Wirtschaftsfachwirt (IHK) - welche Teilprüfung schwerer?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo sternsucherin,

Ich habe meinen Abschluss vor einem jahr gemacht. Für mich war der wirtschaftsbezogene teil schwieriger vier fächer und der stoff ist fast genauso dick wie der stoff für das handlungsspezifische. Jedoch brauchst du den stoff des wirtschaftsbezogenen auch wieder im handlungsspezifischen. Also dürfte beides gleichschwer sein.

Mein tipp noch am ersten tag des handlungsspezifischen erhälst du ein firmenbeispiel zur aufgabenstellung, das ist auch der tag an dem die meisten früh gehen. Bleib nimm ein zusatzblatt und schreib dir das fallbeispiel ab und gib das blatt dann nicht mit ab. Lies es dir immer wieder daheim durch denn am zweiten tag geht es anhand diesem firmenbeispiel weiter. Hab ich nicht gemacht und das hat mich selber total geärgert...

Grüse Yvoale

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sternsucherin
24.04.2016, 23:20

Hallo Yvoale,

danke für deinen Beitrag und den Tipp :)

Man braucht ja nicht alles von der wirtschaftsbezogenen für die handlungsspezifische Qualifikation oder? Ich meine vieles wiederholt sich, aber ja nicht alles?

LG

0

Hallo sternsucherin,

Ja natürlich brauchst du vom wirt. Nicht alles für den handl. Teil jedoch ist der teil sehr hilfreich für den handl. Teil.

Was ich am handl. Teil leichter fand das sind immer fragen die man bei etwas nachdenken ganz einfach beantworten kann da die fragen immer auf die unternehmerischen ziele und wege abziehlen. Also das was du täglich auch nei der arbeit erlebst und tust.

Hoffe die antwort hilft dir weiter. Viel Erfolg für die prüfung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?