Wieso wird Porzellan überhaupt heiß in der Mirkowelle?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Porzellan wird in der Mikrowelle heiß, da die Lasur des Geschirrs meistens schon mal mikrofeine Risse hat (z. B. durch aufeinanderstaplen, oder durch das Einsortieren in den Geschirrspüler). Durch diese feinen Risse kann Wasser in das Porzellan eindringen und sich in der Mikrowelle erwärmen. Geschirr wird in der Mikrowelle sonst nur durch das zu erwärmende Lebensmittel heiß - die Wärme überträgt sich halt. Geschirr mit Goldrand, egal ob dieser intakt ist oder nicht sollte niemals in die Mikrowelle gestellt werden, da durch die entstehende Funkenbildung die Mikrowelle beschädigt werden kann. Steingut z. B. ist aufgrund seiner sehr porösen Struktur absolut ungeeignet für die Mikrowelle. Ob ein Geschirr für die Mikrowelle geeignet ist kann man sehr einfach feststellen: Z. B. den Teller leer in die Mikrowelle geben und auf maximaler Leistung für ca. 1-2 Minuten laufen lassen. Hat der Teller Temperatur angenommen ist er NICHT Mikrowellengeeignet - hat der Teller die gleiche Temperatur, wie er reingestellt wurde kann er zum Erwärmen von Lenbensmitteln benutzt werden. Am geeignetsten ist mikrowellengeeignetes Kunstoffgeschirr (muß als solches gekennzeichnet sein), da hier die Mikrowellen am einfachsten das Lebensmittel erwärmen. Dies liegt auch mit daran, das jede Lasur von Porzellan einen Bleianteil hat, welches die Mikrowellen eben nicht so gut durchläßt. PS. Wenn man den o. g. Test mit "altem" Geschirr durchführt und der Teller bleibt kalt kann auch diese in der Mikrowelle zum erwärmen benutzt werden.

"Lasur" ist was zur färbenden Holzbehandlung! Bei keramischen Produkten geht es um eine GLASUR, wegen der ungeheuren Ähnlichkeit zum Glas!

0

Porzellan wird nicht heiß in der Mikrowelle, vorausgesetzt es ist Qualitätsporzellan ohne Beimischungen. Was ich beobachtet und auch schon beschrieben habe, ist die Tatsache, dass je nach Art der farbigen Ornamente eine starke Aufheizung festzustellen ist. Aber eben nur dieser Ornamente oder Goldränder.

Habe gerade noch einmal den Test gemacht. Ein einfacher weißer Kaffeebecher wurde bei voller Dröhnung noch nicht einmal warm. Ein Eierbecher mit kleinem Goldrand spielte Gewitter und wurde am Rand heiß, dort wo das Ornament ist.

Bewi mir wurde ein normaler leerer Teller ohne Metallverzierung warm. Deshalb habe ich die Frage gestellt.

0
@Niklaus

Prüf mal, was da noch an metallischen Zusatzstoffen in dem Material steckt.

0

Die Mikrowelle ist eine hochfrequente elektromagnetische Strahlung, die im Metall eine Spannung induziert. Die dünne Metallschicht hat einen sehr hohen Widerstand, dadurch heizt sich die Metallschicht stark auf ( Glühwendelprinzip ) und wird geg.falls zerstört. Kein teures Geschirr mit Goldrand in die MW.

0

Das ist SO NICHT richtig: Sobald Keramik(auch Porzellan) eine unglasierte Stwelle hat(meist am Boden) kann Feuchtigkeit ins Material kommen (passiert schon beim "normalen Abwaschen") Diese Feuchtigkeit kann dazu führen, dass Teller oder Tassen in der Mikrowelle VERDAMMT heiß werden können.

0

Was möchtest Du wissen?