Wo liegt der Unterschied zwischen einem Praktikum und einer Hospitation?

2 Antworten

Hallo Gunni , ich habe diesen Link bei wikipedia gefunden .Vielleicht beantwortet es Deine Frage http://de.wikipedia.org/wiki/Hospitation Ebenfalls habe ich dieses bei wikipedia gefunden Als Praktikum wird innerhalb der Personalwirtschaft eine Tätigkeit bezeichnet, die im Rahmen der beruflichen Ausbildung (auch Studium) praktische Erfahrungen im künftigen Beruf vermitteln soll. Ein Praktikum kann im Rahmen eines Betriebspraktikums bei einem Betrieb stattfinden, in Hochschulen kann dies auch im Rahmen eines Kurses der Fall sein. Praktika können auch als Bestandteil einer von der Bundesagentur für Arbeit angebotenen Förderung der beruflichen Weiterbildung (FbW) im Rahmen des SGB III absolviert werden.

Der weit verbreiteten Auffassung, dass Praktikanten unentgeltlich zu arbeiten haben widerspricht die Rechtsprechung. So hat das hessische Landesarbeitsgericht bereits 1999 in einem entsprechenden Verfahren festgestellt, dass Praktikanten gemäß Berufsbildungsgesetz (BerBiFG) grundsätzlich einen Anspruch auf angemessene Bezahlung haben (Link unten). Dies gilt insbesondere dann, wenn der Praktikant Arbeiten verrichtet, die berufstypisch für eine reguläre Fachkraft gelten. Die entsprechende Entlohnung hat sich dann theoretisch an den verkehrsüblichen Gehältern zu orientieren. Oft bemisst sich die Entlohnung nach dem Lebensalter des Praktikanten. Gruß odemtann

nter Hospitationen im Bereich der Lehrerausbildung versteht man in erster Linie Unterrichtsbesuche, wobei ein Fachleiter einem vom Referendar veranstalteten Unterricht beiwohnt und diesen anschließend mit dem Referendar bespricht, analysiert und ggf. bewertet. Der Beratungsaspekt sollte dabei durchgängig im Vordergrund stehen.

Hospitationen sind natürlich auch denkbar in der Form, dass Referendare den Unterricht des Fachleiters besuchen und dieser zum Gegenstand der Analyse und Besprechung wird. Eine weitere Form stellen Gruppenhospitationen dar, wobei der Kreis der Teilnehmer entsprechend erweitert wird (z. B. das gesamte Fachseminar).

Praktika sind grundsätzlich Tätigkeiten zur Ausbildung oder Probe. Im Arbeitsleben kommt es jedoch auch immer häufiger vor, dass Praktikanten aus Kostengründen als Ersatz für reguläre Arbeitnehmer beschäftigt werden: der Begriff "Generation Praktikum" steht zugleich für verschiedenste Praktika hintereinander, ohne dass die (eher) ehrenamtliche Tätigkeit in eine bezahlte mündet. In bestimmten, geistes- und sozialwissenschaftlichen Bereichen ist (und war) ein Berufseinstieg ohne die vorherige Ableistung unbezahlter Praktika kaum noch möglich.

Aktivitäten für junge Autisten oder allgemein geistig Behinderte (45min)?

Hey!

In meinem jetzigen Praktikum "Behindertenhilfe" arbeite ich in einem Heim für Kinder mit körperlichen sowie geistigen Behinderungen. Vor allem in meiner Gruppe sind geistige Behinderungen sehr dominant, darunter auch Autismus.

Nun soll ich für meine Hospitation ein Angebot von 45min planen. Die Kinder kommen an diesem Tag danach aus der Schule, also darf es auch nicht zu viel verlangend und beanspruchend werden. Ich habe eine Idee welche ich gerne umsetzten würde, aber meine Mentorin meinte, ich solle mir doch noch was als Back-Up überlegen.

Ich sitze hier ein wenig auf dem Schlauch und wollte mal fragen, ob jemand von euch eine Idee hat. Vielleicht sogar selbst "eingeschränkt" ist und Erfahrung diesbezüglich hat.

...zur Frage

Hospitieren im Kindergarten?

Hallo ihr lieben,

ich mache eine schulische Ausbildung zur Kinderpflegerin und werde am Montag in einem Kindergarten im u3 Bereich ab 14 Uhr hospitieren. Um einen ein Einblick in der u3 Gruppe zu machen, um zu gucken ob ich mein Praktikum in der U3 Gruppe machen möchte oder in der Kindergartengruppe. Da ich für 4 Wochen ein Praktikum im Kindergarten machen werde und 3 Wochen werde ich mit den Kindern ein Projekt machen.

Meine Frage sind: 1.) Was muss ich in der Hospitation machen. Ich möchte die Kinder beobachten. Und mit der Erzieherin sprechen um von ihr Tipps zu bekommen! Oder wie sollte es ablaufen. Ich werde so etwas zum ersten Mal machen? Ich mache mir Gedanken darüber. Ich möchte noch nicht direkt auf die kleinen zugehen, da die kleinen noch Zeit brauchen und mich noch kennen lernen sollten. Sie sind zwischen 9 Monaten und 2,5 Jahre alt. Es stimmt Kinder sind offen. Oder soll ich lieber mit Ihnen Kontakt aufnehmen, um einen besseren Einblick zu verschaffen und zu sehen, ob ich das Projekt in der Altersgruppe machen könnte! Die Leiterin hatte am Telefon auch gesagt, dass ich in der Hospitation gucken kann wie alt die Kinder sind und einen besseren Einblick zu verschaffen! Sie ist sehr verständnisvoll und nett. Und ihr ist es auch wichtig, dass ich während meines Praktikums gut angeleitet werde. Vielen lieben Dank!

...zur Frage

Erfahrungen gesucht - FSJ-Hospitation auf Rettungswache?

Hallo,

ich hab in zwei wochen endlich meine hospitation auf der Rettungswache für ein fsj.

Habt ihr tipps, worauf es besonders ankommt?

Oder vielleicht eigene Erfahrungen?

Das ganze geht drei tage, RTW.

Dankeschööön!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?