Etwas wie das hier?

https://m.youtube.com/watch?v=8v_4O44sfjM

...zur Antwort

Durch Übung.

So schärft man Fähigkeiten nun mal.

Übrigens sind verflochtne Sätze nicht unbedingt die treffenderen.

Genauigkeit geht über Ausschmückung.

Ein gutes Projektil führt ausgewogene Masse; leicht genug für Präzision, schwer und geformt genug für intensive Trefferwirkung.

...zur Antwort

Wer zu etwas Schlauem (großgeschrieben!) imstande ist, vollbringt es schlicht.

So jemand hat es nicht nötig, andere um ein Strategem zu ersuchen.

...zur Antwort

Unbescheidenerweise mag ich eigene Gedichte besonders, aber die hier einzustellen, wäre Wein in den Pappbecher.

Aus anderen Federn mag ich zum Beispiel dies:

Till Lindemann: Absicht?

"Ich habe ein Gewehr

ich habe es geladen

ein Knall

du hast kein Köpfchen mehr

das seh ich durch die Schwaden

Sie klopfen an die Tür

nun werden sie mich fangen

ich kann doch nichts dafür

ist einfach losgegangen"

...zur Antwort

Eigentlich sollte man solche einleitenden Phrasen vermeiden und direkt die Meinung so darlegen, dass sie überzeugend und klar erschließbar ist.

Dennoch gibt es Kontexte, in denen du dich solcher Einleitungen bedienen kannst, z.B. zur Abgrenzung von anderen Meinungen.

Möglichkeiten:

From my perspective...

I consider this to be...

To me, it appears as...

My thought is...

As far as I am concerned...

My point of view with respect to...

It seems to me that...

...zur Antwort

Auch wenn die Bedeutung sich seit dem Mittelalter auf Verfasser dichterischer Texte beschränkt, trägt der Begriff weiter die Beibedeutung eines Wegweisenden, dessen Wort Gewicht hat.

...zur Antwort

Aus meiner Sicht ist sexuelle Belästigung nieder und schäbig.

Ich zöge gar nicht in nähere Erwägung, eine Frau gegen deren evidenten Widerwillen wo auch immer zu berühren. Sich über die persönlichen Grenzen einer Person hinwegzusetzen, zeigt den Tätern scheinbare Überlegenheit, in Wahrheit aber nur ihre Restringiertheit auf.

Mir ist bewusst, dass sexuelle Belästigung Vertreterinnen des weiblichen Geschlechts versehrt. Unter anderem deswegen rückt dieses Vergehen gar nicht in meinen näheren Evaluationskreis.

Des Weiteren auch darum, weil solches Verhalten in keinerlei Hinblick Früchte tragen kann — es führt zu Schmach und Schock auf Seiten der Belästigten und zu Ächtung und Abweisung bei den Tätern, wenn sie in integrem Milieu fehlen.

Dein Gefühl der Genervtheit von Jungs mag sich auch aus deren Zwang speisen, sich vor den "" Freunden"" als hart zu gerieren.

...zur Antwort

Deutsch als Fremdsprache?

"Sehr geehrter Herr Hirka,

auch ich hatte einen inneren Schweinehund, der meinen Wecker immer wieder abstellte / ausschaltete. Vor zwei Monaten bin ich Ihrem Rat gefolgt und habe einen richtigen Hund gekauft. Anstatt länger zu schlafen, stehe ich jetzt eine halbe Stunde früher auf und gehe Gassi mit ihm. Wenn die Sonne scheint, ist das ganz nett, aber wenn es regnet, wird meine Laune schlecht. Vielleicht haben Sie noch einen Tipp für mich? Antworten Sie bitte schnell es ist Schlechtwetter angesagt!

Mit freundlichen Grüßen! 

Valentina"

...zur Antwort

Mein Vorschlag: "Eingekerkert: wie Sie sich Zugang zu Ihrem Glück verschaffen:

Meines Erachtens umfasst diese Variante die Inhalte deines Titels in konzis und anschaulich, zudem ist sie auf angenehme Weise suggestiv.

Es geht aus der Formulierung eine Restriktion hervor. Dass man sich zu seinem Glück einen Zugang zu verschaffen hat, indiziert dessen Getrenntheit.

...zur Antwort

Zeitgenössisch angezeigt ist die konzise Ausdrucksweise.

Daher:

Brichst du auf, bedeutet das, dich aus deiner Komfortzone herauszuschneiden, deine vertrauten Muster zurückzulassen und dich der Freiheit preiszugeben, was dich verletzlich macht, dich exponiert.

Das Schmerzhafte eines Aufbruchs tritt auch in der Jägersprache zutage: jemanden aufbrechen signifiziert dort, jemanden auszuweiden.

...zur Antwort

Klasse Leistung!

Den Magen eines auf dich angewiesenen Lebewesens fahrlässig ruinieren und dann auch noch zu zögerlich handeln, um den Schaden zu begrenzen. Solch eine Vergiftung kann euren Hund verkrüppeln.

Bedauernswerter Hund.

...zur Antwort

(1) Nein. Aber Eros und Thanatos weisen grundsätzlich hohes Gewicht auf.

(2) Psychopathie im eigentlichen Sinne ist recht selten. Empathie kaum bis nicht vorhanden, die dunkle Triade des Narzissmus, Sadismus und Machiavellismus liegt vor. Sie lieben, so sie das können, Manipulation, Aggression, Kontrolle. Dissozialität tritt etwas häufiger auf, kann mild arten, beides sind tendenziell misanthrophe Zurückgezogene, sie verletzen Regeln.

Der Leidensdruck ist bei den Dissozialen mit etwas Empathie ausgeprägt. Dissoziale strahlen ihre Störung aus. Auf der Straße, an der Kasse, bei neuen Begegnungen, in gewohnten Beziehungen. So fallen sie auf, wobei sie gerade das umschiffen wollen.

Aber bemäntel mal ein Wolfsnaturell in einer Schafsherde.

...zur Antwort