Ist es schlimm wenn ich das meiner Lehrerin erzähle?

Ich möchte morgen den ersten Schritt wagen und meiner Lehrerin von dem erzählen was bei uns so zu Hause abläuft. Sie wartet seit etwa zwei Wochen auf eine Entschuldigung.
Die wird sie leider nie kriegen da meine Eltern sich weigern mir eine Entschuldigung zu schreiben.

Ich werde ganz sicher bei meiner Lehrerin weinen und danach halt sicher nicht weiter zur Schule gehen können. Alleine wenn ich jetzt schon daran denke was in den letzten Tagen, Wochen und Monaten passiert ist dann muss ich einfach weinen und mich sofort Ritzen.
Ich hoffe, dass es nicht schlimm ist wenn man bei seiner Klassenlehrerin weint als 17 jähriger Junge...
Ich habe halt niemanden mit dem ich sonst sprechen könnte.
Und sie ist eine Lehrerin und weiß bestimmt wie man mir am besten helfen kann.

Warum will ich ihr eig alles erzählen:(Das fragt ihr euch bestimmt die ganze Zeit bei dieser Frage)

Meine Mutter wäre froh wenn ich mich endlich vor den Zug schmeisse.
Wenn ich das anderen Menschen erzähle streitet sie das jedoch ab.

Vorhin wurde meine kleine Schwester die ich über alles liebe mal wieder fast geschlagen (von meiner Mutter)

Sie ist sieben Jahre alt und ist einfach so klein und süß doch leider schon versaut, da sie schon ziemlich oft geschlagen wird und mit Schlägen bedroht wird.
Ich versuche immer bei ihr den Psychologen zu spielen.
Meistens weint sie dabei wenn Sie mir so alles erzählt.
Ich liebe sie so sehr und ich will nicht zulassen, dass sie in so einer Familie aufwächst.

Sie wird genauso wie ich; psychisch krank.

Wenn sie sich umbringen sollte, sind meine Eltern auch tot.

Sie weint täglich redet dabei mit sich selbst über ihre Probleme meistens weine ich mit und kann dadurch nicht zu ihr runter gehen :(.

Ich wurde auch geschlagen.
Gewalt ist in dieser Familie an der Tagesordnung.

Leider können sich meine Eltern sehr gut verstellen. Aber ich glaube, dass man meine Narben an meinen Pulsadern sehr gut sehen kann.

Ich hasse sie einfach :(

...zur Frage

Hey, ich habe weiß, dass die Frage von Gestern ist und eine Antwort eigentlich schon zu spät.
Aber dennoch. Es ist gut, dass du dich jemandem anvertraut hast und geredet hast.
Nein, es ist nicht schlimm als Junge zu weinen auch nicht mit 17. Gefühlvolle Jungs sind meiner Meinung nach viel besser. Und du hast ja einen Grund.

Mich würde interessieren was jetzt passiert ist und wie deinen Lehrerin reagiert hat?

Habt ihr denn noch andere Verwandte zu denen ihr könntet. Wende dich doch ans Jugendamt.

Alles Gute für euch. MfG

...zur Antwort

Also mir hat erst vor kurzem jemand gesagt, "du kannst mich immer anrufen auch in der Nacht", aber trauen würde ich mich das nicht und ich bin mir auch nicht sicher, ob die Person das einfach nur so gesagt hat odwr es wirklich ernst meinte.

Ich denke viele sagen es einfach nur so dahin, als nette Geste.

Ich selber würde es nicht oft bzw. jedem sagen finde aber, wenn ich es jemandem anbiete sollte ich es auch einhalten und da kann kommen was will. Weil ich ja quasi ein Versprechen gegeben habe und wenn ich das nicht einhalten würde könnte ich das gar nicht mit meinem Gewissen vereinbaren.

MfG Lala

...zur Antwort

Du kannst Kindersachen überall hin stellen alles mit Kindersachen dekorieren und Kinderbücher lesen.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.