Den Drogenkonsum legalisieren

Der "Kampf gegen Drogen" war schon verloren bevor er begonnen hatte.

Vernünftige Aufklärung, ohne bias, wäre schonmal ein riesen Schritt. Dazu noch vernünftige Safer-Use Regeln. Unter anderem setzt es auch der organisierten Kriminalität einen Strich. Für die Abgabe von bestimmten Drogen sollte man eventuell ein Register führen, vor allem für Jobs wo der Arbeitnehmer nüchtern sein muss. Soll nicht bedeuten dass diese Leute dann den Job nicht mehr machen dürfen, sondern an Tests teilnehmen um sicher zu gehen dass Arbeit und Freizeit/einnahme getrennt werden können.

Dazu kommt noch der große Vorteil in der Medizin. Die Forschung an vielen Drogen ist stark eingeschränkt da man so eine Ausnahmegenehmigung nur schwer kriegt.

Mit Steuern könnte man Therapien besser bezahlen.

Fakt ist am Ende, wer wirklich Drogen nehmen will, der wird es über den einen oder eben den anderen Weg tun. Ein Mensch sollte das Recht haben seinen eigenen Körper zu verabreichen, was er will.

Harte oder härtere Strafen sollten gelten wenn unter dem Einfluss ein Schaden (Sach oder Personen) entsteht.

...zur Antwort

Tscherenkov Strahlung, c, Photonen, Lebensalter von Photonen, Lichtgeschwindigkeit in verschiedenen Medien, wie hängt das alles zusammen?

1)

Der Fragetitel war nicht einfach zu formulieren. Mir geht es hier um folgende Sachverhalte und fragliche Schlussfolgerungen:

c = Lichtgeschwindigkeit im Vakuum = höchst mögliche Geschwindigkeit

In einem Medium wie beispielsweise Wasser, oder dem Plasma im Sonneninneren, ist die Lichtgeschwindigkeit aber nicht gleich c.

Ein Photon braucht vom Zeitpunkt seiner Entstehung im Innern der Sonne mehrere hundert Jahre, bis es die Sonnenoberfläche erreicht hat, und von dort noch mal ca. 8 Minunten mit c bis zur Erde.

Ein Photon kann nie langsamer als c werden.

Muss ich das so verstehen, dass in einem Medium, in dem das Licht nicht mit c geradelinig voran kommt, das einzelne Photon dennoch mit c unterwegs ist, aber durch die vielen atomaren Hindernisse des Mediums dauernd abgelenkt wird und darum in gerader Linie nur viel langsamer als c durch das Medium gelangt, oder bremst sich das Photon doch auf langsamer als c ab, wenn es durch so ein Medium fliegt?

2)

Bei der Tscherenkov-Strahlung handelt es sich ja um eine Strahlung die dadurch entsteht, dass Photonen in einem Medium schneller vorankommen, als die Lichtgeschwindigkeit in diesem Medium eigentlich wäre.

Die Strahlung wäre laut den Infos im Netz zur Tscherenkov-Strahlung vergleichbar mit dem Überschallknall eines Überschallflugzeugs.

Also wäre in dieser Analogie das Photon selbst die Lichtquelle, denn beim Überschallknall, bewegt sich die Quelle der (Schall-)Wellen schneller durch das Medium, als es die (Schall-)Wellen selbst tun würden.

Aber eigentlich ist das Photon doch schon das Licht einer Lichtquelle, und nicht die Lichtqelle selbst, oder?

3)

Nun noch zur Verbindung von Thematik eins und zwei:

Wenn das Photon in diversen Medien tatsächlich langsamer als c würde, und nicht mit c einen komplizierteren längeren Weg durch das Material nähme, so würde es bei < c ja anfangen zu altern, während es mit c zwar lange unterwegs sein kann, aber währenddessen niemals altert.

Gibt es also Photonen, die tatsächlich älter als 0,00 Sekunden sind, weil sie sich langsamer als c durch dichtere Medien als dem Vakuum bewegten?

...zur Frage
  1. Ist ungefähr so richtig. Die Geschwindigkeit eines Photons ist immer c, durch die Atome eines Mediums wird der Weg Länger, deswegen ist die Geschwindigkeit eines Photons in einem Medium scheinbar langsamer.
  2. Cherenkov Strahlung entsteht wenn geladene Teilchen sich schneller als das Licht in einem Medium bewegen. Photonen selbst sind nicht geladen, dadurch erzeugen diese keine Cherenkov Strahlung. Wenn sich ein Elektron als Betastrahlung durch ein Medium bewegt, gibt es konstant Energie an Elektronen von Atomen ab, wodurch diese auf ein höheres Energieniveau gehen. Wenn sie dieses Niveau wieder verlassen, geben sie Energie in Form von Photonen ab. Dadurch dass sich die Betastrahlung schneller bewegt als das Licht im Medium, "stauen" sich diese Photonen, ähnlich wie der Druck bei einem Überschallknall.
  3. Sollte somit weg fallen.
...zur Antwort

Er soll mal versuchen, bevor diese Symptome erst auftreten, etwas Traubenzucker oder normalen Zucken zu sich zu nehmen. Der Rausch ist ein Ausnahmezustand für den Körper, dass unter Stress Energie bereit gemacht wird solltest du eventuell wissen, dann kann es auch mal vorkommen dass der Körper die einfachste Resource von Energie nicht mehr zur verfügung hat.

...zur Antwort

Mit regelmäßig ist in diesem Fall jeden Tag oder fast jeden Tag gemeint. Aber auch dies muss nicht zwangsläufig auf Abhängigkeit hinweisen, gibt ja viele die ein wenig am Abend trinken.

Bei manchen Fragebögen wird nichtmal nach täglichen Konsum gefragt, siehe:
http://www.alkoholismus-hilfe.de/malt-alkohol.html

...zur Antwort

Ich trinke Bier auch nicht gerne, nur im "absoluten Notfall".

...zur Antwort

Lokomotiven: 101, 111, 143, 146, 185
ICE: 401 (Nur Triebkopf), 402 (Triebkopf und Steuerwagen), 403; 406 (Nur Triebwagen), 407 (Nur Triebwagen, Velaro D), 411 (Nur Triebwagen), 412 (Nur Triebwagen).

Dazu kommen noch mehrere verschiedene DoSto Steuerwagen sowie die Steuerwagen des IC.

...zur Antwort

"Covered Hopper" sollten abgedeckte Schüttgutwagons sein. Da der Fehler bei fast allen Szenarien auftritt wird es wohl von einem KI-Schienenfahrzeug oder der Szenerie benutzt.

Sind die Karten und/oder Szenarien welche diesen Fehler haben beim Spiel dabei gewesen oder von der Community erstellt?

...zur Antwort

Sicher dass es TTSX und nicht TTX (Tetrodotoxin) ist?

https://www.carlroth.com/downloads/sdb/de/6/SDB_6973_DE_DE.pdf

...zur Antwort

Inbalance im Gehirn nach Konsum?

Hallo Liebe Community,

Bevor ich euch das genaue Problem schildere mal was zu mir:

Bin 17 Jahre alt habe ein Praktikum bei der Psychiatrie. Seit etwa 1 1/2 Jahren leide ich an leichten Depression mit einer 2. Diagnose Derealisation/Depersonalisation.

Angefangen hat das alles Sommer 2018 durch Schlafstörungen. Sei dann habe ich mehr oder weniger 24/7 so ein komisches Gefühl doch mit der Zeit gewöhnt man sich dran und lernt auch wieder "normaler" zu leben ohne immer down zu sein.

Jetzt zu meiner Frage: Ich hatte vor nem halben Jahr ne kurze Phase wo ich gerne Cannabis konsumiert habe. Etwa 2 Monate lang und nachher wieder aufgehört, und bis auf diese Zeit konnte ich ziemlich gut schlafen die letzten Jahre seit dem alles angefangen hat. Letztes Wochenende ist es aber passiert, das ich 3 Tage durchgehend mindestens 400-600mg Pregabalin (Lyrika) zusammen mit 10-20mg Zolpidem täglich und bisschen Alkohol gemischt habe am besagten Wochenede. Davor habe ich ab und zu mal Benzodiazipine konsumiert aber in sehr kleinen Mengen und nicht oft (garkein Mischkonsum). Seitdem ich aber Samstag-Sonntag 20mg Zolpidem, 500mg Lyrika und 4 Bier getrunken habe kann ich bis jetzt 3 tage lang schon nicht mehr als 3-4 Stunden richtig schlafen. Denkt ihr das hängt im Zusammenhang mit dem Medikamenten Missbrauch? Ich habe auch ziemlich oft die letzten 3 tage wieder Schweissausbrüche oder Angstzustände (Innere Unruhe) obwohl es ziemlich kaltes Wetter momentan hat. Meine 2 Vermutungen sind: Entweder ich habe einen kleinen Entzug von den Medikamenten, die haben ja schliesslich hervorragend geholfen zum einschlafen, oder ich habe irgendeine Inbalance wieder im Gehirn mit den Rezeptoren angerichtet indem ich so einen übermässien Mischkonsum am Wochenende betrieben habe. Was denkt ihr?

Habt ihr Ratschläge wie ich wieder in eine normale Episode zurückkehre? Also Psychoaktive Medikamenten/ Substanzen werde ich sowieso jetzt erst mal nicht konsumieren.

Danke

Mfg Ivan

...zur Frage

Über welchen Zeitraum hast du die Medikamente denn regelmäßig eingenommen?

Pregabalin und Benzodiazepine sollte man nach längeren täglichen gebrauch nicht plötzlich absetzen. Schweißausbrüche, Schlafprobleme und Angstzustände sind da schon typische Absetzerscheinungen, kann aber auch bis zu Krampfanfällen und Tod kommen, ähnlich wie bei Alkohol.

Und noch was, rede mit einem Arzt/Psychiater/Psychologen über den MIschkonsum letztes Wochenende.
Ist dir eigentlich klar dass das Mischen von Stoffen die sich depressiv auf die Atmung ausüben extrem gefährlich ist? Das hätte ganz schnell nach hinten losgehen können.

...zur Antwort

Funktioniert auf Eurem Gerät die Anzeige von Brüchen?

Es gibt ja viele Mög­lich­kei­ten, Brüche zu tippen. Aber alle ha­ben Vor- und Nach­teile:

  1. Am einfachsten: Man verwendet einen simp­len Slash (Schräg­strich): 3/4, 123/456. Nachteil: un­schön und bei ge­misch­ten Brüchen wie 1 3/4 wird es un­über­sicht­lich.
  2. Am schönsten: Die vor­gefer­tig­ten Uni­code-Zeichen, da­von gibt es aber nur we­ni­ge, näm­lich ½, ⅓, ⅔, ¼, ¾, ⅕, ⅖, ⅗, ⅘, ⅙, ⅚, ⅐, ⅛, ⅜, ⅝, ⅞, ⅑, ⅒
  3. Hoch- und tiefgestellte Ziffern mit einem Slash dazwischen: ³/₄ oder ¹²³/₄₅₆. Ge­misch­te Zah­len wie 1³/₄ funk­tio­nie­ren, aber die Ab­stän­de se­hen schlecht aus.
  4. Am raffiniertesten: Simple Ziffern mit einem frac­tion slash U+2044 da­zwi­schen, dann soll­te der Font­ren­de­rer die Hoch- und Tief­stel­lung übernehmen: 3⁄4, 123⁄456. Bei gemischten Zahlen braucht man einen Joiner, entweder ZWJ 1‍3⁄4 oder ZWNJ 1‌3⁄4 vor dem Zähler. Das sollte die Königslösung sein, wenn sie denn funktioniert.

Damit wir auch genau wissen, wovon wir reden, zeige ich per Screenshot, wie das bei mir aussieht:

Tja, und dann sind wie bei der Frage: Sieht das bei Euch ge­nau­so aus wie bei mir, vor al­lem bei Punkt 4? Ins­beson­de­re in Fäl­len wie 3⁄2=1‍1⁄2 — ist das ‘ein­ein­halb’ oder ‘elf hal­be’ oder was ganz an­de­res? Gutefrage ver­wen­det zwar ei­nen Font, der die­ses Fea­ture unter­stützt, aber das hilft we­nig, wenn es noch End­gerä­te gibt, die da­mit nicht um­gehen kön­nen.

Es würde mich freuen, wenn mög­lichst vie­le Leu­­te bei der Um­frage mit­ma­chen, da­mit ei­ne gute Sta­tis­tik zu­stan­de­kommt. Wenn es Pro­ble­me gibt, dann be­schreibt es (am bes­ten mit Screen­shot) und sagt bit­te freund­licher­wei­se auch da­zu, welche Art von End­gerät ihr nutzt (Betriebssystem, Browser).

...zur Frage
Alles paletti, wie im Screenshot

Oder man nimmt einfach TeX

\frac{1}{3}

Wird dabei zu:



...zur Antwort

Ich denke mal du gehst davon aus dass die Temperatur einfach 20°C beträgt. Dann liegt es am Unterschiedlichen Aggregatzustand.

Die Dichte von H2O als Gas bei ca 150°C (ca. 0.5 kg/m³) ist geringer als die von CO2 bei selber Temperatur (ca 1.2 kg/m³).

...zur Antwort

Brauchst dir da keine großen Sorgen machen, bei sowas muss man nicht nur auf die Frequenz achten, sondern auch auf die Energiedichte. Ein Mikrowellenherd z. B. benutzt eine Frequenz von ca. 2.45 GHz, das 4G Netz benutzt bis zu 2.6 GHz, trotzdem wird nicht jeder mit einem Smarthphone "gegrillt".

Zu beachten ist auch das elektromagnetische Wellen in diesem Energiebereich nicht ionisieren (um genau zu sein ist elektromagnetische Strahlung selbst nie ionisierend, sondern sorgt ab einer bestimmten Energie bzw. Frequenz dafür das ein Elektron mit hoher Geschwindigkeit aus einer Schale geschleudert wird, erst dieses Elektron ist ein ionisierendes Teilchen).

Die höchste Frequenz für 5G soll wohl 86 GHz (86 milliarden Hertz) sein. Ist zwar ein vielfaches der 4G Frequenz, aber UV-Strahlung die gerade so ionisiert liegt im exa Hertz Bereich (mehrere trillionen Hertz).

...zur Antwort

Also wenn da noch irgendwo Nerven sind, dann muss er schon im Koma sein um dass nicht zu merken, selbst unter lokal Änesthesie hab ich noch einen Druck gespürt als bei mir der Nagel entfernt wurde und Alkohol ist nicht mal annähernd so effektiv bei der Schmerzlinderung wie man denkt. Ausserdem blutet sowas auch nicht gerade wenig...

...zur Antwort

Wick MediNait hat mehrere Wirkstoffe gegen verschiedene Beschwerden.

Welche Wirkung brauchst du denn davon?

...zur Antwort