Ruf doch einfach in der Schule an und erklär dein Problem. Ich kann mir schon vorstellen, dass das ein guter Grund ist, nicht in die Schule zu müssen, schließlich hast du dir ja den Fuß gebrochen!

...zur Antwort

Körbe zu bekommen ist ganz normal, ich glaube die meisten von uns kennen das. Nicht entmutigen lassen, mach dein Ding, die Sachen, die dich glücklich machen, einfach offen bleiben und dann kommt das, was du brauchst, schon zur richtigen Zeit.

...zur Antwort

Es gibt vielen Menschen, denen Small Talk schwer fällt, aber man braucht es einfach meistens, um mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen. Ich würde dir raten, dich zu überwinden, ein paar Leute anzusprechen, auch wenns am Anfang unangenehm und zäh ist. Du kannst ja einfach die Leute fragen, was sie so für Hobbys haben, Leute mögen es allgemein, wenn man Interesse an einem zeigt. Vielleicht merkst du nach ner Zeit, dass du mit ein paar Leuten dieselben Interessen teilst oder ihr euch nach einiger Zeit einfach gut versteht, bei andern vielleicht nicht. Aber dann hast du es zumindest probiert, man kann nicht immer darauf warten, dass die anderen den ersten Schritt machen.

...zur Antwort

Ich denke es kommt auf folgende Sachen drauf an:

  1. du solltest dir genügend Zeit nehmen für deine Hausarbeit, diese schreibt sich nicht in ein paar Tagen, da du recherchieren, schreiben und überarbeiten mit einrechnen solltest, ungefähr 1 Monat einrechnen
  2. du solltest darauf achten, die richtige Form einzuhalten und wissenschaftliche Standards (wie z.B. richtig zitieren) einhalten, diese findest du in der Regel von deinem Dozenten/ deiner Dozentin oder auf der Homepage deines Lehrstuhls
  3. wähle ein Thema, das sich auch interessiert und dass du gut abarbeiten kannst, es sollte möglichst präzise sein und nicht zu allgemein, vermeide eine Themaverfehlung und lass dein Thema von deinem Dozenten/deiner Dozentin absegnen

Tipps, welche typischen Fehler man beim Schreiben einer Hausarbeit vermeiden sollte, habe ich beispielsweise hier gefunden; https://www.uniturm.de/magazin/organisation/typische-fehler-hausarbeit-1294

...zur Antwort

was ich gemerkt hab, womit man echt zeit "verplempert": studenlanges serien schauen oder zocken. mal ab und zu zur entspannung oder mit freunden ist voll okay, aber es ist einfach keine zeit, an die man sich erinnert. an was für Ereignisse ich mich aus meiner Jugend erinnere, sind Sachen, die ich mit anderen Menschen erlebt habe, wenn ich neue Sachen ausprobiert habe wie Reisen oder neue Sportarten, mal aus seiner Komfortzone rausgehen und auf ein event gehen, auch wenn man niemanden kennt, oder die person ansprechen, auch wenn man sich nicht traut, oder einfach mal alleine reisen... (wenns halt wieder geht)

...zur Antwort
Ja,...

ich bin auch römisch-katholisch getauft und grundsätzlich gefällt mir der christliche glauben, würde mich auch als gläubig einstufen, gehe aber so gut wie nie in die kirche. ich würde auch gerne aus der kirche austreten, weil mir die katholische kirche nicht gefällt aus glaub ich offensichtlichen gründen: zu konservativ, missbrauchsfälle, homophob, frauenfeindlich...

...zur Antwort

Warum ist das Gottesbild im Christentum total anders?

Betrachtet man die abrahamitischen Religionen ... Judentum, Christentum, Islam ... dann tanzt das Christentum in Bezug auf das Gottesbild komplett aus der Reihe.

Die Juden und Muslime glauben an einen einigen Gott.

Das "1. Gebot" besagt, dass man keinen anderen Göttern dienen soll und diese anbeten soll.

Jesus predigte laut Markus 12,28-29 selbst, dass Gott ein einiger Gott ist:

Und es trat zu ihm der Schriftgelehrten einer, der ihnen zugehört hatte, wie sie sich miteinander befragten, und sah, dass er ihnen fein geantwortet hatte, und fragte ihn:
Welches ist das vornehmste Gebot vor allen? Jesus aber antwortete ihm:
Das vornehmste Gebot vor allen Geboten ist das: "Höre Israel, der HERR, unser Gott, ist ein einiger Gott;

An keiner Stelle des Neuen Testaments verkündet Jesus, dass er Gott ist, oder sogar dass Gott ein dreiniger Gott sein soll.

Als Gott zu Moses sprach hat er direkt erklärt, dass er Gott ist ... in klaren Worten.

Die heutigen Vorstellungen von der Dreifaltigkeit Gottes basieren auf Interpretationen, die keiner göttlichen Offenbarung zugrunde liegen, sondern Jahrhunderte nach Jesus entwickelt wurden.

Entwicklung der Trinität

Hat jemand eine Erklärung dafür, warum die Ideologie, der die meisten Christen folgen, der Lehre von Jesus wortwörtlich widerspricht?

Sind die Worte von Jesus für das Christentum irrelevant?

Bitte keine Interpretationen und Konstrukte ... von diesen gibt es zu Genüge im Netz!

...zur Frage

In der Bibel widerspricht sich doch in vielem, es ist auch kein einheitliches Buch, es gibt viele verschiedene Versionen davon, die sich unterscheiden und auch Teile, die weggelassen wurden, Menschen haben doch schon immer die Bibel und die Religion verschieden interpretiert...

Da kann ein Religionswissenschaftler bestimmt besser darauf antworten, aber meine Theorie: vermutlich entstand die Idee mit dem dreieinigen Gott, da im Christentum Jesus als Sohn Gottes so wichtig war wie auch Pfingsten, das Fest des Heiligen Geistes. Das wurde so interpretiert, dass alle drei Teile des einen großen Gottes sind, um die Idee eines einzigen Gottes aufrecht zu erhalten.

...zur Antwort

wovor hast du denn angst? der umzugs-aufwand, oder anschluss in der neuen stadt zu finden? meiner erfahrung nach hat mir umziehen schon immer gut getan, weil man aus seinem trott rauskommt, aus sich raus kommen muss, um neue leute kennenzulernen, und es einfach spaß macht, eine neue stadt zu erkunden! es war aber auch nicht immer leicht, so einen umzug zu stemmen ist auch anstrengend, ich hatte aber zum glück genügend aus der familie, die mir immer geholfen haben. auch neue, liebe menschen kennenzulernen ist nicht immer einfach (gerade jetzt zu coronazeiten), aber man überwindet sich eher, zu neuen-treffen zu gehen oder jemanden anzusprechen, so können schöne neue freundschaften entstehen...

...zur Antwort

das ist echt schwierig zu beantworten und ein sehr komplexes thema, ein großes problem dort ist auch die berichterstattung (eine gute erklärung liefert meiner meinung nach auch die netflix doko "the social dilemma"), wenn ein großer teil der anhänger trumps nachrichten aus foxnews oder sozialen medien bezieht, so werden sie immer nur in ihrer eigenen meinung bestätigt und nicht mit kritischer berichtserstattung konfrontiert. das führt dann zu lagerbildung, in dem zwei fronten, die sich ihr weltbild aus verschiedenen quellen holen, einfach nicht verstehen, wie man anderer meinung sein kann, geht dann richtung "fake news"...

wichtig wäre da eine aufklärung, wie kritische, wissenschaftliche berichterstattung funktioniert, warum sie so wichtig ist und wie soziale medien funktionieren und dass man sich daraus nicht die nachrichten/sein weltbild ziehen sollte...

Pluralismus, also das Tolerieren, Aushalten und Auseinandersetzen mit anderen Meinungen ist nun mal ein Grundpfeiler der Demokratie, und den sehe ich in den USA gerade gefährdet...

...zur Antwort

das kann man so pauschal nicht beantworten, jeder und jede ist da verschieden, aber wenn du lust darauf hast und es sich gut für dich anfühlt dann ist das in deinem alter doch auch voll okay.

Es ist sogar gut für dich, weil du dich selber, was dir so gefällt, besser kennen lernst und es ist gesund!

...zur Antwort

auf jeden fall musst du an dir arbeiten, aber die einsicht ist bei dir ja da und du bist ja auch offenbar schon in therapie, was sehr löblich ist. ich würde dem ganzen zeit geben, erst einmal an dir arbeiten und ganz offen über dich und deine probleme reden (vor allem mit ihm). vielleicht tut euch der abstand gut, aber sei einfach ehrlich zu ihm, dass du ihn zurückhaben will, was du ändern willst und dass du an dir arbeitest. wenn er aber zu verletzt ist und nicht mehr kann, dann solltest du das auch akzeptieren, schließlich willst du ja auch nur das beste für ihn, oder?

...zur Antwort

Man konnte nun Bücher, Nachrichten etc. mit einem sehr viel geringerem Aufwand kopieren und vervielfältigen (früher musste man das alles handschriftlich machen, was ewig gedauert hat und dann hatte man nur eine Kopie), dadurch hat sich die Geschwindigkeit, mit der sich Nachrichten verbreiten, vervielfältigt, Menschen konnten sich besser und schneller informieren (allerdings konnten damals noch nicht so viele schreiben und lesen, das hat dem Ganzen dann aber unter anderem den Weg geebnet)

...zur Antwort
Hingehen

An sich machen Partys doch (fast) immer Spaß, ich würde mich überwinden und hingehen. Dann kannst du auch schauen, wie er so mit seinen Freunden drauf ist und dich vor allen anderen behandelt, das sagt dir bestimmt viel über ihn.

Frag doch mal, ob du noch jemanden mitnehmen kannst und schau aber auf jeden fall, dass du irgendwie nach hause kannst, wenn es dir doch nicht so gut gefällt oder du dich unwohl fühlst, so dass du nicht übernachten musst (fahren öffis, uber, kann dich wer abholen?).

...zur Antwort

Die Region Saale-Unstrut ist schön, da kann man ne Radtour durch die Weinberge machen, kajaken und Naumburg ist eine total schöne Stadt mit Weltkulturerbe!

...zur Antwort

ehrlich sein finde ich immer am besten, auch wenn es kurzzeitig etwas unfreundlich rüberkommt, ist es doch auf längere sicht besser, zu wissen, woran man ist, anstatt jemanden hinzuhalten und hoffnungen zu machen. du kannst ja sowas sagen wie dass du gerade viel um die ohren hast und keine zeit/muse/ interesse hast, kontakt mit der person aufzubauen. sowas zu sagen ist voll okay und auch nicht unfreundlich meiner meinung nach!

...zur Antwort

hmm du solltest dich fragen, woher deine gedanken und gefühle kommen, vielleicht solltest du das aber besser mit einem therapeuten besprechen. es hört sich so an, als würdest du viel in dich hineinfressen und dir viel gefallen lassen, anstatt, wenn du irgendwie unfair behandelt wirst, klar zu sagen, dass geht so nicht. die ganze angestaute wut und das ungerecht-behandelt-werden kann ganz schön nach hinten losgehen,, vor allem wird durch rachegedanken und auch das ausüben ja auch nichts besser, dann bist du in einem kreislauf von immer mehr sich hochschaukelnder rache drin. schau dir die menschen genau an, mit denen du dich abgibst, tun sie dir gut oder oder machen sie ich schlecht/geben dir das gefühl, nicht gut genug zu sein? von toxischen menschen sollte man versuchten abstand zu nehmen. aber du solltest auch dich hinterfragen, wie behandel ich die menschen um mich herum?

...zur Antwort