das ist wohl nichts für schwache Nerven. Wenn du noch jugendlich bist, würde ich es keinesfalls machen. Es könnte dein Weltbild vom "Kinderkriegen" drastisch zum negativen verändern. Du solltets das nur machen wenn du eine psychisch sehr stabile Person bist, allein schon wegen dem Geschrei der werdenden Mütter während der Geburt. Ich kenne z.B. genug Männer die bei der Geburt ihrer Kinder dabei waren und alles (unschöne) gesehn haben, und danach ihre Frau nicht mehr **** konnten. Ich kann mir vostellen, dass es auch bei einer Frau als Betrachter verstörend wirken kann und das Verhältnis zur eigenen Sexualität negativ beeinträchtigen kann.

...zur Antwort

fällt unter Verschleißteile.

Ein Gutachter müsste prüfen, ob die Abnützung der Bremsbacken der Abnützung der Bremsscheiben entspricht, sofern beides gleichzeitig getauscht wurde, ist aber sehr schwer zu beweisen.

Ein Schlupfloch wäre es lediglich, wenn Original Material eingebaut hätte werden müssen und die Bremsscheiben von einem Zweitausrüster (Nachbau) stammen.

...zur Antwort

Was hat mein Nissan Micra K12 für Probleme mit der Elektronik?

Hallo Leute hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

ich fang ganz vorne an: zuerst ist das obere Bremslicht ausgefallen. (Lampe gut im Kabel kein lebenszeichen)

Monate später: Wenn ich auf die Bremse drücke und rechten Blinker an habe, dann blinkt es schnell und die bremsleuchte-Birne übernimmt das Blinken, wenn ich von der Bremse runter gehe dann blinkt alles wie es sein sollte. Links alles in Ordnung.

Dazu kommt wenn der rechte Blinker an ist und ich nach rechts Abbiege dann blockt das mein gas geben, man spürt art Wiederstand. Aber wenn Blinker aus ist dann funktioniert wieder alles. Nach links, da ist alles völlig in Ordnung.

Und der 3. Punkt ist noch, in meinem Micra ist eine Gasanlage verbaut und die geht einfach selbst aus und wieder an wärend man fährt . Das ist als drittes dann zum schluss aufgetaucht.

Mir ist bewusst das irgend wo ein Massepunkt glaub heißt es kaputt, angeschmort was auch immer.

Wo dieser Punkt ist, finde ich nicht. In einem Forum hieß es hinten rechts. Nichts gefunden hab die rechte verdeckung aussernander genommen und nichts gefunden wo kabel am metal anklemen und das viele.

Lampen alle in ordnung und Kabel geben lebenszeichen.

Und das Blöde, TÜV ist diesen Monat fällig

Bei Nissan Werkstatt ist kein Termin frei -.- Preis können die auch nicht nennen. Mein Vater kennt sich gut aus aber hatte nie einen Nissan. Daher auch frage wo diese fehler zu finden sind oder sein könnten?

Oder auch andere Ratschläge bitte ^^

es ist ein Nissan Micra K12 1.2l und 65 PS

Baujahr 12.2006

Gasanlage nachgerüstet und ist im Reserve Radteil.

Tut mir leid für die unvorteilhaften Ausdrücke und Beschreibungen. Konnte es nicht besser umschreiben ^^

LG Julia

...zur Frage

Schau mal nach, ob beim Minuspol der Batterie (wo die schwarzen Kabel sind) eines der Kabel lose ist bzw. irgendwas in dem Bereich verschmort, abgerisen ist oder anch verbrannten Plastik stinkt. Wenn nicht, ist wahrscheiblich wie bereits erwähnt irgendwo bei einem Massekabel (=Batterie-MInus) ein Kurzer drin. Würde in dem Zustand allerdings nicht zu lange herumfahren, da die Fehlerströme eventuell diverse Kondensatoren und Relais in Steuergeräten beschädigen könnte, schlimmstenfalls könnte die Karre abfackeln.

...zur Antwort

Normal bei der Anmeldemaske  dem Link Passwort vergessen folgen. Dann bekommst du eine E-Mail mit einem Passwort-Rücksetzungslink.

Warst du zuvor mit einem Pseudonym im Facebook, wurde dein Account von fb gelöscht, da sie derzeit massiv gegen Nutzer mit Pseudonymen vorgehen.

...zur Antwort

Habe mir 2008 mit 25Jahren (!!) meinen ersten PC gekauft, ohne Vorkenntnisse, ausser ein paar primitive Anwendungen aus WIN 95 aus der Schulzeit. Hab mir im Laufe der Zeit alles selber beigebracht. Es gibt eigene Kurse speziell für Office Anwendungen, welche sinnvoll sind, der ECDL ist aber rausgeschmissenes Geld und eigentlich nur für 100jährige gedacht, damit sie im Altersheim an den PC ran dürfen.

...zur Antwort

In jedem Fall auf dem Motorblock, für gewöhnlich auf der Rückseite (quereingebauter Motor) sowie in der Regel in der Nähe des Schnappschlosses der Motorhaube (vorderste Verstrebung)

Wenn du die kW/PS und den Hubraum kennst, kannst du die Motornummer auch übers die Bedienungsanleitung bzw. übers Internet finden.

Ob es im Fahrzeugschein steht, kann ich nicht sagen, da der "Fahrzeugschein" bei uns in AT anders aufgebaut ist.

...zur Antwort

Luftmengenmesser bzw. Ladedrucksensor ausmessen lassen.

Beide Teile kosten jeweils um die 60-80€.

Wenn du zusätzlich ein leises zischen beim beschleunigen hörst, ist der Ladedruckschlauch undicht. Dieser sollte ebenso präventiv getauscht werden. Wenn der Schlauch platzt können Teile davon in den Turbo gesaugt werden und die Turbinen beschädigen.

Schlauch kostet um die 20-30€ , der neue Turbo etwa zwischen 550- 800€ ohne Einbau.

...zur Antwort

Kommt auf die km an. Das Geräusch kommt wahrscheinlich vom einer gebrochenen Feder in der Kupplungsscheibe. Hat der Wagen zwischen 140.000 - 180.000km runter, wird wohl die Kupplung ihr Lebensende erreicht haben.

Wenn der Wagen noch mind. 5 Jahre bzw. 100.000km laufen soll, zahlt sich der Tausch der Kupplung aus, ansonsten würde ich in einen jüngeren investieren.

Wenn du die Kupplung erneuern lässt, würde ich zeitgleich den Zahnriemen sowie die Wasserpumpe tauschen lassen, da der Motor sowieso rausgenommen werden muss. Ansonsten must du nach dem Kupplungstausch (Arbeit am teuersten) irgendwann die gleiche Arbeit nochmal bezahlen, wenn der Zahnriemen raus muss.

Kupplungstausch inkl. Material und Arbeit ca. 900-1100€

Zahnriementausch inkl. Material und Arbeit ca. 500-600€

Gemeinsam im Verbund ca. 1200-1300€ statt 1400-1700€, du sparst dir somit einen Teil der Arbeitskosten.

Und nicht vergessen, auf der Kupplung sind ca. 50€ Pfand drauf, die müssen sie dir bei der Rechnung gutschreiben.

...zur Antwort

solange der Wagen noch mind. mit 10km/h (je nach Übersetzung) rollt solltest du keinesfalls in den 1. Gang schalten.

Je tiefer die Gänge, umso höher ist das Drehmoment (=die Zugkraft), was die Lager im Getriebe sowie die Synchonringe enorm belastet, weshalb der 1.Gang nur zum Anfahren aus dem Stand verwendet werden sollte.

Aus diesem Grund sollte immer der höchstmögliche Gang während der Fahrt eingelegt werden, wobei der Motor natürlich entsprechend rund laufen sollte, ohne Unwucht durch zu niedrige Drehzahlen zu bekommen.

In der Betriebsanleitung gibt es in der Regel eine Tabelle mit den Übersetzungsverhältnissen.

Langfristig solltets du immer in dem Gang fahren der annähernd 1 zu1 übersetzt ist, da damit der gesamte Antriebsstrang am geringsten belastet wird.

Das ist meistens 1 Gang unter der höchsten Gangzahl , also beim 6 Gang Getriebe der 5. Gang bzw. beim 5 Gang Getrieb der 4. Gang.

betreffend zurückschalten generell:

wenn du das nächste mal einen Gnag zurückschaltest, drückst du den Gangheben nur mit leichtem Wiederstand in Richtung des jeweiligen Ganges.  Sobald der Wiederstand fast weg ist, kannst du den Gang schalten, da die auf der Motorwelle (früher Vorgelegewelle) befestigten Synchronringe dann annähernd die gleiche Drehzahl wie die Getriebhauptwelle aufweisen, erfolgt der Gangwechsel äusserst schonend für die Synchronringe. Wenn du dir dann die jeweilige Tachogeschwindigkeit zum jeweilgen Gang merkst, kannst du künftig den Gang flüssiger, schonender und schneller schalten.

...zur Antwort

Nein, das hat mit der Servo nichts zu tun. Die Motorkontrolleuchte brennt generell wenn ein Sensor innerhalb der Luftzufuhr , Motorsteuerung selber, bzw. Sensor im Abgasstrang deffekt ist bzw. falsche Werte liefert.

Am Besten das Steuergerät in der Werkstatt auslesen lassen.

Wenn du die Servolenkung reparieren lässt, würde ich jedenfalls die Traggelenkte bzw. die Querlenker mittauschen (Lebensdauer rund 80.000km) , da die erhöhte Reibung der betroffenen Lager und den daraus resultierenden höheren Kraftaufwand den Hydraulikzylinder, Hydraulikschläuche und schliesslich die Pumpe enorm belastet. Mal ganz abgesehen davon, ob nicht zusätzlich das Lenkgetriebe hin ist.

Weiters würde ich mich erkundigen, ob es bei dem Modell einen Rückruf bei den Servopumpen gab, da es unter 200.000km recht ungewöhnlich ist, dass die Servopumpe den Geist aufgibt, sofern nicht die Traggelenke/Querlenker schon knarren und rattern, weil sie längst verschlissen sind.

...zur Antwort