Wie schreibe ich eine Urteilsbegründung ? ?

1 Antwort

Einleitung:

Hier schreibst Du das Ergebnis und die Schlussfolgerung Deiner Überlegungen.

"Die direkte Demokratie ist zu befürworten, weil sie Sicherheit, Frieden, Rechtsfrieden, Ordnung, Mitsprache....

Mittelteil:

Wir wägen ab  pro direkte Demokratie:

1.

2.

3.    (drei Punkte reichen immer)

Es spricht gegen direkte Demokratie

1. jeder Volldepp und Halbirre darf mitreden

2. jeder will nur seinen eigen Vorteil und nicht den aller

3.

Schluss

Aus Erwägungen der weimarer Geschichte , Nationalsozialismus,,,,,, wurde direkte Volksabstimmung stark eingeschränkt.... insbes Direktwahl des Prasidenten


Bemerkung:

Mir persönlich wäre auch eine parlamentarische Monarchie wie in Holland oder .... als Modell einer Demokratie .... sympathisch ...blabla


Name, Klasse, Datum, Unterschrift


Was möchtest Du wissen?