Wo liegt der Unterschied zwischen Moral,Sitte und Recht?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Hauptunterschied ist eben, wer etwas bewertet:

Moral: Lebensprinzipien bestimmer Gesellschaften

Sitte: Lebensgewohnheiten bestimmter Gesellschaften

Recht: Im Gesetz verankert 

Beispiel Moral: Seitensprünge sind zwar moralisch verwerflich (Menschen verurteilen das) aber haben keine rechtlichen Konsequenzen (Gerichte verurteilen das nicht). Die Schuldfrage beim Scheitern einer Ehe wurde in Deutschland schon lange abgeschafft.

Beispiel Sitte: Je nach Wohnort kann es Sitte sein, dass man sich als neuer Anwohner aktiv den Nachbarn vorstellt oder zum Kaffee einlädt (geübte Praxis - ungeschriebenes "Gesetz" - Verhaltensregeln "was sich gehört"). Wer dies nicht tut, wird schief angeschaut / verurteilt. Rein rechtlich ist es aber völlig ok und hat keinerlei Konsequenzen.

Man kann also durchaus "in Ungnade fallen" obwohl man gegen kein Gesetzt verstößt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?