Wie viele Moslems glauben wirklich an Jinns überall, wie z.B. Satane/Dämonen auf der Toilette?

Statisktiken sind mir dazu nicht bekannt.

Erfahrungsgemäß kann ich dir aber sagen, dass das Interesse an Djinns schon weit verbreitet und auch populär in der türkischen Kultur ist.

Tatsächlich ist in den jungen Generationen der Glaube an die Djinns noch sehr präsent und durchwachsen.

So habe ich schon öfter von 9-16 Jährigen (ausschließlich Türkinnen, Genderspezifik beachten) gehört, dass sie zu besonderen Anlässen wie bevorstehenden Klausuren darauf achten, das Haus mit dem linken Fuß zuerst zu verlassen.

Es handelt sich hier meist eher um Kultur- und Familientraditionen, die das Phänomen "Djinn" eine Ausprägung verleiht, die nicht mehr literarischen Quellen wie dem Quran und der Sunnahhadithe zu entnehmen ist.

Weit verbreitet, ist auch die Tradition -zumindest in dem türkisch - gesprägten Islam -, Djinns aufgrund des Glaubens an Fluch- oder negativer Ereignisverheißung nicht ihrem Wortlaut nach auszusprechen, sondern sie als "die verbotenen drei Buchstaben" zu erwähnen, da Türken Djinns meist als C-I-N transliterarieren.

Der Glaube an Djinns scheint also selbst noch heute in der Jugend stark vorzuherrschen und mag mE auch eine gewisse vordere Stellung als Basis für die Gottesfurcht bzw. Gottesglauben zu beinhalten. Die Ehrfurcht vor den Djinns ist derart groß und scheint die Konsequenz mit sich zu führen, dass der Glaube an Allah als quasi Abwehrmechanismus vor den Wirkkräften der Djinns Schutz einbringt - quasi im Sinne anthropologischer Primärinteressensbedürfnisse der Geborgen- und Sicherheit wegen.

Nur das Erwähnen der Djinns ruft meinen Beobachtungen zufolge schon oft Unbehagen (tendenziell bei Türken, also auch Marokanern und "Balkanesen" mit türk Islamprägung) hervor. Um so näher sie von einem literarischen Islam gerpägt worden sind, scheint es partiell diverse Haltungen zu geben, welche diese Hadithüberlierungen eher kritisch betrachten oder zumindest die Ehrfurcht vor Allah swt größer als diese vor den Djinns ist, wodurch scheinbar in das Thema der Djinns nicht derart ausgeschweift wird.

...zur Antwort
Die wollen mit mir zur anzeige gehen ,doch soweit ich weiß es ist schön wenn man sich von jemandem richten lässt, der nicht mit den Gesetzen Allahs richtet.

Mach Dua, dass Allah swt das verhindert. :D

Wer hat dir erzählt, dass Tahakum beim Taghut einfordern, Shirk sei? :D

...zur Antwort
Ich bin selber gläubig, wurde allerdings nicht getauft, das heißt, ich gehöre keiner Religion an und würde gerne meinen muslimischen Freund heiraten. Wie läuft denn die Hochzeit in der Moschee genau ab?

Herzlichen Glückwunsch.

1.) Muss ich irgendwie vorzeigen, dass ich Christin bin? Denn ich wurde ja nie getauft

Nein. Sag einfach, dass du Christin bist und mashaAllah.

2.) Wie muss ich mich anziehen?

Sprich das mit der Familie deines zukünftigen Mannes ab.

3.) Wie läuft das ganze ab, also was muss ich sagen, usw.

Sprich das einfach mit der Familie deines Mannes ab. Das kann je nach Kultur und Familientradition variieren.

Dich hier zu informieren, kann dich durchaus inspirieren, aber die Richtlinien gibt ihr als Familie an.

...zur Antwort

Weil Allah swt das in Sure 24 Vers 31 befohlen haben soll, dass Frauen ihre Reize wie Haare, Augen, Hände und Füße verschleiern sollen.

Ein Muslim soll den Befehlen Allahs unhinterfragt gehorchen.

Der Prophet Ibrahim a.s. soll den Muslimen als vortreffliches Beispiel dienen (60:4), sich Allahs Befehlen vollkommenen zu unterwerfen. Als Allah swt Ibrahim a.s. befohlen hat, seinen eigenen Sohn zu ermorden, stellt Ibrahim a.s. Allah swt auch nicht die Frage, warum er dies tun soll. Ibrahim a.s. unterwirft sich diesem Befehl natürlich vollkommen, seinen eigenen Sohn zu ermorden, denn auch sein Sohn will es selbst, als Beweis für deren vollkommene Gottesunterwerfung (37: 99-102).

In Sure (4:59) geht hervor, dass Allahs Instruktionen mit "Wir hören und gehorchen" zu befolgen ist und nicht mit Fragen zu erwidern sei, wohin den Juden im Quran zu geschrieben wird, dass sie sagten "Wir hören, aber widersetzen uns" (2:93).

Sure 24 Vers 31, übersetzt von M.A. Rassoul:

Und sprich zu den gläubigen Frauen, daß sie ihre Blicke zu Boden schlagen und ihre Keuschheit wahren und ihren Schmuck nicht zur Schau tragen sollen - bis auf das, was davon sichtbar sein darf, und daß sie ihre Tücher um ihre Kleidungsausschnitte schlagen und ihren Schmuck vor niemand (anderem) enthüllen sollen als vor ihren Gatten oder Vätern oder den Vätern ihrer Gatten oder ihren Söhnen oder den Söhnen ihrer Gatten oder ihren Brüdern oder den Söhnen ihrer Brüder oder Söhnen ihrer Schwestern oder ihren Frauen oder denen, die sie von Rechts wegen besitzen, oder solchen von ihren männlichen Dienern, die keinen Geschlechtstrieb mehr haben, und den Kindern, die der Blöße der Frauen keine Beachtung schenken. Und sie sollen ihre Füße nicht so (auf den Boden) stampfen, daß bekannt wird, was sie von ihrem Schmuck verbergen. Und wendet euch allesamt reumütig Allah zu, o ihr Gläubigen, auf daß ihr erfolgreich sein möget.

"Schmuck" wird als "Reize" interpretiert.

https://islamfatwa.de/kleidung-schmuck/133-hijab-a-jilbab/288-die-verbindlichen-bedingungen-fuer-islamischen-hijab

Sure 37, Vers 102, übersetzt von M.A. Rassoul:

Als er alt genug war, um mit ihm zu arbeiten, sagte er: ""O mein Sohn, ich sehe im Traum, daß ich dich schlachte. Nun schau, was meinst du dazu?"" Er sagte: ""O mein Vater, tu, wie dir befohlen wird; du sollst mich - so Allah will - unter den Geduldigen finden."""

Sure 4 Vers 59, übersetzt von M.A. Rassoul:

O ihr, die ihr glaubt, gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten und denen, die unter euch Befehlsgewalt besitzen. Und wenn ihr über etwas streitet, so bringt es vor Allah und den Gesandten, wenn ihr an Allah glaubt und an den Jüngsten Tag. Das ist das Beste und nimmt am ehesten einen guten Ausgang.
...zur Antwort
Habt ihr eventuelle Tipps die mir dann bei der Aussprache helfen können ?

Dir sollte im Klaren sein, dass sehr viele unterschiedliche arabische Dialekte vorliegen. Bei der Recherche solltest du diesen Aspekt unbedingt beachten.

Das Arabisch, das im Kontext des Qurans gepflegt wird, wird allgemein als Hocharabisch definiert. Im Internet findest du zahlreiches Lernmaterial und Übungen zum Differenzieren von Vokallauten- wie z.b. über Videomaterial zum Nachsprechen.

https://www.youtube.com/watch?v=K7QUe20vZu4

Mein Freundeskreis besteht aus vielen Muslimen jedoch und diese sagten auch das das mit der Zeit kommt.

Hocharabisch wird i.d.R. kaum von Arabern. sowie vorallem Nordafrikanern (Marokanern, Tunesier...) gesprochen. Vergerwisser dich daher beim Lernen mit Freunden, wer ein sauberes Hocharabisch spricht, wobei die Rezitation des Qurans meist einheitlich praktiziert wird. Hier können aber natürlich phonetische Abweichungen vorliegen. Am Besten richtest du dich im Internet nach Empfehlungen von z.b. Fachdozenten.

https://www.youtube.com/watch?v=CoJNZFIeHA4

Viel Erfolg.

...zur Antwort
Betty hatte wiederherum berichtet, sie sei dazu gezwungen worden. Auch die Sache mit der häuslichen Gewalt wird von beiden Parteien ganz unterschiedlich erzählt.

Betty ist vermutlich eine amerikanische Christin (gewesen). Sie hat das natürlich als Missbrauch, Nötigung und Gewalt wahrgenommen.

Ihr Mann ist iranischer Schiite. Für ihn ist das ein Gebot Gottes. Er hat nach seinem Weltanschauungssystem das einzig Richtige getan.

...zur Antwort
Dann hab ich gesagt ich würde mich fortpflanzen und meine Kinder Islam beibringen
dann hat er voll komisch geschaut :D

Darf man Kinder mit nicht-muslimischen Männern machen?

...zur Antwort
Ist es haram, werde ich von Allah dafür bestraft wenn ich gegen das Gesetz verstosse,

Nach streng-orthodoxen sunnitischen Glaubensvorstellungen wirst du von Allah bestraft, wenn du gegen Allahs Gesetze verstößt. Solltest du dich anderen Gesetzen außer denen von Allah ergeben, wirst du als Nicht-Muslim bewertet. Wenn du als Nicht-Muslim stirbst, soll Allah dich mit einem ewigen Aufenthalt in der Hölle bestrafen.

Falls du als Muslim in einem Nicht-Sharia-Staat deinen Glauben hinsichtlich der Säulen des Islam praktizieren kannst, soll Allah es dir erlauben, in einem solchen Nicht-Sharia-Staat zu leben. Dabei befiehlt Allah dir, dich an jene Gesetze im Dienste Allahs zu halten.

also etwas illegales mache was aber nicht haram ist, wie zum Beispiel bei roter Ampel zu fahren wenn keine Gefahr besteht (wo eine Gefahr es haram machen könnte, zB Fussgänger)?

Nein, dafür wird Allah dich gemäß streng-orthodoxer sunnitischer Glaubensvorstellungen nicht bestrafen, da wie du richtig erkannt hast, jene Tat bei Allah nicht haram sein soll.

Falls du in einem Nicht-Sharia-Staat bei einer roten Ampel mit der Absicht stehen bleibst, um ein guter Staatsbürger zu sein, begehst du die größte Sünde bei Allah, da du nur bei Allah Rechenschaft ablegen darfst. Auch das willentliche Sich-Richten-lassen von anderen Gesetzen außer Allahs, wird als großer Unglauben bewertet verurteilt.

Wenn du gezwungen wirst, dich von unislamischen Gesetzen richten zu lassen, darfst du diese Gesetze nicht anerkennen. In Darul Kufr ist es dir aber erlaubt, dich zu verstellen und über deine Lossagung zu schweigen.

...zur Antwort
Und was ist wenn man zu Hause einen Raum hat wo der Hund nicht rein kommt könnte man da beten ohne das der Raum unrein ist oder ist es egal und die ganze Wohnung ist dadurch unrein ?

Nach streng-orthodoxer Meinung ist es nur erlaubt, wenn die Hundehaltung für die Jagd oder Wacht ausgelegt ist.

...zur Antwort

Marokkaner sehr streng?

Mein freund und ich sind jetzt schon 7 monate zsm es lief sehr gut die letzten monate , doch vor einer woche fing alles an wir haben uns nur noch gestritten .er hat sich auch verändert er ist nicht mehr so lieb wie vorher er geht nicht mehr auf meine Wünsche ein ich muss immer das machen was er möchte und dann habe ich ihm meine meinung gesagt , dann ist es eskaliert er meinte ich sei zu dominant zu frech er ist der mann er stellt die regeln auf und nicht ich. Obwohl er ein fehler gemacht hat hat er es umgedreht und mich als schuldige dargestellt. Dann haben wir lange geredet und es geklärt dann hattten wir sex er idt beim sex dann sehr agressiv geworden hat mich gewürgt und ich habe unten rum sogar etwas geblutet . Nach dem sex meinte er ,,ich glaube jetzt streitest du nie wieder mit mir. Ich wikl ihn nichg als schlecht darstellen wenn wir streiten nimmt ihn das schon sehr mit er hat auch schon oft geweint er ist sehr sensibel und emotional. Haben heute teleoniert ubd er redet immer davon das ich mal nacj polen zz meinrr oma müsste das ich lerne wie man zu einer richtigen hausfrau wird. Er meinte halt so ist es geregelt so ist die natur frau putzt steht in der küche und mann arbeitet. Wir kommen aber sonst sehr gzt klar ich liebe ihn auch nur habe ich angst das es nach der hochzeit wirklich schlimm wird. Habt ijr auch so ähnliche Erfahrungen wie war es nach der hochzeit hat sivh das vlt sogar beruhigt???was mich so wundert er will sehr schnell heiraten noch dieses jahr. Er ist dabei erst 23:/

...zur Frage

Wenn er dich schlaegt, bedeutet das in seiner Kultur, dass er dich liebt, weil er dich aus Gottes Gnade schlaegt. Es ist ein Recht der Frau, vom Mann gefuehrt zu werden.

Die meisten Hoellenbewohner sind Frauen, weil sie sich ueber sowas beklagt haben. Ich kann dir einen Sahih Bukhari fuer abliefern.

...zur Antwort
Diese Entscheidung der Familie basiert nicht auf Islamischen Grund, d.h. der Grund für diese Haltung ist rein subjektiv und nicht objektiv, die haben einfach eine Anti- Haltung. 

Was ist denn der Grund? Grundlos können wir keinen Takfir machen.

...zur Antwort

Ausschlaggebend um als Azzlack definiert zu werden, ist meines Erachtens deine Erscheingungsform und die damit zusammenhängende Bezugsgruppe;

Anhand folgender relevanter Kriterien:

  • sprachlicher Ausdruck
  • Freunde, Bezugspersonen
  • Bekleidung

Sprachlich und zwar im Hinblick darauf:

  1. phonetisch: wie du die Wörter aussprichst
  2. lexikalisch: was für Wörter du benutzt
  3. grammatikalisch: wie du die Wörter in Sätzen formulierst
  4. inhatlich

Deine äußere Beschaffenheit, also wie du bekleidet bist, spielt auch eine Rolle.

Und diese Merkmale gelten gewissermaßen auch für die Menschen, mit denen du verkehrst bzw. man dich sieht.

Menschen, die dich nicht kennen, können dich nur anhand dieser Merkmale definieren.

Abheben kannst du dich von ihnen durch deine Bekleidung und deinen sprachlichen Ausdruck, aber dann wirst du evtl. nicht mehr von dem Umkreis akzeptiert.

...zur Antwort
wie geht ihr damit um?

Ich beschäftige mich auch sehr viel mit Muslimen - auch real. Und in meiner Position kann oder sollte ich zumindest real nicht meine persönliche Meinung abgeben.

Früher habe ich meine Probleme gehabt, jegliche Aussagen, die ich als ungerecht empfunden habe, abzunicken; heutzutage kann ich über das meiste lachen, aber auch weil mich sonst keiner zwingt.

Weil langsam reicht es mir je mehr meine Brüder mit deren azzlack freunden abhängen,desto aggressiver werden sie gegenüber mir

Damals habe ich es mit umgekehrter Psychologie versucht, aber in deinem Fall ist es wohl äußerst problematisch, weil deine Brüder wohl einfach nur Heuchler einen miesen Charakter in dieser Sache aufweisen.

Sind sie denn Erdoganfans? Wie stehen die zu ihm? Wie alt ist deine Sis?

...zur Antwort
In der Beschreibung findet man sogar eine ausführliche Deskription und Links zu den Themenaspekte des gesamten Videovortrages.
1:10 Wunschkonzert im Paradies
2:30 Sehnsucht für das Paradies
3:40 Die unvorstellbare Schönheit der Paradiesjungfrauen
4:30 Schönstes Geschenk sind die Paradiesjungfrauen
4:50 Begründung für den Glauben an die Paradiesjungfrauen
6:50 Beschreibung der Paradiesjungfrauen (große Augen, hellhäutig, schwarze Augen, immerwärende jungfräuligkeit, liebenswrüdig, schmeichelhaft, unberührt, nur für den Mann, versteckte Perlen, wie Korallen und Rubinen)
6:54 Mindestens 2 Paradiesjungfrauen für Muslim
10:00 Schönheit = Spiegel, Rienheit wie Tranparenz bis man die Knochen sieht
11:00 Frauen in der Dunya und ihre Bekleidung; Kotze und Knoblauch
11:20 Absicht der Frauen in der Dunya
12:00 Gute, gereinigte Frauen bleiben in den Häusern
12:30 Vollkommene Reinheit einer Frau = Keine Mensturation und Ausscheidungen
13:00 Paradiesjungfrau erhebt nie die Stimme
13:30 Mindestens 2 Jungfrauen für niedrigsten Paradiesbewohner
13:50 Paradiesfrauen leben in durchsichtigen Zelten, die wie durchsichtige Perlen aussehen,
14:00 Länge dieser Zelte sind über 60 Km, in jeder Ecke des Zelten lebt eine Jungfrau
14:20 Beschäftigung: Geshclechtverkehrgenuss
15:00 Kraft von 100 Männern hat der Paradiesmann
15:30 Paradiesjungfrauen strahlen so sehr, dass man kein Licht mehr braucht
15:50 Dunyafrauenreichen nach Schweiß
16:20 Markt im Paradies, Frauen sehen nach Marktbesuch schöner aus
17:00 Predigt: Willst du Paradiesjungfrauen oder schmutzige Haram-Frauen?
18:30 Schwangerschaft der Paradiesfrauen dauert 1 Stunde, Wunschalter
19:30 Frauen sollen Männer nicht verärgern, sonst wünschen die Paradiesjungfrauen den Frauen den Tod
20:00 Die Ungehorsamkeit der Frauen gegenüber den Männern
20:50 Frauen müssen den Ruf des Mannes folgen, Geschlechtsverkehr, ansonsten werden sie von Engeln verflucht
21:50 Frauen sind der Grund, warum Männer Pornos schauen
22:20 Frauen müssen Ruf des Mannes folgen, selbst wenn sie Essen kochen
23:00 Gewaltigstes Recht des Mannes ist der Geschlechtsverkehr
24:00 Frauen sind die meisten Höllenbewohner
25:00 Frauen beklagen sich zu viel und sind undankbar, darum sind sie die meisten Höllenbewohner
26:00 Hadithe müssen sie zum Zittern bringen
26:30 Was bekommen die Frauen im Paradies?
27:00 Allah hat eine Aya extra für die Frauen dafür herabgesandt
27:50 Allah wird Frauen vergeben, Frauen bekommen alles außer Jungfrauen
28:00 Frau wird die wahre Paradiesfrau für den Mann sein, weil sie gespendet und gebetet hat
28:30 Frauen werden mit einem Mann zufrieden erschaffen
30:00 Derjenige der das Haus von Allah rein hält, bekommt eine Paradiesjungfrau
30:20 Traum über Paradiesjungfrauen
...zur Antwort

Hallo liebe AnomynesIch.

Ich höre sehr oft, dass der Teufel einem zuflüstert, dass falsche zu tun. 

In fast allen mir bekannten alt-hereingebrachten islamischen Traditionen sind Djinns (Dämonen) ein wesentlicher Bestandteil, um sich die Welt - vor allem hinsichtlich der Ethik und der Moralvorstellungen (Fragen zu "Gut" und "Böse") - zu erklären. Zu dieser Weltanschauung sind unterschiedliche Formen dieser Djinns herausgearbeitet worden.

Ein kurzer Einblick zu den Funktionen der Djinns in der Schöpfungswelt nach populären islamischen Traditionen:

Gemäß islamischer Traditionen hervorgehend aus ihrer traditionellen Koranauslegungen soll ein Schöpfer namens Allah (Gott) die Djinns und die Menschen erschaffen haben, damit sie Allah dienen („sich ergeben, sich hingeben, sich unterwerfen“ ~aslama / Islam).¹

Weitere Erklärungen zu diesen Phänomenen "Djinns/Dämonen" sind aus naturwissenschaftlicher Sicht sehr abstrus und widersprechen jeglichen aktuellen wissenschaftlichen Methoden und Erkenntnistheorien.² Falls du daher weitere Fragen zum Thema der Bedeutung der Djinns innerhalb islam-mythologischer Weltanschauungsysteme besitzt, kann ich dir gerne versuchen, weitere Antworten anhand anerkannter Gelehrtenmeinungen der populärsten Bewegungen innerhalb islamischer Traditionen der Ahlus Sunna Wa Ajamaha (Sunnitentum) geben.

Aber ich fühle es einfach nicht. Ich trage es ja nur um meine Familie glücklich zu machen.

Wenn ich deine Worte richtig interpretiere, glaubst du nicht an Djinn-Einflüsterungen - zumindest bist du dir laut deiner Wahrnehmung unsicher, ob solche Wirkkräfte von Dämonenwesen überhaupt existieren.

Gemäß islamisch-konservativer Traditonen musst du unbedingt und ungezwungen an die Existenz dieser Djinns glauben, um eine (gläubige) Muslima sein zu können, da sonst die Moralvorstellung in dieser Weltanschauung, die u.a. durch den Glauben an den Tag der Auferstehung in u.a. Janna (Paradies) und Jahanem (Hölle) gemäß der tradierten sechs Glaubensartikel (des Iman) nicht aufgeht.³

Was meint ihr dazu?

Anhand deiner Grundannahme ein Subjekt (siehe Nickname: "Ich") und Individuum zu sein, sehe ich es erstmals als streng logisch angenommen an, dass nur du für dich entscheiden kannst, was du unter "Glück" sowie "Richtig und Falsch" (Ethik) verstehen kannst. Dementsprechend geht dein Verständnis von "Glück" und Ethik mit deinem Gottglauben einher. Nur so kannst du dich ungezwungen den Befehlen und Regeln von jemandem (z.b. Gott xy) hingeben. Diese lassen sich, wenn zwei Subjekte bzw. Menschen, unterschiedliche Ansichten haben, Kompromisse durch Verhandlungen ausarbeiten, die in der Regel letztendlich beide Parteien akzeptieren können.

An die Muslime unter uns.

Traditionelle konservative Muslime wollen überzeugt sein, dass subjektive Wertvorstellungen im Bezug auf "Glück" im Kontext von "Richtig und Falsch" einer absoluten, statischen Weltanschauung bzw. Wahrheit unterliegen, die ein Wesen namens Allah, das alles erschaffen haben soll, festgelegt hat.

Nach diesen statischen Bestimmungen und universellen Gesetzen des Schöpfers Allah gibt es keine Kompromisse oder Verhandlungen abzuschließen - vor allem wenn der Mensch sich diesem Schöpfer hingeben und unterwerfen will. Denn deine Wertvorstellungen - sprich Taten und Gedanken sollen vorherbestimmt sein - entweder in "richtig" (gut, gottesfürchtig) oder "falsch" (böse, sündhaft), sei es als Nicht-Muslima, Muslima oder Mu'mina.

Falls du dieser Vorherbestimmung⁴ nicht zustimmst, ergibst du nicht diesem Schöpfer Allah, sondern etwas neben Allah, wodurch - unabhängig der Tatsache, ob du an diese Art der Gottesvorstellung glaubst oder nicht, Allah einen Partner gibst, wodurch du somit eine Nicht-Gläubige⁵ mit falschen Wertvorstellungen und sollst für deinen Nicht-Glauben und deiner Dienstverweigerung bestraft werden. Der Glaube an diese Bestrafung d.h. an die Existenz der Hölle, dem Teufel und die Djinns ist somit ein wesentlicher Bestandteil jener Weltanschauung, die auch als Gottesfurcht (~Taqwa) definiert wird.

Natürlich gibt es sehr viele Bewegungen innerhalb der Vielfalt des Islam, jedoch richten sich viele nach diesem Mainstream-Islam - auch wenn du zu einigen Sachverhalten diverse Beschreibungen findest, die jedoch meines Erachtens eher unklar formuliert sind. Z.B. werden - sicherlich unbewusst - Motivationsversuche, um dich wieder zum rechten oder geraden, wahrhaftigen Weg des Glaubens zu lenken, von Prüfungen sprechen, die Geduld und ein auf-dich-selbst oder auf-dein-Herz-hören in Form von asketischer Auseinandersetzung und Freisetzung deines Nafs (~innerer Schweinehund) beinhalten. Das Hören von Koranrezitation und Nasheeds dient generell zur Stärkung der Gruppenkohäsion, die nicht nur deinen Anschluss zu und Festigung in dieser Umma bewirken soll.

Sogenannte moderne islamische Reforma-Bewegungen stellen den Mensch als Subjekt und Individuum in der Konzeption der Weltanschauung in den Vordergrund. So soll, auch das, was man aus dem Koran entnimmt, nur menschen-gemachte Werke darstellen. Der Glaube daran dürfe niemals als kompromisslose Wahrheit vorangestellt werden, sondern stets durch gemeinsames Beraten und Philosophieren im spiritualen Glauben an einem gemeinsamen Ursprungs "Allah", wodurch die Binsenweisheit "Allahu Alem" (Allah weiß es am Besten) dessen Essenz entfalten soll. Diese Herangehensweise bleibt dem Mainstream durch seine scheinbar sehr dehnbaren und dynamischen Regelungen bzw. Dogmatik entgegensetzt von pragmatischer Einfachheit, Klarheit und Festigung bezüglich von anthropologischer Fragestellungen, die zur einfachen Lebensgestaltung dienen und Gewissheit versprechen, unzugänglich. Vielmehr läuft sie der Gefahr aus, sich in einer theologischen Unendlichkeit zu verlieren. Die Kritik seitens der konservativen Dogmatik richtet sich u.a. darauf, dass Gott und der Koran keiner subjektiven Auslegung oder Vorstellung bedingen, sondern verbindlich-vorherbestimmt seien, womit Allahs Regeln und Gesetze auch nicht in der irdischen Praxis zu Menschenwerken werden. So liegen nach dieser dogmatischen Herangehensweise Anleitungen vor, wie du deinen Toilettengang nach göttlichen Maßstäben zu vollrichten hast. Sage bei jedem Toilettenbesuch "Bismillah", um die bösen Djinns in der Toilette zu vertreiben.

Was der Prophet Mohammad - sallallahu alayhi wa sallam - gemäß der von der sunnitischen Hadithwissenschaftswahrheit für alle Zeiten verbindlich gesagt haben soll:

https://www.youtube.com/watch?v=2TBJ150Cq0M

Liebe Grüße,

ITAQAALLAH! XD

_____

¹https://islamfatwa.de/aqidah-tauhid/168-engel-jinn-a-schayatin/jinn/683-zusammenfassung-der-glaube-an-die-jinn

²https://philpapers.org/rec/PUTONT

Putnam: On Negative Theology, Faith and Philosophy 14/4 (1997), 407-422 http://www.geocities.ws/criticalrationalist/rcl.doc

³http://www.eslam.de/begriffe/t/tag_der_auferstehung.htm

https://islamfatwa.de/aqidah-tauhid/135-tag-der-auferstehung-anzeichen/paradies-hoelle

⁴Diese Vorherbestimmung im Sinne der Prädestinationslehre ist rational nicht nachvollziehbar, falls du Fragen hast, wie der freie Wille innerhalb dieser tradierten Prädestinationslehre logisch zu nachvollziehbar sein soll.

⁵Der Begriff Nicht-Gläubige kann hier als Kafira-Jahila~Unwissende aber auch Mushrika~Götzendienerin durch Beigesellung oder gar Munafiqa~Heuchlerin gedeutet wird. Hier sind die Absichten wichtig im Sinne von Abstufungen des Ungehorsams.

...zur Antwort

Viele Muslime glauben, dass Djinns heraufbeschwört werden, wenn Nicht-Muslime solche islamischen "Esoterikwörter" in den Mund nehmen.

Die islamische Esoterikwelt ist ziemlich interessant und geht natürlich mit Blasphemie, Neid und Zwietracht einher, die natürlich auch metaphysisch mit Djinns und so einen Hokus Pokus Zeugs erklärt worden ist.

Für uns Naturwissenschaftlich-geprägte ist das natürlich Unsinn, dass wir einen Yakin-Djinn Begleiter neben uns her fliegen haben oder dass Satane in Menschenkörper springen können.

Ich würde diese Zauberei den Muslimen überlassen, weil sie diesen ganzen Esoterik-Hokus Pokus Djinn und son Kram sehr ernst nehmen und es zu Gewalt kommen kann, wenn man sie darin reizt, Djinns heraufzubeschwören.

Rede einfach Deutsch^^

...zur Antwort