Wieso hat man als Kind immer Zäpfchen bekommen und jetzt nicht mehr?

2 Antworten

Zäpfchen haben halt viele Vorteile die insbesondere bei Kindern zum tragen kommen, sie wirken schnell, belasten den Magen nicht, können bei Übelkeit nicht erbrochen werden und bedürfen keines aktiven Mitwirkens seitens des Kindes in form von Herunterschlucken.

Das sind halt viele Gründe bei Kindern vorrangig Zäpfchen anzuwenden und wenn man kein großes Wohei drum macht ist das für die Kinder auch was völlig normales.

Ich selbst habe bis ich 15 war von meinen Eltern fast ausschließlich Zäpfchen bekommen, und nehme heute noch welche wenn ich krank bin.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

So wie bei mir / uns auch!

0

Weil es für kleine Kinder die beste Darreichungsform ist.

Tropfen und Saft haben einen Eigengeschmack und müssen dosiert werden. Ein Zäpfchen ist da einfacher. (Meistens) Tabletten und andere feste Medikamente sind noch schwieriger einzugeben.

Und ab einem gewissen Alter sind Zäpfchen einfach nicht mehr angebracht. Ich möchte das keinem Kind verabreichen, das schon aus dem Windelalter ist; und selber kann es sich diese nicht reinschieben.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung