Zählen Sport, Musik und Kunst dazu?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

ich gehe ebenfalls in Berlin zur Schule, besuche aber seit der fünften Klasse ein Gymnasium und bin nun in der gymnasialen Oberstufe.

Soweit ich weiß, zählen auch Sport, Musik und die bildende Kunst dazu, also alle Noten - und auch nur DAS macht Sinn! Denn an einem Gymnasium sind ganz andere Anforderungen in der Musik gestellt. Du lernst zum Beispiel, ein Musikstück zu analysieren und wenn du bspw. keine Noten lesen kannst, wird's da schon etwas brenzlig in der Musik. Da ich Musik in mein Abitur einbringen muss und den dementsprechenden Unterricht erhalte, rede ich aus Erfahrung :-)

In Kunst und Sport ändert sich jetzt nicht so phänomenal viel. Allerdings wird in den anderen Fächern das Niveau etwas höher. Dein Schnitt sollte nicht schlechter als 2,0 sein, da es die u.U. passieren kann, dass du um eine gesamte Note abrutscht. Ich bin in Klasse 5 von 1,1 auf 2,2 abgerutscht und stehe nun auf 1,48, also gerundet auf 1,5. Du siehst: Im Laufe seiner Laufbahn verbessert man sich oft, allerdings muss erstmal der entscheidende Übertritt gelingen - mit deinen Noten zeigst du nämlich, dass du bestimmte Kompetenzen hast, die du auf dem Gymnasium brauchst. Du wirst zum Beispiel viel mehr selbstständig arbeiten müssen als bisher.

Wenn du einige Fächer ohne Bewertung hast, wird das schwierig, da man sich in diesen Fächern kein Bild von dir machen kann. Wie gesagt, auch Sport und Musik zählen mit rein in den Schnitt...da du gefehlt hast, werden diese Fehltage vermutlich entschuldigt in deinem Zeugnis stehen. Dennoch solltest du in der Lage sein - wenn du jetzt unbedingt wechseln möchtest und deine Wunschschule dich annimmt -, den versäumten Stoff SELBSTSTÄNDIG (!!!) aufzubereiten! Auch DAS wird dir am Gymnasium, vor allem in der gymnasialen Oberstufe, oft passieren. Wir müssen uns entweder Dinge im Selbststudium aneignen oder Versäumtes nachholen. Das selbstständige Arbeiten wird zunehmend wichtiger am Gymnasium und somit solltest du diese Kompetenz in jedem Fall besitzen.

Ich empfele dir, entweder mit deinen Lehrern oder mit dem Schulleiter deiner Wunschschhule sobald wie möglich Rücksprache zu halten. Ich empfehle dir zudem, erst zum Ende dieses Schuljahres zu wechseln. Dann fällt der Übertritt meist leichter.

Wenn du noch Fragen haben solltest, dann melde dich gern.

LG

dankesehr :D, aber ich hatte vor auf ein OSZ zu gehen und da dann auf die gymstufe zu gehen. im osz kann man sport, musik oder kunst abwählen. ich wollte nicht auf ein normales gymnasium gehen. Aber danke für deine Infos, bestimmt ist einiges genau so wie bei einem gymnasium nur macht man am gymnasium schon in 2 jahren sein abitur und in einem osz in 3 jahren. xD daher hab ich nullllll ahnung obs mir noch gelingt mich so sehr in 2 wochen zu verbessern. Ich hab ne menge vorträge und klassenarbeiten nachzuholen nach den ferien. Aber vielen dank :)

1

Was möchtest Du wissen?