Wie oft am Tag Haare färben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich denke auf dunkel zu färben ist immer unkomplizierter, wie auf hell färben, färben schadet Haaren immer etwas, aber mei, bevor du so rumlaufen musst, würds ich machen. Ich denke es ist nicht alzu schlimm, wenn du es noch heute oder morgen machst, so krass wird es deinen Haaren schon nicht schaden.
Um sie etwas zu pflegen kannst du sie ja nach dem Färben mit einer Kur oder Haaröl verwöhnen.

Wenn du noch bedenken hast, wende dich lieber an einen Frisör

Tja, das kommt davon, wenn ihr Kids (u.A.) ständig sich die Haare mit dem Drogerie Markt Matsch färben...

Setz dir ein Tuch oder einen Hut auf...jedoch neu färben kannst du so bald nicht. Und wieder im Home Pfusch neu färben wird sowieso 999% eine Katastrophe. Wenn nicht die Farbe einen grünen Stich oder anderen "Tick" bekommt, dann  - und das fix  - eine noch ärgere Schädigung als du sie dir bzw. deinem Haar bereits zugefügt hast.

Das beginnt beim Haarbruch - geht bis hin zu den sog. "Gummiband Haaren". im "besten" Fall hast du nach der erneuten Färbung während der Haarwäsche die Haare in der Hand. (=chemischer Haarschnitt)

Pflege jetzt mal deine Haare intensiv, dann so in ca. /ab 4 Wochen kannst du zum Friseur gehen und dort wird man dann eine Lösung finden.

Eventuell Strähnen, da fällt der Nachwuchs nicht so stark auf - das muss man dann entscheiden, wenn man das Haar angreifen kann - bzw. die Farbe sieht.

Deine Anworten (und somit Deine Denkweise) gefallen mir  .... es müsste hier mehr User geben, die a) Bescheid wissen und b) kein Blatt vor den Mund nehmen und Tacheles reden.

Ich denke, wir sollten uns mal unterhalten.

0

Ich glaube es macht keinen großen Unterschied, ob du es zB morgen oder in einer Woche oder einem Monat machst… schließlich können sich die Haarspitzen ja sowieso nicht mehr regenerieren und bis alles rausgewachsen ist…
Aber du kannst ja vorher eine Kur machen, bzw viel Spülung/ Conditioner nehmen und lange einwirken lassen oder auch Öl nehmen

Ich wūrde lieber zum Friseur gehen. Wenn du dunkles Naturton nimmst, wird es grūn.

"Wie oft am Tag Haare färben" liest sich erst einmal wie Satire.

Leider scheinst Du diese Frage wirklich erst zu meinen und das ist dann schon eher bedenklich bis grausam.

Ihr hantiert mit relativ aggressiver Chemie ohne jegliches Fachwissen an Euren Haaren und wundert Euch dann auch noch, wenn dabei etwas schief geht?  Die einzigen Menschen auf diesem Planeten, die fest davon überzeugt sind, dass sich Laien selbst perfekt die Haare färben und/oder blondieren können, sind die Hersteller dieser ganzen Supermarkt- und Drogerie-Grützen.

Besser gesagt ... überzeugt davon sind die Hersteller ja nicht .. sie sorgen lediglich dafür, dass Konsumenten wie Ihr davon überzeugt seid, denn Ihr sollte dieses Zeug ja kaufen und verwenden.

Dann auch noch mit Aufheller zu experimentieren, ist der allergrößte Schwachsinn   ... aber das hat dann ja auch wieder mit Fachwissen zu tun.

Aufheller gelten zu den "Produkten des Teufels" schlechthin, denn Aufheller können (und das noch Wochen/Monate nach einer einzigen Anwendung) bei nachfolgenden Farbbehandlungen chemische Reaktionen hervorrufen, die quasi "kleinen Explosionen" an/in den Haaren gleichzusetzen sind  ... und können somit die Haare vollständig zerstören.

Friseure, denen man rechtzeitig "beichtet", dass man Aufheller verwendet hat, wissen was zu tun ist und können dann entsprechend dafür sorgen, dass es nicht zu solch einer Reaktion kommt. 

Such Dir z.B. über die Olaplex-Website einen ordentlichen Salon in Deiner Nähe, erwähnt auch gleich, dass Du Aufheller verwendest hast (und auch welchen)  . . .  die geschulten Fachkräfte können Dir dann ziemlich genau sagen, ob evtl. durch das Beimischen des Olaplex-Wirkstoffs eine recht zeitnahe Färbung möglich wäre oder ob sie selbst damit erst einmal abwarten würden.

Innerhalb eines Tages gleich zweimal die Haare richtig zu beschädigen ist schon eine reife Leistung . .. . wer hat denn jemals erzählt, dass man das machen sollte/könnte, ohne evtl. sogar Haarbruch zu riskieren?

Übrigens:  Was bei Dir gebrannt hat oder auch nach wie vor brennt, sind ganz sicher nicht die Haare, sondern Deine Kopfhaut, denn Haare haben keine Nervenenden, die Schmerz oder sonstige Gefühle an Dein Nervenzentrum übertragen können  ..... Haare sind "totes Horn"  .. sonst würdest Du sicher vor Schmerzen schreien, wenn jemand Deine Haare schneidet .... und ebenso schmerzhaft könnte dann eben auch eine Haarfärbung sein  ..... und die Hitze beim Föhnen würdest Du dann auch nicht aushalten.

An der Reaktion deiner Kopfhaut merkst Du doch nun selbst ganz deutlich, wie aggressiv die Chemie ist, mit der Du da einfach so unbedarft und unwissend umgehst.

Betrachte es als Lehre und vor allen Dingen als Erfahrung ... und verarbeite die für Dich auch richtig.   

Bei jede Färbung werden deine Haare geschädigt. Ob du jetzt oder später machst ,es schädigt trotzdem deine Haare.

Ich würde lieber ne woche warten ich hab diesen fehler gemacht hatte am ende schwarz grüne haare :)

Was möchtest Du wissen?