Wie ordnet man eine Quelle in ihrem historischen Kontext ein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Betrachte die historischen Ereignisse, die innerhalb der Quelle genannt werden.

  2. Auch Ereignisse, die zuvor geschehen sind, spielen eine maßgebliche Rolle. Wenn du z.B. eine Quelle über den Nationalsozialimus behandelst, solltest du eventuell nocheinmal die wichtigsten Ereignisse erläutern, z.B. wann Hitler zum Reichskanzler geworden ist und welche Personen/Ereignisse dazu beigetragen haben?

  3. In die Zukunft solltest du dabei nicht zu sehr blicken, ein schmaler Ausblick ist jedoch angebracht. Skizziere einfach im Fall der Nationalsozialisten, dass der zweite Weltkrieg 1945 endete und damit auch die Diktatur in Deutschland aufgehoben wurde!

Danke für den Stern ;)

0

Man muss dazu wissen, welche historischen Ereignisse zu Entstehungszeit der Quelle eine Rolle spielten, zum einen sollte man die Epoche wissen (z.B. 30-jähriger Krieg), zum anderen den Ort, der in einer Quelle eine Rolle spielt (z. B.die Zerstörung Magdeburgs). Auch sollte man etwas über den Urheber der Quelle wissen (z. B. katholisch oder protestantisch?)

Genau so sieht's aus. Der Fall Magdeburgs ist hierfür ein Paradebeispiel.

0

Achso, man braucht also sehr viel Hintergrundwissen. Wir haben jetzt das Thema Französische Revolution und schreiben Montag darüber eine Klausur. Was sollte man hierzu also speziell vorgehen ? Und danke für die Antwort :)

0
@minervaglass

Epoche: Franz. Revolution / Ort: Paris, Bastille / Urheber der Quelle: Augenzeuge des Sturms auf die Bastille. Sowas in der Art. Da niemand weiß, welche Quelle ihr bekommt, kann niemand Genaues sagen. Sicher ist aber, dass es eine Quelle sein wird, über deren Umfeld ihr im Unterricht genug gehört habt, um sie historisch einzuordnen.

0

Was möchtest Du wissen?