YZF R125 Einfahren?! Nur 80kmh?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So wie es aussieht, hast du den Führerschein wohl auch noch nicht lange. Da würde ich dir sowieso empfehlen, die Maschine vorerst nicht andauernd auf Leistung zu fahren. Auch wenns nur eine 125er ist, du wärst nicht der erste, der so eine Maschine unterschätzt.

Also ich würde dir raten: Fahr generell erst mal sachte, unabhängig davon, ob die Maschine noch in der Einfahrphase ist oder nicht. Du wirst sehen, die 500km sind schnell vorbei. Das nur mal vorweg.

Zum Thema Einfahren... Du kannst auch ruhig im 6. Gang 100 km/h fahren. Davon wird nichts kaputtgehen. Wichtig ist nur, dass sie dann wirklich schon Betriebstemperatur hat. Ich hab bei meiner Maschine eine Öltemperaturanzeige nachgerüstet, die einfach anstelle von der Öleinfüllschraube reingedreht wird und auf der man die Öltemperatur direkt ablesen kann. Würde ich dir auch empfehlen. Dann kannst du sehen, wenn sie wirklich auf Temperatur ist und dann kannst du sie auch ruhig mal ein bisschen höher drehen lassen. Denn wenn die Kühlwassertemperaturanzeige im Betriebsbereich ist, dann heißt das noch lange nicht, dass der ganze Motor warm ist. Da ist eine Öltemperaturanzeige schon hilfreich.

Auf längeren Strecken solltest du das allerdings vermeiden. Wo sowas ganz gut geht, ist wenn du aus Kurven rausbeschleunigst. Da kannst du sie in den unteren Gängen auch ruhig mal ausdrehen, um wieder bis auf 100 km/h zukommen. Denn dann ist die Belastung ja nur kurzzeitig da.

Aber übertreib es nicht. Die Maschine wirds dir danken. : ) Wenn du dich jetzt ein bisschen zurückhältst und die Maschine immer schön warm fährst, bevor du richtig Gas gibst, dann hast du auch wirklich lange Spaß dran.

Okay also erstmal danke für die tollen Antworten. Ich denke ich werde das genau so machen, ich schau gleich mal nach so einer Temperatur anzeige. und ja... ich hab den Führerschein wirklich noch nicht lange ^^ (Dienstag :D)

lg

0

Das Wort der Wahl heißt "behutsam" :-) Es wird dem Motor nicht schaden sondern eher nützen, wenn die Drehzahl mal über 6000 steigt und auch kurzzeitig drüber bleibt, auch Vollgas sollte ab und zu mal angelegt werden. Aber das sollte natürlich nur bei absolut warmem Motor (und da nicht täuschen, wenn der Auspuff heiß ist ist das Motorrad noch längst nicht warm - 20 km Warmfahren sollten es schon sein) passieren. Beim Einfahren mußt Du unbedingt große Lastwechsel vermeiden, also nie das Gas voll aufziehen beim Losfahren und ebensowenig das Gas voll zumachen, sondern die Drehzahl langsam steigern und ebenso langsam wieder wegnehmen.

einfahren ist nicht immer langsam und dann schnell... der trick ist das 'steigern'. du must die warmphasen des Motors immer verlängern - mal kurz (ausgekuppelt) hochdrehen lassen. je länger, je mehr einige Sekunden Vollgas hochdrehen, dann abkühlen lassen. diese vollgasphasen immer steigern bis du di paar hundert Kilometer zusammen hast. - nur nicht übertreiben ;)

Hi! Also ich hab wo ich meine R6 bekommen hab, vom Händler gesagt bekommen, und ich weiß auch vom sagen und hören, das man neue Motoren die ersten 1000km nicht jagen soll, sondern max. bis 6.000U/min. drehen lassen soll, und viel schalten sollte. Hab ich gemacht, und meine dankt es mir.

Also Hallo erstmal..ich denke ihr redet unfug..ich würde, wenn der Motor kalt ist auskuppeln, und dann 10 sek ca. Vollgas geben!! Ganz wichtig ist, dass ihr das so oft wiederholt, bis ihr ein lautes schleifendes Geräusch vom Motor ausgehend hört. Dann sollte eure Maschinen ausgehen!!! Ganz wichtig bei KALTEM Motor.

Ich übernehme keine Garantie im schadensfall. Befolgen meiner Anweisung auf eigene Gefahr!!

Was möchtest Du wissen?