Wo belegt man Sprachkurse in Grönländisch?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Sprache ist auf jeden Fall völlig anders als deutsch oder andere indogermanische Sprachen, die du vielleicht kennst.

Als Beispiel: man kann da eine Wortwurzel nehmen und durch Anhängen von Nachsilben Dinge ausdrücken, für die man auf Deutsch ganze Sätzen brauchen würde (à la "ich glaube nicht, dass sie den Flughafen bauen wollen", was dann wörtlich etwa so ist wie "Flieg-Ding-Platz-bau-woll-nicht-glaube-nicht"). Es ist also eine polysynthetische Sprache.

Wenn man ein Wort sieht, muss man es also erst einmal "auseinandernehmen", um es zu verstehen.

Immerhin ist die Rechtschreibung, nach einer Reform vor einiger Zeit, recht leicht zu durchschauen.

Am Einfachsten kommt man an Materialien für Grönländisch, wenn man Dänisch kann. Aber auch auf Deutsch gibt es etwas.

Ob es in Deutschland Kurse gibt, weiß ich nicht; ich könnte mir vorstellen, dass man dafür nach Dänemark müsste.

Es gibt einen Kauderwelsch-Sprachführer Grönländisch, den du dir zulegen kannst: http://www.amazon.de/Reise-Know-How-Kauderwelsch-Gr%C3%B6nl%C3%A4ndisch-Kauderwelsch-Sprachf%C3%BChrer/dp/3894163739/ (kostet nur 7,90 und es gibt auch eine passende CD, die man dazu kaufen kann, wo viele Sätze aufgesprochen sind, sodass man die Sprache etwas "im Ohr hat").

Dort drin sind auch Literaturhinweise für empfehlenswerte Lehrbücher oder Wörterbücher.

Persönliche Erfahrung habe ich nicht, aber ich kann mir vorstellen, dass es dort recht teuer sein kann. Vor allem frisches Obst und Gemüse muss vermutlich importiert werden und wird daher teuer sein und evtl. auch nicht immer verfügbar. Es kann sich also lohnen, seine Ernährung umzustellen und weniger kontinentaleuropäisch zu essen sondern mehr wie die Grönländer, also mit örtlich verfügbaren Produkten.

Falls du kein Dänisch kannst, wäre es auch sinnvoll, das zu lernen: praktisch alle Grönländer können Dänisch, und du kommst damit weiter als mit z.B. Englisch.

Was möchtest Du wissen?