Wie transportieren Harfinistinnen ihr Instrument?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Kosmopolit, klar dass dich als Kosmopolit das interessiert ;-)

Also das "professionelle" Wägelchen sieht zwar so ähnlich aus wie ein Sackkarren (nicht zu verwechseln mit einem Stapelkarren für Kisten), ist aber eine spezielle Entwicklung für größere und große Harfen (also auch die von dir beschriebene Konzertharfe oder Doppelpedalharfe).

Beim Musikhaus Fackler gibt es eine Abbildung und Beschreibung. Google mal nach: Harpo Harfe Karren (Harpo heißt der Karren).

Das ist natürlich nur ein Vehikel vom Auto zur Bühne. Ansonsten ist die speziell angefertigte gepolsterte Tasche gut, wenn man die Harfe selbst transportiert und quasi immer im Blick hat.

Geht es auf Fernreisen, muss die logischerweise im Flugzeug in den Laderaum. Hier hilft nur noch ein superstabiles und selbst noch schwereres Flightcase (Beispiel http://products.kolberg-percussion.com/de_DE/299/product/1045.html) mit entsprechender Innenpolsterung und das Herunterspannen der Saiten während des Transportes (und "Beten" dass sie heil ankommt … gg)

Liebe Grüße, Jürgen

Danke, Jürgen ! Das ist die Auskunft, die ich mir erhoffte. Kann mir gut vorstellen, dass man "beten" muss, dass die Harfe heil ankommt, so ein großes und kostbares Instrument.. Ich habe mich schon immer für Harfen interessiert, denn meine Grosseltern kannten die berühmte Harfinistin Jutta Zoff gut , manchmal hört man sie im Radio. Danke für die Link- Hinweise.

0
@Kosmopolit2012

Danke für die Auszeichnung!

Ich habe ja seit 13 Jahren intensiv mit vielen Harfenisten und Harfenistinnen (übrigens schreiben das viele falsch … es kommt ja von "Harfe" nicht "…i") zu tun, auch wenn ich selbst nicht Harfe spiele.

Falls du magst, schreib mir gerne ne Mail (Mailadresse findet du unter Kontakt bei www.harfensommer.de oder auch …harfenwinter…) mit deinen Daten, dann bekommst du sporadisch (nicht spammäßig) ne Information per Mail, beim Harfentreffen sogar nen gedruckten Flyer.

Lieben Gruß, Jürgen

0
@Harfensommer

Danke, besonders für den Hinweis mit der Rechtschreibung, denn ich habe es auch falsch geschrieben. das passiert mir nun nie mehr :-))

0

Also ich hatte neulich eine Harfinistin im Zug. Das instrument war in eine grosse, gepolsterte Tasche eingepackt und ds ganz auf ein Wägelchen montiert, eines mit dem man auch Getränkekisten oder so herumfährt. Die Dame war übrigens kleiner als ihr instrument und eher zierlich, hatte das mit dem ein- und Aussteigen aber voll im Griff.

Danke, das wollte ich schon lange mal wissen.

0

es gibt auch einen transportkoffer dafür und passende transportwägelchen.

Was möchtest Du wissen?