Wie suchen sich Blinde einen Partner?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi... gute Frage... also ich gehe da eigentlich nach der Stimme und dem Verhalten des Menschen, was er so sagt oder ausstrahlt muss mir schon gefallen. Das Aussehen ist vielleicht nicht so wichtig am Anfang, weil ich die Menschen nicht erst sehe, bevor ich mit denen rede. Aber natürlich bin ich auch neugierig und frage dann Freundinnen, wie jemand aussieht, ist aber für mich jetzt kein Hauptkretärium, sollte es aber eigentlich ja auch allgemein nicht sein. Wenn man sich aber mit jemandem unterhält, dann bekommt man so grundlegende Dinge, wie ob jemand groß, klein, dick oder dünn ist, ja schon mit. Denke das sind die wichtigen Dinge, denn mit einem 200 kg Mann zusammen zu sein, könnte ich mir nun doch nicht vorstellen. Ob er jetzt aber braune oder blonde Haare hat, dass ist mir egal. Übrigens, dieses Kliche, dass Blinde die Gesichter von Leuten, die sie kennenlernen, abtasten, ist völliger Quatsch.

Ich denke mal eher du willst darauf hinaus wie es mit dem physischem Grundprinzip läuft ;)

Denn psychisch sind Blinde nicht anders als wir "Sehenden" ;)

Physisch haben blinde Menschen einen viel aufgeprägteren Tast - sowie Riechsinn, ihre Sinnesorgane (bis auch die Augen) sind ausgeprägter, sie fühlen also zB die Handgelenke einer Frau, ihren Duft (und blinde Frauen eben dasselbe halt anders herum ;) )

Ich würde sogar sagen blinde Menschen haben es bei so etwas besser als wir, weil sie sich nicht von optischen Anzüglichkeiten beeinflussen lassen ;)

Das hab ich auch schon mal gedacht. Denn optisch wird man ja manchmal auch fehlgeleitet.

0

sie suchen ,wie alle anderen auch ,nach den gefühlen für einander.Denn ohne Gefühle geht gar nichts!!!

Was möchtest Du wissen?