Welches Windows ist am besten für ein Netbook?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Viel mehr an Windows kann dein Netbook nicht schaffen:

  1. Du hast 1GB Ram, dadurch kannst du nur 32Bit Systeme nutzen
  2. Könntest du Windows Prof installieren, würde aber auch nicht wesentlich schneller laufen. Vor allem bräuchtest du einen Key.
  3. Du könntest eine Linux Distribution installieren, welche mit hoher Wahrscheinlichkeit flüssiger läuft. Wenn du ein Fan von einer optisch schicken Oberfläche bist kann ich dir ElemantaryOS empfehlen. Ist kostenlos und ähnelt Mac OSX: https://elementary.io/de/. Bei Benutzerdefinierter Betrag einfach 0 eingeben und dann kannst du es so runterladen.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Win8 und 10 verbraucht auch nicht weniger Leistungen als Win7. Von daher bleibe bei Win7. Sollte es dir dennoch zu langsam sein, so überlege, ob  eine einfach Linux Version wie Lubuntu nicht eine Alternative ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oder eine leichtgewichtige Linux-Distribution installieren. Zum Beispiel das ubuntu basierende Bodhi Linux. Bodhi Linux hat einen modern aussehenden Desktop wahlweise auch mit Transparenzeffekten und benötigt sogar weniger Systemressourcen als Windows XP. Hier der Download: http://www.bodhilinux.com/

Hier die Systemanforderungen:

Minimal: Intel oder AMD mit 500MHz, 128MB RAM und4GB freier Festplattenspeicher

Empfohlen: Intel oder AMD mit 1GHz oder höher, 512MB RAM oder höher und 10GB freier Festplattenspeicher

Einfach das Image herunterladen und dann mit Unetbootin auf einen USB-Stick schreiben. Der USB-Stick wird gleichzeitig bootfähig gemacht.

https://unetbootin.github.io/

Dann von diesem USB-stick booten. Nachdem Bodhi Linux gestartet ist, kann die Installation gestartet werden. Der Installationsassistent ist selbsterklärend. Er bietet die Möglichkeit an Windows komplett zu löschen.

Sie müssen nur die Sprache auswählen und einen Benutzernamen mit Kennwort erstellen. Dieses Kennwort gut merken, ohne dieses Kennwort kann man keine Programme installieren oder das System konfigurieren.

Nach der Installation und dem ersten Start von Bodhi Linux auf Start Anwendungen Systemwerkzeuge Terminology gehen. Dann folgendes eingeben

sudo apt-get update

sudo apt-get upgrade

sudo apt-get install software-properties-common python-software-properties gdebi synaptic

Mit Enter abschließen. Dann wird ihr Kennwort benötigt. Dies installiert die grafische Paketverwaltung wo man Programmpakete installieren kann.

Als Webbrowser ist Midori vorinstalliert. Er benötigt weniger Systemressourcen als Firefox oder Chrome und kann moderne Webseiten problemlos darstellen.

Da unter Bodhi Linux noch kein Multimediaplayer installiert ist empfehle ich den SMPlayer zu installieren. Er ist ressourcenschonender als der VLC Player. Neben Audio- und Videodateien spielt dieser Player auch Webradiostreams ab. Man kann die Streams mit Favoriten verwalten

Gehe dazu auf Start Anwendungen Systemwerkzeuge Bodhi AppCenter

In der Rubrik Multimedia findet man den SMPlayer den man dann mit einem Klick installieren kann.

Für Youtube gibt es mit minitube ein eigenständiges Programm um Youtube-Videos OHNE Webbrowser zu betrachten. Es ist sehr ressourcenschonend und selbst bei Vollbild gibt es auf alten Systemen keine Ruckler. http://flavio.tordini.org/minitube Einfach das deb-Paket herunterladen und per Doppelklick installieren. Die Meldung das eine ältere Version in den Paketquellen vorhanden ist einfach ignorieren. Die ältere Version in den Paketquellen funktioniert nämlich nicht mehr.

Selbst Spotify ist für Linux verfügbar. Hier die Anleitung wie man es installiert. Dazu muss man in Terminology folgendes eingeben:

sudo apt-key adv --keyserver hkp://keyserver.ubuntu.com:80 --recv-keys BBEBDCB318AD50EC6865090613B00F1FD2C19886

echo deb http://repository.spotify.com stable non-free | sudo tee /etc/apt/sources.list.d/spotify.list

sudo apt-get update

sudo apt-get install spotify-client

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtig ist eigentlich nur wie groß die Festplatte/SSD ist. Der Speicher und der Prozessor sind schon ausreichend, aber eine zu kleine oder zu langsame Festplatte lassen das Thema Windows schnell am Ende sein. 16 GB sind Mindestanforderung. 32 GB sind besser. Windows 10 ist am aktuellsten und arbeitet wunderbar auf einen Netbook. Aber wie gesagt, ist die Platte zu langsam dann macht es keinen Spaß. Dann bleibt nur Linux oder für 50 € eine neues Windows 10 Tablet (Trekstor) zu kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Windows xp läuft sehr gut darauf, wird aber nicht mehr unterstützt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es ein 32bit netbook ist dann würde laut windows win7 oder win8 entsprechen da die min. Systemanforderung 1gb ram für 32 bit systeme und 2gb ram für 64 bit systeme, am sonnsten win vista wäre optimal da für win. Vista 512 mb ram beansprucht werden, dein processor sollte keine probleme machen da er für jeden system die systemanforderung erfüllt. Hoffe konnte dir weiter helfen... 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von groygroy
02.02.2016, 09:47

Vista mit 1gb RAM betreiben ist Folter

0

Was möchtest Du wissen?