Wie sollte der Bodenaufbau bei einem nachträglich eingebauten "Fundament" sein?

3 Antworten

nun es kommt zuerst mal darauf an wie viel der Fußboden tiefer gelegt werden soll, bist du unter der Fundamentschicht der Tragenden Wände gibt es einiges zu beachten wie auch hier schon erwähnt....das Nachträgliche einbringen eines Beton Fußboden bringt immer das Risiko mit sich,dass die Feuchtigkeit der Erde an der Stoßstelle Wand Betonsohle aufsteigen kann, Kapillar Schicht einbringen, ich würde dazu einen Drainageschlauch einbauen und anschließen,eine Drainierende Schotterschicht einbauen, darüber eine Baufolie einbauen um noch mal die Feuchtigkeit vom Boden gegen aufsteigen zu sichern, dann einen Rohbeton einbauen, am besten einen WU Beton (Wasserundurchlässig)die Stoßstellen am alten Fundament in deinem Fall der Mauer solltest du vorher als aller erstes (noch vor dem Schottereibau)so hoch isoliert haben wie der Fertige Boden später ist. man kann diese Stellen auch mit Brunnenschaum ausschäumen was aber bedeutet du musst ringsherum eine Styropor Platte stellen die später wieder herausgekratzt werden muss um den Schaum einzubringen, ich würde aber darauf verzichten und die Bodenplatte wie gesagt press an die vorher isolierten Mauern anbetonieren. wenn alles ausreichend getrocknet ist, solltest du die Rohbeton Sohle isolieren entweder mit einen anstrich oder mi einer Schweißbahn was ich bevorzuge, die Seiten zur Mauer schön nach oben abkleben und zwar so hoch wie der fertige Estrichbeton wird, dann die Trittschalldämmung und auch zugleich Wärmedämmung nicht vergessen, danach kommt wieder eine Spezielle "Folie" auf die Dämmung, den Randstreifen nicht vergessen wegen der Ausdehnung und der Estrich Beton kann eingebaut werden sei es als Fließbeton oder herkömmlich (Fließbeton ist einfach zu verarbeiten, kaum Nacharbeiten ist nach den Abschwabbeln schon in Waage, Nachteil viel Feuchtigkeit, lange Wartezeit um mit den Belag zu beginnen muss völlig ausgetrocknet sein)Estrich herkömmlich einbauen ist zwar ne Plage, man muss sich Lehren ziehen oder auf Rohren abziehen und ihn Waage abziehen abreiben aber er ist eben nur Erdfeucht, bedeutet viel weniger Feuchtigkeit, schnelleres trocknen für den Endbelag. Es gibt Feuchtigkeits Messgeräte die auch unbedingt eingesetzt werden sollten damit dir später (zB. das Parkett) nicht hochgeht, eine Parkettverlegung ohne ausreichende Trocknung ist tödlich, bitte beachte das du alles gut ausgerechnet hast, Sauberkeitsschicht/Drainageschotterschicht, Rohbeton Höhe, Dämmung, Estrichbeton und den Endbelag (die Höhe) nicht das du am Ende nicht tief genug aus ausgeschachtet hast... ;-)

G.Frank

Die Bodenplatte nicht ohne weitere Absprießung entfernen und nicht einfach in die Tiefe graben! Sonst kann es passieren, daß durch den Erdruck (von außen) die Standsicherheit nicht mehr gewährleistet ist. Im Moment wirkt die betonierte Bodenplatte statisch mit... Auf jeden Fall einen Statiker hinzuziehen und die alten Fundamente ggf. zusätzlich unterfangen. Danach über den Bodenaufbau Gedanken machen ...

Ja, als erstes sollte die Standsicherheit der aufgehenden Wände gegeben sein !

0

Du brauchst als Erstes eine kapillarbrechende Schicht um das Aufsteigen von Nässe zu bremsen. danach eine Sauberkeitsschicht aus Magerbeton Folie oder Schweißbahn. Unterbeton und Wärmeisolierung. Zum krönenden Abscluss den Estich und Fussbodenbelag.

Soll das Ganze etwas bringen brauchst Du einen Bautechniker der Dir die entsprechenden Werte nach der DIN 4108 den R-Wert, besser noch nach der EnEV 2002 den U-Wert (Wärmedurchlasskoeffizient) errechnet. Dann weist Du wie dick welche Lage mindestens sein muss.

Bei einer Trockenmauer im Hang. Wie wichtig ist wirklich das Fundament? Mein Nachbar meinte, dass er es ohne großes Fundament gemacht hat...?

...zur Frage

Wo bekommt man gute Türvorhänge für Wärmeschutz?

Wir suchen einen dicken Vorhang für unsere Wohnungstür, damit die Kälte vom Hausflur nicht mehr so doll durch die Holz- und Glaswand dringen kann. Haben diese Vorhänge eine genaue Bezeichnung, und wo bekommt man sie (am liebsten online)?

...zur Frage

Wie teuer sind Rollläden?Vorrichtung vorhanden!

Hallo, kann mir igrendjemand sagen wie teuer es ist Rollläden in vorhandene Kästen am Fenster instalieren zu lasen? Was müste man mindestens ausgeben? Gibt es eigentlich große Unterschiede beim Wärmeschutz zwischen teuren und billigen?

Danke für Antworten

...zur Frage

Was muss man beim Austausch von Fenstern beachten und was ist wichtig, worauf sollte man bein neuen Fenster Wert legen?

Hallo, meine Familie und ich sind absolute Laien in Bezug auf diese Thematik. Es geht darum, dass wir vor dem Winter einige alte Fenster (Baujahr ca. 1970) und eine Balkontür in unserer kleinen Eigentumswohnung austauschen lassen möchten. Nun habe ich bei einigen Firmen übers Internet angefragt und auch einige Angebote (Doppelverglasung) erhalten. Was mir jetzt noch unklar ist: 1) Bei den Angeboten steht nirgendwo, dass auch der Rahmen ausgetauscht wird. Gehen die Fensterfirmen davon aus, dass der Rahmen bleibt oder tauschen die den Rahmen auch aus? Oder wird die Balkontür einfach ausgehangen und gegen eine neue ausgetauscht? 2) Gibt es Hersteller von Fenstern, die besonders empfehlenswert sind oder die man meiden sollte? (z.B. wurde mir angeboten Schüco, Gayko, Atriotherm) 3) In den Angeboten ist eine Vielzahl von Details vermerkt. Auf welche sollte man achten und Wert legen: a)Fenster mit RAL-Gütesiegel b)Arbeiten enstprechend VOB c)Kunststoff- oder Holz-Fenster d)Rahmentiefe, Grundbautiefe (je mehr mm desto besser?) e)Anzahl der Kammern (5 bis 6 werden in den Angeboten genannt) f)umlaufende Anschlagdichtungen oder umlaufende, mitverschweißte TPE-Dichtungen g)Stahlprofile im Blend- und Flügelrahmen h)erhöhte Glasfalzhöhe von 25mm zur Vermeidung von Kondenswasser i)stabile 2-Fuß Glasleiste mit zuästzlicher Kammer zur besseren Wärmedämmung j)Glasfüllung Clmaplus Ultra N Silence WS 30/42, VSGSi8/16/6 warme Kante k)ausschäumen oder mittig schäumen l)rundum laufende Stahlarmierung m)Ug 1,0 oder 1,1 bis 1,3 ist wie wichtig n)Schallschutz 35dB reicht aus? Für Tipps schon mal vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Lattung Bodenunterkonstruktion schwimmend oder anschrauben?

Hallo!

Ich habe eine generelle konstruktive Frage; Für einen Bodenaufbau (Holzdielen) muss ich vorher eine Lattenkonstruktion aufbauen. Jetzt habe ich mehrmal gelesen, dass sie Lattung oft schwimmend veregt wird. Dazwischen kommt meist eine Zellulosefüllung. Warum werden die Latten nicht an den Estrich geschraubt? Ist ein Verrutschen nicht schon vorprogrammiert (bei einfacher Lattung)?

Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Tapeten lösen sich, was kann ich tun?

In meinem Schlafzimmer ist eine Außenwand die schlecht isoliert ist. Der Hausmeister hat vor meinem Einzug bereits dickere Tapeten an diese Wand geklebt, die ich dann noch gestrichen habe. Trotzdem wird die Wand im Winter so kalt und feucht das die Tapeten sich an einigen Stellen (überwiegend oben am Übergang zur Zimmerdecke) lösen und wölben. Ich würde die Wand nun gerne neu tapezieren. Die Frage ist aber: Was kann ich tun, damit die Tapete richtig hält und den nächsten Winter übersteht? Wie kann ich die Wand von innen zusätzlich isolieren, damit sie im Winter nicht so kalt und feucht wird? Bringt es was von innen zum Beispiel Styroporplatten an die Wand zu kleben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?