Wie sage ich am besten Nein zu Alkohol?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich kannst du natürlich einfach nein sagen. Aber vielleicht kommst du dir weniger doof und als Spaßbremse vor, wenn du es mit einem Scherz machst. Überleg dir doch irgendwas, das zu dir passt, vielleicht auch ein bisschen selbstironisch.

  • Ihr kennt mich nüchtern ... wollt ihr etwa erleben, wenn ich noch mehr rede, kichere und dabei auch noch eine rote Nase und feuchte Aussprache kriege?
  • Nein, danke! Seit facebook vermehrt Stress wegen Klarnamen macht, hat sich meine "Anonyme-Alkoholiker-Gruppe" aufgelöst.
  • Nein, lass mal. Von Alkohol sage ich immer sofort allen die Wahrheit ins Gesicht. 
  • Nein danke, für heute hatte ich bereits genug Begegnungen mit Flaschen.
  • Ach, bleib mir weg mit Alkoholen - ich habe wirklich nicht auch noch in meiner Freizeit Lust auf Chemie!

... Dir wird schon was einfallen. Wenn du das ganze nicht zum Riesen-Problem mit langen Diskussionen machst, und selbstbewusst einfach nein sagst, wird da gar keine große Sache draus. Und der Vorteil an einem Spruch ist, dass die anderen eigentlich keinen mehr bringen können, wenn du das schon selbst gemacht hast.


Die 5 Aussagen werde ich mir merken, die sind wirklich gut :) Danke

1
@Shey13

Die kann man alle in einem kurzen Satz kontern und dich wieder in die Defensive bringen, gekoppelt mit einer erneuten Aufforderung zum Trinken.  

Von dem Spruch mit den Flaschen ist sowieso immer abzuraten. Gastgeber und andere Gäste könnten das als starke Beleidigung auffassen.

Du hast deinen Willen, deine Entscheidung. Die steht auf "kein Alkohol" und dann lass sie dort. Das muss nicht weiter ausgeschmückt werden.  

Die anderen haben sich alle dazu entschieden keine ausgestopften Eichhörnchen zu sammeln und werden damit auch nicht anfangen, nur weil du es ihnen vorschlägst oder anbietest. Dementsprechend macht jeder, was er will und lässt sein, was er nicht möchte.  (Auch das ist kein Vortrag für eine Party).


2

Wen man etwas angeboten bekommt, dass man nicht haben möchte, sagt man für gewöhnlich: "Nein, danke." oder ausführlicher "Vielen Dank für das Angebot, aber ich bevorzuge eine Cola (bzw. Vergleichbares, das dort herumsteht)."

Ich verstehe dein Problem nicht. Einfach "nein Danke sagen" und "Ich trinke keinen Alkohol". Du kannst auch einfach auf das Gesetz verweisen, daß du mit 14 noch keinen trinken darfst. Wenn das die Leute nicht einfach so akzeptieren, dann sind die komisch und dann solltest du dir überlegen, ob du überhaupt auf die Party gehen willst.

Oder du regelst es diplomatisch. Kannst du vielleicht mit dem Fahrrad zur Party fahren? Dann hättest du eine für jeden nachvollziehbare Begründung, warum du keinen Alkohol trinkst.


Ja stimmt. Hmm naja mit dem Fahrrad ist es zu weit. Leider. Sonst hätte ich es so machen können

0

Das kommt gar nicht gut.

14 jährige Lachen ihn/sie aus, wenn er/sie mit Gesetzen anfängt und Ältere wissen, dass nicht der Konsum, sondern die Abgabe verboten ist.


1
@Fraganti

dass nicht der Konsum, sondern die Abgabe verboten ist.

ok, dann einfach keinen Alkohol mitbringen. Dann darf man ihm auch keinen geben.

Und warum sollten ihn andere auslachen. Die Argumentation mit dem Gesetz ist die einzige stichhaltige. Da kann man nicht gegenargumentieren, außer man findet ein anderes Gesetz.

0
@DerTroll

ok, dann einfach keinen Alkohol mitbringen. Dann darf man ihm auch keinen geben.

Das wird die anderen Teenies natürlich mächtig interessieren...

Und warum sollten ihn andere auslachen.

Weil sie trinkende Teenies sind, ein 14 Jähriger vor ihnen steht und etwas von Gesetzes faselt.

0
@Fraganti

Weil sie trinkende Teenies sind, ein 14 Jähriger vor ihnen steht und etwas von Gesetzes faselt.

Das ist doch keine Begründung. Also für so amrseelig halte ich unsere Jugend nun wirklich nicht, daß die jemanden auslachen, nur weil er gute Sachargumente vorweisen kann.

0
@DerTroll

Warst du mit 14 nicht viel draußen?

Begründungen und Argumente führen bestenfalls zum Gelächter, ganz besonders wenn sie die Worte "Eltern" oder "Gesetz" enthalten.  

Entweder du bist ein Mitläufer oder du machst gerade heraus dein eigenes Ding. Beides kann akzeptiert werden.

Jemand, der rumeiert und nach irgendwelchen Ausreden sucht, sie sich noch erfindet, macht sich auf der Party zum absoluten Seppel.

Wenn ich etwas nicht will, will ich es nicht und sage es entsprechend. Meine Entscheidung und dagegen kann niemand argumentieren, mehr braucht man nicht. Mehr ist auch nicht besser.



 







0
@Fraganti

Ich habe immer mein eigenes Ding gemacht, was auch respektiert wurde, wobei meine Freunde in solchen Dingen eigentlich auch immer meiner Meinung waren.

0
@DerTroll

Und ihr habt euch getroffen, um euren Vorträgen über angebliche Gesetze zu lauschen und um stichhaltige Argumentationen zu führen?

Wieso glaube ich das nur nicht?

0
@Fraganti

Hä? Das habe ich doch nicht gesagt. Wir haben uns nicht getroffen, um Vorträgen über Gesetze zu lauschen. Nur es war auch in dem Alter schon klar, daß Gesetze befolgt werden müssen. Und wenn einer dagegen verstoßen hätte, hätte man ihn nur darauf aufmerksam machen müssen.

0

Wenn dich niemand fragt, brauchst du dich nicht zu erklären. Sag einfach "Nein", dass du es nicht möchtest oder dass du gerade keine Lust auf das hast, was man dir anbietet.

Wenn dich jemand bedrängt und fragt, kannst du entweder eine Ausrede benutzen, z.B. dass deine Eltern noch wach sind, wenn du nach Hause kommst, und du keine Lust auf Stress hast. Oder du fragst: "Warum sollte ich? Ich kann auch so Spaß haben und locker sein." (Viele andere Gründe als die damit entkräfteten wird man dir spontan nicht nennen können und die wenigsten haben auf einer Party Lust, großartig zu diskutieren.)

Viel Spaß & bleib bei deinem Vorsatz :)

Dankeschön :-) Und ja werde ich aufjedenfall :-) Danke für deine Antwort, die ist sehr hilfreich :-)

0

man wird nicht zum außenseiter, wenn man keinen alkohol trinkt. und wenn doch, such dir neue freunde, die alten sind es dann offenbar nicht wert. fang einfach keine große diskussion an, hol dir was nicht alkoholisches zu trinken und wenn jemand fragt, dann sag halt einfach, dass dir alkohol nicht schmeckt oder was auch immer die gründe sind. und mach dich drauf gefasst, dass du vll ein bisschen aufgezogen wird, aber das ist ja noch ok ;)

Ja du hast Recht :-) Ja bisschen aufgezogen zu werden würde mich jetzt auch nicht wirklich stören :-) Danke für deine Antwort, so werde ich es machen

1

Was möchtest Du wissen?