Wie realistisch ist 28 Days Later?

9 Antworten

Ungefähr so realistisch wie die meisten anderen Filme mit Zombies oder Infizierten ... wenn Du "Night of the living Dead", "Dawn of The Dead" oder "Day of the Dead" für realistisch hältst, dann kannste auch an das Wut-Virus aus den "28 xxx Later" Filmen glauben.

also ich würde den zombie-virus auch nicht als unrealistisch abstempeln, denn wenn man z.b. den tollwutvirus mit dem grippevirus o.Ä. mischt, kommt man meiner meinung nach nah dran. solche forschungen gibt es bestimmt irgendwo, wo viren oder bakterien gekreuzt werden, aber diese einrichtungen wären dafür auch sehr gut geschützt und könnten nicht so schnell ausbrechen. aber unfälle gibt es immer wieder, oder etwa nicht...;)

btw. Film gestern gesehen und er hat zumindest mir recht gut gefallen , nun zur frage :> Ein Virus kann einen Menschen schwächen oder töten , ihn aber definitiv nicht zu einem Tier machen und auf gesunde Menschen los gehen lassen. Sie können also beruhigt schlafen.

so ganz unmöglich ist das nicht würde ich sagen, es gibt ja schliesslich krankheiten die den gemütszustand und oder gar das verhalten verändern( tollwut beispielsweise) hoffen wir mal dass das ganze nur szenario bleibt ^^

wenn man sich mal so überlegt womit irgendwelche geheimorganisationen so rumexperimentieren könnten, immerhin sind wir schon soweit dass wir schafe klonen können... xD ich bin kein verschwörungstheoretiker, aber was machen diese untergrund organisationen denn sonst den ganzen tag? nehmen wir doch mal die area 51. :D wenn das nur ein normaler militärstützpunkt wäre würde die ja nich so schwer bewacht werden. ich glaube nich dass die nach drogen suchen oder schiffe versenken spielen... wer weiß, könnte durchaus sein dass es sowas schon irgendwo gibt...

Was möchtest Du wissen?