Wo braucht man als IT- Systemelektroniker gute Noten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mathe, Englisch, Physik und (falls vorhanden) natürlich auch Informatik. Warum eigentlich gerade der IT-Systemelektroniker und nicht irgendwas artverwandtes - Fachinformatiker für Systemintegration etwa. Die Anforderungen sind in den IT-Berufen aber eigentlich überall gleich.

Danke für die schnelle Antwort :) Naja, ich habe bei der Telekom ein Praktikum als IT-Systemelektroniker gemacht und seitdem ist das mein Traumberuf, hab superviel spaß gemacht^^Aber das man in Mathe kenntnisse haben muss, gefällt mir gar nicht lol, sieht so aus als müsst ich mir nachhilfe zulegen^^

0
@Aimstar187

Ein Praktikum ist immer gut, wenn der Ausbilder bei der Telekom dich schon kennt und du da einen guten Eindruck hinterlassen hast, dann kann er vielleicht über eine schlechtere Note hinwegsehen. Schlechter als 3 sollte die Mathenote nicht sein. Laut Wikipedia ist anscheinend der einzige Unterschied zwischen dem Fachinformatiker / Systemintegration und dem IT-Systemelektroniker, dass letzterer Arbeiten an elektronischen Anlagen durchführen darf. Wenn dich Elektronik nicht interessiert, dann kannst du dich auch als Fachinformatiker bewerben, das erhöht die Chancen.

Du kannst ja mal nach der Umwandlung von Zahlensystemen (dezimal, hexadezimal, binär) googeln und schauen, ob du das verstehst. Das wäre so eine klassische mathematische Anforderung (neben elektrotechnischen und betriebswirtschaftlichen Berechnungen) in dem Beruf.

0
@ceevee

Danke für die Antwort :) Genau wegen der Arbeit an Elektronischen Geräten habe ich mich für diesen Beruf beworben. Elektronik interessiert mich sehr, aber mit den Mathebegriffen, die Sie erwähnt haben, kann ich garnichts anfangen.. In Mathe schaff ichs mit ach und krach auf die 3... der Rest ist kein Problem. Meine Sorge ist eher das ich in den Beruf einsteige und dann nur mit Mathe Konfrontiert werde.

0
@Aimstar187

Du kannst mich hier ruhig duzen, ansonsten fühl ich mich so alt... "nur Mathe" ist der Beruf auf keinen Fall, es gehört bloß halt dazu, damit du auch theoretisch verstehst, was du praktisch tust. Aber wenn du Interesse am Beruf mitbringst, dann wird das schon werden, viel Glück.

0

Was möchtest Du wissen?