Zu viel durcheinander essen?

4 Antworten

Nein quatsch, meiner meinung nach nicht.

Meiner meinung nach ist das z.b. hmm suche jtz nach einem beispiel... nehmen wir an du hast ein buffet auf einer feier etc. und meins du musst ALLES probieren dann noch jeden nachtisch und weil die nudln so lecker waren, davon auch noch eine portion. oder so ähnlich. das merkst du dann aber auch. wenn dir z.b. schlecht wird :D

Es geht dabei darum wie stark die Magensäure konzentriert werden muß um das zu verdauen. Bei Fleisch eher sehr sauer, bei Obst eher nicht. Bei den kleinen Mengen und dem zeitlichen Abstand sollte nichts passieren. Wenns wirklich mal zu bunt durcheinander war merkste das schon ;)

LG incredibleXOR

Nein warum sollte es?  Du isst ja immer nur das selbe

Ist es normal, dass ich (W18, Größe 1,79) es nicht schaffe einen kompletten Hamburger zu essen, obwohl ich schon ein ganzes Toast mit Salami gegessen habe?

...zur Frage

Ich kann mich plötzlich bei eBay Kleinanzeigen nicht mehr einloggen, was da los? :O

Hallo!

Ich war vorhin noch da eingeloggt und plötzlich wurde ich ausgeloggt und beim erneuten versuchen des einloggen stand da folgendes:

"Zugang derzeit nicht möglich Bitte kontaktieren Sie uns Montag bis Freitag von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00-17.00 Uhr telefonisch unter 033203/851555 (deutsche Festnetznummer), damit wir Ihnen weiterhelfen können."

Weiß jemand was das genau sein könnte? :/

MfG

...zur Frage

Veganismus, "ja" oder "nein"?

Da in den letzten Jahren Vegetarismus/Veganismus ja immer mehr an Bedeutung gewann, meine Frage: 

  • Was haltet ihr davon?

Bitte nur gut begründbare Antworten!

Danke im Voraus und liebe Grüße, KayaS.

...zur Frage

Pille danach - Wie lange ist der Körper "durcheinander"?

Hallo zusammen,

ich habe am 25.03.17 die Pille danach nehmen müssen. Habe meine normale Pille weiter genommen und in der Pillenpause auch eine Blutung bekommen, allerdings kürzer und schwächer als normal. Jetzt hatte ich am 22.04 und 23.04 leicht bräunlichen Ausfluss. Dieser ist heute schon wieder weg.

Kann das noch eine Nachwirkung sein von der Pille danach? Wie lange kann sowas dauern bis es sich wieder "normalisiert"?

...zur Frage

Angst von Magersucht in Binge Eating oder Bulimie zu rutschen?

Ich bin 13 werde im August 14, 1,67m groß und wiege 49,1kg.

Auf Sommerfahrt mit dem Wasserwachtverein habe ich glücklicherweise "nur" 100g abgenommen, ich hätte mit mehr gerechnet...

Da ich dort eher wenig gegessen (Frühs Eine Scheibe Vollkornbrot mit einer halben Scheibe Hähnchenbrust und einer halben Kochschinken und 2 Scheiben Gurke, mittags meist garnichts außer einmal Fischbrötchen und einmal Hühnerfrikassee, abends nur sehr wenig und nur ekliges essen heißt kalt pappig, etc...) und vor allem getrunken habe (Frühs 2-3 Tassen Tee, unterwegs einen halben Liter Wasser mit Vitamintablette Mangogeschmack und abends entweder etwas Wasser oder zum Abendbrot etwas Tee falls es welchen gab) meinte Mama als ich ankam, dass ich vollkommen dehydriert bin, weil wir ja noch zweimal gezwungen wurden bis nach Mitternacht wach zu bleiben und sonst auch erst recht spät gegen 22-23Uhr schlafen gehen konnten.

(Wir sind gestern wiedergekommen)

Zum Frühstück gabs gestern nur eine sehr kleine Scheibe Körnerbrot mit drei Scheiben Gurke und einer halben Scheibe Hähnchenbrust.

Als ich dann zu Hause war hat Mama mir einen Obstriegel, ein Stück von den selbstgemachten Poptarts und ein halbes Knäckebrot mit ein bisschen Gouda zu Essen gegeben. Das war für mich ja schon wirklich viel und ich habe nur geweint und so. Dann habe ich mehrere Gläser richtige Cola getrunken.

Dann gab es für mich Mittag: ca. 100g Forellenfilet mit einer Scheibe VollkornToast.

Zwischendurch ein paar Heidelbeeren und Kirschen und wieder ein oder zwei Gläser richtige Cola.

Gleich ca. eine Stunde später gab es gegen 17 Uhr schon Abendessen: Tomaten-Zucchini Gratin mit Hackfleisch und einer Scheibe VollkornToast.

Dann habe ich gegen 19 Uhr noch einen Joghurt und einen Bananenshake aus zwei großen gegessen/getrunken

Dazu wie immer vor dem Schlafen eine Kleinigkeit zum Naschen, in dem Falle ein Quarki Riegel Kokos.

Das war schon wirklich extrem viel finde ich gestern, aber es hat mir gut getan endlich wieder richtig zu essen.

Ein kleiner Fortschritt: Ich habe jetzt absolut kein schlechtes Gewissen mehr deswegen!💪🏾

Aber da ist auch mein Problem, ich habe Angst, dass ich dadurch, dass ich gestern so viel gegessen habe nur noch so esse und es irgendwann doch zu viel wird, weil ich mich wieder an alte Gewohnheiten gewöhne. Wie halt alle zehn Minuten etwas essen, zu Trinken nur Zuckerhaltiges und so.

Und noch größer ist meine Angst, dass dann noch das Erbrechen dazukommt, wegen dem schlechten Gewissen was gleich danach kommt.

Aber gleichzeitig möchte ich ja auch so wie gestern ungefähr weiter essen nur ohne Cola vielleicht😅

Damit ich zunehme...

Heute früh gibt es Bio Vollkorn Brötchen von Demeter, mittags Nudeln mit Salami und abends zwei überbackene VollkornToasts mit jeweils einer Scheibe Kochhinterschinken und etwas Käse, dazu einen Joghurt und einen Bananenshake. Also auch gut wie ich finde, es wird immer besser😊

Aber könnte mir jemand einen Rat geben wie ich nicht in so etwas reinrutsche?

...zur Frage

Darf ich mit 16 an Wochenenden in einem Eiscafé kellnern?

Ich arbeite Freitag von 14.00-19.00 Uhr, Samstag und Sonntag von 13.00-19:00 manchmal kann ich auch später kommen wenn weniger los ist. Darf ich das mit 16? Oder zählt das zur Schwarzarbeit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?