Wie sind die Lebensverhältnisse in Riga ( Lettland ) ?

2 Antworten

Das kommt ganz darauf an wo, ich war mal zu einem Schüleraustausch dort und meiner Familie ging es ganz gut jedoch sind manche sachen nicht so berauschend, wir hatten zum Beispiel am ersten Tag kein Wasser, weil die Leitung eingefroren war oder so und dann noch ein paar stunden nur so braunes Wasser. Also trinken würde ich das nicht. Aber es gibt auch sehr reiche Familien. Ich würde sagen, die Lebensqualität ist tenenziel ein bisschen schlechter als in Deutschland, aber auch nicht wirklich schlecht.

Ich bereite gerade meinen nächsten Riga-Trip vor und stoße -nicht nur hier- auf teilweise "seltsame" Fragen. Riga ist immer eine Reise wert. Keine Frage. Und die Armut ist im ganzen Land verbreitet, auch in Riga. Letzte Woche war ich in Odessa (sehr sehenswert!) und in Moldawien (stinkearm, aber ausgesprochen freundliche Leute). Das ist in Osteuropa nun mal so.

Wers mag und kann, sollte von der Markthalle mit der Straßenbahn zum Restaurant "LIDO" fahren. Nicht nur günstig (ich tus nächste Woche auch wieder). Übrigens: Ein Tagesticket für die Busse und Trams ist empfehlenswert.

Ich wohne gerne im "Hotel Skanste". Ein paar Sraßenbahnstationen von der Innenstadt direkt bei der großen Sporthalle gelegen. Nichts Besonderes, aber günstig. Natürlich gibt es immer wieder "Stinkstiefel", aber ich bin zufrieden und habe alles, was ich brauche. Dienstag bin ich da und zahle für zwei Nächte mit Frühstück im Einzelzimmer weniger (!) als 30,-- €. Allerdings ein -zugegeben- Ausnahmepreis.

Vom Flughafen fährt man mit dem Linienbus ins Centrum. Alles gaaaanz easy!

Wer -das nur mal so nebenbei- mehr über Chisinau (Hauptstadt von Moldawien) oder auch Odessa erfahren will, kann mich gerne anmailen: g@koch-leer.de In zwei europäischen Ländern war ich noch nicht. Gerne helfe ich.

Was möchtest Du wissen?