Zukunft für Grafikdesign?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Wesentliche ist bereits gesagt: DU MUSST BESSER SEIN, als der Durchschnitt. Größere Chancen bieten sich dir, wenn du dich spezialisierst, vorteilhafterweise auf eine Nische. Nein, das ist nicht Screendesign! Aber in den Bereichen Industriedesign, Packaging, etc. gibt es viele interessante Möglichkeiten. Wenn du dann noch zusätzliche Kenntnisse aus anderen Bereichen mitbringst, kannst du dein Honorar fast selbst bestimmen. Z.B. Kenntnisse im Markenrecht, in der Produktion, aus der Ernährungswirtschaft, im Bereich Kosmetik o.a. Du bietest deinen Kunden dann den Vorteil, dass du sie und ihre Produkte besser verstehst und somit ihren USP grafisch besser umsetzen kannst, bzw. du weißt, was erlaubt ist (me too) oder ein Verstoß gegen das GguW. Einfache, durchschnittliche Grafiker, oder solche, die sich dafür halten, gibt es wie Sand am Meer. Oftmals arbeiten sie für einen Hungerlohn, der noch nicht einmal die Miete, geschweige denn eine vernünftige Altersvorsorge sichert. 

Es ist wie bei allen Berufen ez zählen Folgende sachen:
- Wissen & Anwendungsfähigkeiten
- Zeugnisse & Abschlüsse (Noten/Punkte)

Klar wenn du schlecht bist nimmt dich keiner aber wenn du deine sache kannst bist du ein Gefragter Mann du musst dich halt nur von der Masse abheben

Das weiß ich. Ich möchte eben wissen, wie die Arbeitsmarktsituation ist, also eher ob der Beruf noch so wichtig ist in vllt 10 Jahren oder so. Umschulen lassen möchte ich mich nämlich nicht :)

 Also was du denkst, wie das dann aussehen könnte

0
@Nijimoneko

Natürlich gefragt! wir gehen immer Weiter in die Zukunft Design und Aussehen hat einen Immer Größeren Wert

0

Situation ist Sch... Würde ich nie wieder gegen den Weg ;)

Staatlich nicht anerkannte Berufe, eine Chance im Berufsleben

Hallo

ich möchte an einer Fernschule Grafikdesign studieren. Also nach der Schule keine reguläre Ausbildung sondern solch ein Fernstudium. Doch nach dem Abschluss des Fernstudiums ist dieses Zeugnis oder was das auch immer ist, nicht staatlich anerkannt. Meine Frage ist nun; hat man damit auf dem Arbeitsmarkt Chancen wo unter zu kommen?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen und über Erfahrungsberichte mit ähnlicher Lage. Vielen Dank.

...zur Frage

Gibt es ein Programm um Grafikdesign Ergebnisse zu Präsentieren?

Hi, ich beschäftige mich sehr viel mit Grafikdesign und Corporate Identity Paketen, nun wäre meine frage gibt es ein Programm mit dem man seine designten Endergebnisse grafisch präsentieren kann so wie unten im Bild.

...zur Frage

Grafikdesigner? Beruf mit Zukunft?

Hey, ich bin jetzt in der 9. Klasse eines Gymnasiums und mache mir langsam Gedanken über meine Zukunft...:D Ich würde mich wohl für Grafikdesign interessieren. Kennt sich jemand genauer in dem Beruf aus? Ich weiß...im Internet kann man 'ne Menge Infos finden...aber ich würde gerne wissen, ob man in dem Beruf auch Zukunft hat. Ich habe von Bekannten gehört, dass das Studium sehr teuer sein soll. Gibt es Grafikdesigner unter euch? ;D LG

...zur Frage

Zukunft: Grafikdesigner?

Hallo ihr Lieben,

inzwischen bin ich schon 17 Jahre alt, und werde ab Montag die 11. Klasse der gymnasialen Oberstufe besuchen. So langsam macht man sich auch Gedanken über die Zukunft (jaja, wie schnell die Zeit vergeht^^). Es gibt einige Berufe, die mir sicherlich Spaß machen würde. Aber irgendwann möchte man sich auch festlegen, um auf ein Ziel hinauf zu arbeiten. Mich faszinierten schon immer schön gestaltete Werbungen, oder gut inszinierte Banner (vom Design her gesehen). Auch künstlerich bin ich laut einigen Aussagen begabt ;D Leider konnte ich mir bis dato keinen guten PC leisten, oder gar Grafikprogramme, in denen man etwas über Grafikdesign lernen kann. Hier im Überblick die wichtigsten Fragen: - Falls ich das Abitur nicht schaffen sollte-> reicht Fachabitur um eine Ausbildung als Grafikdesginer anzufangen? - Welche Vorraussetzungen sollte man haben? - Gibt es gravierend verschiedene Richtungen in Sachen "Grafikdesign"? - Verdient man als Grafikdesigner gut (falls nicht ist auch nicht tragisch, es sollte Spaß machen^^) - Ich werde (hoffentlich) bald einen Nebenjob machen. --> Was sollte ich mir anschaffen (an Programmen etc.) um ins Grafikdesigner'leben' reinzuschauen? - Hat jemand ein Erfahrungsbericht der Ausbilding? Ist es sehr schwer?

Ich weiß, dass es wirklich viele Fragen sind. Selbst wenn jemand nur eine beantworten kann wäre ich sehr dankbar =) Immerhin geht es um die Zukunft, und wenn ich mal darüber nachdenke, wie schnell doch die Zeit vergeht, sollte ich denke ich jetzt anfangen, über meine Zukunft gedanken zu machen =D

lg, Alex

PS: Wer möchte kann natürlich auch andere Dinge über Grafikdesign erzählen, auch wenn darüber keine Frage steht ;)

...zur Frage

Grafikdesign nebensächlich betreiben?

Hallo, ich habe gerade eben mein Abi gemacht und muss jetzt entscheiden was ich mache. Mein absoluter Traumjob wäre jetzt Grafikdesign, allerdings ist mir mein Verdienst sehr wichtig und deshalb möchte ich etwas studieren, dass mir ein etwas höheres Gehalt einbringt als Grafikdesign, nämlich Informatik. Meine Frage ist, angenommen ich bin jetzt Informatiker, kann ich dann mit Grafikdesign trotzdem irgendwie nebensächlich noch Geld verdienen ohne es "vollzeitig" zu betreiben, bzw. habt ihr Erfahrungen mit sowas gemacht? Also sozusagen hauptberuflich irgendetwas und nebenberuflich Grafikdesign/Kunst?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?