehen:

1. Trage Dir mehrmals pro Woche eine genaue Stunde in Deinen Kalender ein, in der Du Dich mit Chemie und Physik beschäftigen wirst.

2. Besorge Dir neben den Deinem Schulbüchern zusätzlich 4,5 geeignete Bücher (Deine Buchhandlung kann Dich beraten)

3. Vereinbare (evtl gemeinsam mit Deinen Eltern) einen Sprechtermin mit dem Physik- und Chemielehrer und erfrage Literatur, die für Dich gut wäre - er sollte Dich gut beraten können

4. Halte die Lernzeiten konsequent ein

5. Hör auf zu jammern "ich bin schlecht, ich weiß nichts" sondern sage Dir "ich bin am Anfang, aber nächste Woche schon ein Kapitel weiter)

Ich würde mich tierisch freuen, wenn Du meinen Rat befolgst.

...zur Antwort

Hi EddiLulu,

da bist Du nicht alleine. Mir geht's schon seit Jahrzehnten so - trag's mit Humor, denn du musst vielleicht noch lange damit leben. Begegne den Leuten mit Kompetenz und Charme und zieh Dich einigermaßen neutral an. Beeindrucke Deine Gesprächspartner mit etwas anderem - Freundlichkeot oder einem interessanten Hobby, das Dein junges Aussehen überstrahlt.

Dumme Leute stellen dumme Fragen - meide Leute, die Konversation auf diesem Niveau betreiben (es gibt auch andere Small-Talk-Themen, als wie jung jemand auf andere wirkt, und ich finde es respektlos, jemanden nach dem Alter zu fragen, solange man nicht Spirituosenverkäufer ist)

Mein Tipp ist - versuche Dich in einem Gespräch nicht in die Defensive drängen zu lassen. Solange Du der Aktive in einer Gesprächsführung bist, stellst Du hauptsächlich die Fragen und steuerst Du die Themen des Gesprächs. Und dann kommen die Fragen nach dem Alter gar nicht auf.

...zur Antwort

Name, Wohnort, Kontostand, Konfession, Arbeitgeber...

nein, mal im Ernst. Eine Beziehung sollte man, wenn man was zu verlieren hat (Herz und so...) ganz langsam beginnen und schrittweise aufbauen. Ich denke nicht, dass es generelle Regeln gibt. Viele Dinge, z.B. gerade die Vorgeschichte eines Menschen braucht man schon zu Beginn nicht zu wissen. Das bekommt man ganz behutsam, im Laufe der Zeit heraus. Nein, ich denke, das es kein einziges Ding gibt, das man zu Beginn einer Beziehung unbedingt wissen sollte, schon gar nicht, wohin die Beziehung führen soll. Das ergibt sich alles im Laufe der Zeit.

...zur Antwort

Könnte es sein, dass das Anlegen eines Leseportfolios im Unterricht behandelt wurde und Du da gerade nicht aufgepasst hast? Frag doch mal Deinen Lehrer, welche Kriterien er genau stellt. Es gibt nämlich sehr viele verschiedene Anforderungen, die in dieser offenen Lernform gestellt werden können. Die hängen stark von der Lektüre und der Jahrgangsstufe ab. Frag lieber nochmal nach oder schau in Deine Unterlagen, sonst machst DuDir vielleicht Arbeit umsonst.

...zur Antwort