Wie viel kostet es einen ascheplatz zu einem kunstrasenplatz umzubauen?

7 Antworten

Ein Kunstrasenplatz mit 5.400 m² kostet ca. 500.000 € - je
nach Kunstrasengranulat und weiteren Anlagen wie Flutlichtmasten, Sportgeräten,
etc.

Um die Frage allerdings exakt zu beantworten, muss man die
m²-Fläche des Sportplatzes wissen. Die Kosten kannst du bspw. über die folgende Webseite kalkulieren:

sportstaettenrechner.de

Dort habe ich auch einige Informationen zu Fördermitteln, Finanzierung, etc. gefunden.

Sportliche Grüße

Sportminister

Nun mal im Ernst:

Gib doch einfach bei google:

Was kostet der Neubau eines Kunstrasenplatzes?

ein und du kriegst ein Fülle von guten Ergebnissen – teilweise mit detaillierten Berechnungen nach m² und Kostenauflistungen der
einzelnen Gewerke. Zwischen 400.000 – 600.000 Euro sollten aber immer
eingeplant werden, gerade wenn Bewässerung, Flutlicht, etc. erneuert wird.

Mein Tipp als Landschaftsarchitekt:

Eher auf unabhängigen Seiten recherchieren, weniger auf den
Websites der Hersteller…

Gruß Mike

Die unabhängigen Experten von Stadionwelt haben sprechen in ihrem Ratgeber Kostenbeispiel von 244.800 € für Kunstrasen inkl. elstischer Tragschicht (25mm), Verfüllung sowie Linierung für Fußball und Jugendfußball.

Dazu kommen dann noch Sportplatzbau (130.000), Zaunanlage (21.500), Beregnungsanlage (5.500), Flutlicht (40.000) und Tore, Netze, Eckfahnen etc (5.800). macht insgesamt 447.600 Euro bei Fläche von 68X105 Metern.

http://www.stadionwelt-business.de/index.php?rubrik=bau_und_planung&site=ratgeber-outdoor-sportstaetten_adw

Was möchtest Du wissen?