Zentripetalkraft

5 Antworten

Du wirst nicht hüpfen. In den Eimer fließen zwei Impulsströme hinein. Einmal der Impulsstrom aus dem Seil (dies ist die Zentripetalkraft) und einmal der Impulsstrom aus dem Gravitationsfeld (dies ist die Zentripetalkraft). Die Vektoraddition ergibt einen Impuls, der nach außen und unten geneigt ist (deshalb ist das Seil ja auch nicht waagerecht).
p.s. Der Abfluss des Impulses aus dem Eimer in das Gravitationsfeld heißt übrigens Zentrifugalkraft, und dies ist für das Verbleiben des Wassers im Eimer verantwortlich.

Der Eimer zieht gefühlt nach außen - das ist die Zentrifugalkraft. Wenn Du nicht am Strick ziehen würdest, würde er tangential weiter geradeaus fliegen. Der Eimer bleibt nur auf der Kreisbahn, wenn ständig eine auf den Mittelpunkt gerichtete Kraft wirkt. Diese vom Seil übertragene Kraft ist die Zentripetalkraft.

Diese Zentripetalkraft übst Du via Schnur auf den Eimer aus. Wegen Actio=Reactio wirkt die Kraft auch auf Dich. Das bedeutet zwar nicht, dass Du auf und ab hüpfst, aber dass Du Dich exzentrisch bewegst und der gemeinsame Drehpunkt auf der Schnur zwischen Dir und dem Eimer liegt.

Ich denke, es sind ganz andere Situationen, in denen aud auf- und abhüpfst, auf die ich hier nicht näher eingehen möchte.

Fakt ist: Wenn man dich in eine Tonne packen und die Tonne ordentlich umherschleudern würde, würdest du auf Grund der Zentripedalkräfte niemals aus der Tonne plumpsen.

Wenn du den Eimer drehst, so wie du beschrieben hast, bist du doch in keinem Gefäß, niemand schleudert dich umher. Also hält dich die Erdanziehungskraft fest. Es sei denn, du schleuderst es so kräftig raus, dass dich der Eimer samt Wasser abheben lässt. Das kann passieren, wenn du stark und der Eimer schwer genug ist.

....oder noch besser, müßte man nicht schweben können? Die Zentrifuge wirkt der Schwerkraft durch Drehungen entgegen. Dabei wird aber nicht der Motor/Kraftausüber sondern nur Drehkörper der Schwerkraft enthoben.

Ne schweben würde ja nicht funktionieren, da die Zentrifugalkraft ja auch nach unten wirkt wenn der Eimer Richtung Boden zeigt.

0

Mhh.. - wenn du schnell genug drehst, reißt dich der Eimer mit. Das resultiert dann aus der Zentrifugalkraft/Massenträgheit des Eimers.

Die Zentripetalkraft wirkt auf den Eimer; sie ist ja immer zum Rotationsmittelpunkt gerichtet.

Was möchtest Du wissen?