Wie wird man reich? Im ernst!

17 Antworten

Ok, der Thread ist alt aber... Pass auf. Wenn du noch jünger bist, kannst du daran arbeiten. Ich bin in der Oberstufe eines Gymnasiums in Bayern und es sieht nach einem Abi unter 1,5 aus (ich hatte in der 10. in allen Hauptfächern ne 1). Das ist aber wirklich nur durch harte Arbeit entstanden! Und jeder kann das theoretisch schaffen! Jetzt arbeite ich an meinem sozialen Engagement, melde mich bei Greenpeace und Amnesty an, gründe eine Youth Bank in meiner Stadt. Zum Abitur hin strenge ich mich halt noch mehr an, dass es vielleicht ein 1,0er Abschluss wird. Dann bewerbe ich mich bei diversen Elite-Unis (z.B. Harvard) und wenn ich da studieren kann, dann Business, anschließend Beruf und dann nach zwei Jahren noch MBA (Master of Business Administration). So wird man ziemlich garantiert reich, weil du da sofort ins obere Management kommst. Es kommt sehr auf deinen Abschluss, dein Engagement, und auch dein Alter an. Ich hab mein Abi mit 16. Und ich komme definitiv nicht aus einer reichen Familie. Glaub einfach dran und setz dir Ziele. Nenn mich einen Streber, aber Streber sind später Gewinner.

Gute Leistung (Y). Ich war mein Leben lang schon immer recht faul, besuchte eine Hauptschule und meine Noten waren durchschnittlich. Heute fahre ich trotzdem den neusten Porsche, hab nen 6 Stelligen Kontostand und bin gerade mal mitte 20. Man muss also nicht gezwungen eine gute Bildung haben, ist aber natürlich der sicherste Weg :D

0

Erste Voraussetzung hierfür ist es, das innere Bedürfnis zu haben aktiv zu sein. Vom Nichtstun wird man nicht reich. Vom "sich etwas vornehmen" allein auch nicht.

Zweite Voraussetzung ist, dass man für das Ziel, reich zu werden, innerlich brennen muss. Wenn man gegenüber anderen, die reich sind, nur vorwiegend Neid empfindet, ist das schlecht. Neid ist nur die Trauer über die eigene Unfähigkeit, die Dinge in die eigene Hand nehmen zu können. Neid ist nur Jammern und gleichbedeutend mit „nichts unternehmen“, also kein bisschen hilfreich.

Bewunderung dagegen ist gut, denn sie treibt einen genau zu den Leuten, die etwas unternehmen, die etwas erreicht haben, die wichtig sind und die Türen öffnen können. Von ihnen kann man lernen (GANZ WICHTIG!!!).

Drittens sollte man sich von Leuten trennen, die dem Wunsch reich zu werden entgegenstehen. Besonders sollte man die Leute meiden, die einen dafür belächeln oder verhöhnen. Diese Leute bremsen massiv, streuen hinderliche Zweifel und vergeuden Zeit. Zu mehr taugen sie nicht. Selbst – oder vor allem – wenn es die „besten Freunde“ sind. Sie wollen dich nur unten halten, um nicht ganz so alleine zu sein. Ein teurer Preis für dich.

Viertens lasse dich von deinem Wunsch lenken. Wenn er wirklich stark ist, vertraue darauf, dass du über kurz oder lang den richtigen Weg finden wirst. Eigentlich ist es unnötig, dies zu schrieben, denn wenn du wirklich reicht werden willst, tust du es bereits - dir fehlt dann nur noch die Geduld / Ausdauer. Es gibt auch reichlich falsche Wege. Du wirst auch einige kennen lernen. Sie dienen dazu, deinen eigenen richtigen Weg zu finden und sind nicht als Niederlage zu werten. Darum: nicht aufgeben, wenn es auch öfter mal nicht klappt. Es kann auch mal hart werden - das gehört dazu. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Die meisten geben hier auf. Dran bleiben, aufstehen, Erkenntnis draus ziehen, weiter machen.

Fünftens: Es gibt kein universelles Mittel, reicht zu werden. Sei wachsam, denn es gibt unglaublich viele Leute, die dir "helfen" wollen, wenn sie von deinem Wunsch hören. Dabei machst du aber nur sie reich - nicht dich selbst. Hinterfrage die Dinge, und schau, warum sie dir helfen wollen. Es MUSS immer einen wichtigen Grund hierfür geben! Meist einen finanziellen. Schau, ob du damit deren Beteiligung leben kannst oder über den Tisch gezogen werden sollst.

Sechstens - wenn du alles Bisherige beachtet hast, wirst du selbst erkennen, was getan werden muss, um reich zu werden. Vertraue darauf und dann mach deinen eigenen Plan. Ab jetzt brauchst du keine weitere Anleitung zum reich werden, denn du bist dann schon auf dem Weg dorthin.

Viel Erfolg – und ich hoffe für dich, dass du nicht nur den Reichtum als erstrebenswert ansiehst. Denn es gibt zwei Mögliche Wege, sobald du das Ziel erreicht hast. Entweder wirst du immer mehr haben wollen, was dich letzten Endes nicht nur das Schöne am Leben vergessen lässt, sondern auch einsam machen wird, oder du weißt, wann es genug ist und kannst mit deinem Leben auch noch was wirklich sinnvolles anfangen.

Reich wirst du wenn du kämpfst wie rocky und dich durchsetzt wie der erfinder von Microsoft... du must Köpfchen haben geduld und vertrauen.

Zb gründest du ne firma und stellst sagen wir mal babypuppen her, wer kann sagen das das nich ne millionen idee ist das es kult wird und jeder diese Puppen will (NUR EIN BEISPIELT)

Du.must dich da versuchen wo du gut bist magst du Schöne moderne Häuser, dann leg mit paar Guten freunden geld zusammen und kauf ein altes haus renovier und verkauf es

Damit will ich nur sagen : HINSETZTEN/NACHDENKEN/MACHEN

Was möchtest Du wissen?