Woher kommt der Spruch/Titel "ong drong dreoka lembo lembo seoka ..."?

2 Antworten

Nein, das hat es nicht. Das ist ein Spruch aus einem Theaterstück, dass 1977/78 von den Grundschülern der Grundschule Hauinge , in Zusammenarbeit mit ihrer Lehrerin, erfunden wurde. Das Stück heisst "Wo ist Karl-Otto?" Und dass weiss ich genau, denn ich war eine der Schüler.

ong drong dreoka lembo lembo seoka seoka di tschiperi tschiperi di (kolibiri ) ---
Sperre keine Katze in einen Käfig mit einem Kolibri

Da will uns noch einer veräppeln !

0

Ist das eine Sprache?? Wenn ja, welche?

0
@meistereder

vielleicht so was wie löffelsprache?

http://www.story4all.de/spoon/index.php4

0

ja ich frage auch mal nach einem Filmtitel, als einer von tausenden

aber trotzdem würde ich es gerne wissen :P

Ich habe nämlich den Titel nicht mehr im Kopf, ich kann aber beschreiben warum es ging:

Familie von 4 Personen und einen Hund, sie sind nach Frankreich umgezogen und heissen nun Black. sie werden von Personen aus einem Gefängnis gesucht, die sie finden weil der Sohn in der ZEitung den Satz "wenn es gut genug für dich ist ist es git genug für mich" drucken liess und die das in die Finger bekamen, aber die Kinder haben es selber gemerkt, der eine wollte nach Paris abhauen und die andere sich wegen Liebeskummer und so umbringen, aber dann haben sie die Mafia entdeckt und sind zurück gegangen, nach einer Schiesserei haben sie gewonnen und müssen wieder umziehen.

wäre super wenn jemand den Titel weiss, ich denke ich habe es git zusammengefasst, wenn man den Film kennt weiss man welchen ich meine.

LG bionaslp

...zur Frage

Woher kommt der Titel Cordon Bleu / Cordon Rouge

Also natürlich weiß ich, dass ein Cordon Bleu "Blaues Band" heißt und ein Wiener Schnitzel mit Schinken und Käse ist. Folglich ein Cordon Rouge "Rotes Band" heißt, aber ohne Schinken ist. Aber wieso heißt es Blaues/Rotes Band??? Sieht ja nicht mal so aus... Kennt jemand die Herkunft der Bezeichnung. Im Internet gibt es tausende Rezepte und wer es erfunden hat, dass es vermutlich aus der Schweiz stammt usw., bloß die Farbenfrohe Bezeichnung wird nicht erklärt...

...zur Frage

Mein Partner schaut Pornos, was soll ich tun?

Ich bin 21 Jahre alt, seit 4 Jahren mit meinem Partner zusammen und wir haben auch einen gemeinsamen Sohn... Ich war glücklich mit unserem Leben, bis ich gesehen habe, dass mein Freund sich Pornos anschaut... diese Titel und die Vorstellung, das hat mich so verletzt.

Bevor jemand über mich urteilt und mir sagt wie engstirnig und verschlossen ich bin... ich weiß, viele schauen sich solche Filmchen an und es hat nichts mit der Beziehung zutun... und ich weiß auch, dass er das für sich tut und es Fantasien sind und kein Fremdgehen ist.

Aber... ich komme damit einfach nicht klar, so sehr ich mich auch anstrenge und mir alles schön und gut rede. Ich bin einfach nur noch unglücklich. Vielleicht halten mich viele für bescheuert und prüde aber ich kann einfach nicht mehr. Ich denke Tag und Nacht daran, ich kann nicht schlafen. Was soll ich bloß tun ?

Zum Psychater rennen ? Bin ich krank ?

Muss ich damit klar kommen oder DARF ich tot unglücklich darüber sein ?

Ich habe auf so vielen Seiten gelesen, wie normal das ist und dass sich die Frau nicht so „anstellen“ soll, also was ist los mit mir, muss ich das jetzt runterschlucken und damit weiter leben oder muss ich mich trennen? Bin ich so unnormal, dass ich damit nicht klar komme? Ich kann meine Gefühle aber doch auch nicht einfach unterdrücken oder so tun als ob alles toll wäre.

Kann mir eine außenstehende Person bitte helfen? Mir einen Rat geben.. vielleicht jemand, der auch schon mal in dieser Situation war ? Ich mein, wir haben ein Kind... was mache ich bloß? 😓

...zur Frage

Woher kommen meine grundlosen Berührungsängste?

Hallo Community, Wie bereits oben im "Titel" steht habe ich Berührungsängste. Dies ist so stark, das ich bereits zurückweiche wenn mir fremde Leute zu nahe kommen, selbst wenn es bloß mein Sitznachbar im Bus ist, oder eine Person die neben mir steht und einen Ausweichschritt zur Seite macht. Bloßes Handlauflegen auf der Schulter oder dem Arm lässt mich zusammenzucken und bringt mich dazu ebenfalls zurückzuweichen, auch bei Leuten die ich lange und gut kenne. Bei Umarmungen wird es ganz schlimm: Ich zucke zusammen, in mir steigt ein Gefühl der Unwohlsamkeit auf und ich will die Person am liebsten Wegschubsen. Auch wenn es Freunde oder Familienangehörige sind.

Einen Grund habe ich dafür eigentlich nicht. Ich wurde nie Misshandelt, Missbraucht oder generell irgendwie angefasst wie ich es nicht wollte, jedoch geht dies bereits seit langer Zeit so und hat sich in den drei Jahren um einiges verschlimmert. Mir macht es Ernsthaft zu schaffen, vor allem da ich nicht weiß woher dies kommt. Meine Familie nimmt es jedoch nicht Ernst und meinen es wäre nur "eine Pubertäre Phase", jedoch denke ich nicht, dass dies wirklich noch eine sein kann. Doch aufgrund der Tatsache, dass meine Eltern dies nicht Ernst nehmen kann ich auch nicht mit einem Psychologen / Therapeuten drüber reden.

Hat jemand eine Ahnung was das ist und wie es ausgelöst worden sein kann? Hat jemand eventuell auch ähnliche Erfahrungen und Tipps für mich?

LG Alexis

...zur Frage

Mein Sohn (10 J.) möchte lieber bei seinen Großeltern wohnen

Ich erzähle mal eben die Geschichte. Und zwar sind wir vor knapp einem Jahr über meinen Eltern eingezogen. Hatte auch immer ein gutes Verhältnis zu meinen Eltern, zu meiner Mama mehr als zu meinem Papa. Mit ihm gab es schon immer Reiberein wegen der Erziehung meines Sohnes. Wenn ich nein gesagt habe, dann hat mein Vater ja zu meinem Sohn gesagt.

Seit ca. 3 Monaten wollte mein Sohn nicht mehr bei mir oben schlafen und war auch Tagsüber immer bei meinen Eltern. Zu mir kam er nur noch zu Besuch. Und wenn ich mal was mit ihm unternehmen wollte, hatte er immer weniger Lust. Heute hatte ich ihn mal wieder gefragt und da er wieder keine Lust hatte, war das wie der berühmte Tropfen auf den heissen Stein. Ich fing an zu weinen und fragte ihn ob er mich gar nicht mehr lieb hat und ob er nicht mehr bei mir oben wohnen möchte. Erst hat er rumgedruckst und dann meinte er tatsächlich, dass er lieber bei Oma und Opa wohnen möchte. Das hat mir mein Herz zerissen und ich fing an mich mit meinen Eltern zu streiten. Ich weiss woher das alles kommt. Sie haben ihn von vorne bis hinten verwöhnt, ihm alles ermöglicht. Ich konnte das nicht, weil ich gar nicht die finanziellen Mittel hab bzw hatte. Ich war meinen Eltern immer sehr dankbar, aber ich habe meinem Vater auch immer wiede gesagt, dass er ihm nicht immer alles kaufen soll und nicht immer alles nach dem Willen von meinem Sohn machen soll. Und das Ergebnis davon ist nun, dass mein Sohn lieber bei seinen Grosseltern lebt. Meine Eltern haben nicht einmal gesagt, dass sie Verständnis dafür haben, dass ich möchte dass mein Sohn wieder komplett bei mir, seiner Mama wohnt. Mir geht es so schlecht, dass ich mich schon gefragt habe, was ich hier noch soll. Meine Mutter meinte sogar, ich sei grausam, weil ich meinen Sohn bei ihnen wieder rausholen will. Er wäre ja noch zu klein um das zu verstehen.

Bitte helft mir. Gebt mir einen Rat. Ich weiss nicht was ich machen soll.

...zur Frage

Welchen Kampfstil betreibt Ong Bak?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?