Zusammenhang zwischen relativer Häufigkeit und Wahrscheinlichkeit

2 Antworten

Aus einer relativen Häufigkeit ergibt sich als Konsequenz eine Wahrscheinlichkeit.

Normalerweise interpretiert man die Wahrscheinlichkeit als den Wert, gegen den die relative Häufigkeit fast sicher konvergiert.

Die Wahrscheinlichkeit ist damit ein abstrakter Wert, der etwas über die Art des Zufallsexperiments aussagt, wohingegen man auf die relative Häufigkeit einfach durch eine Stichprobe kommt.

Was möchtest Du wissen?