Wie lautet die Reaktion bei Magnesium + Kohlenstoffdioxid?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zuerst einmal sollten wir uns angucken welche Oxidationszahlen(OZ) haben.

Mg hat die OZ 0, sprich es hat kein Elektron abgegeben bzw. aufgenommen.

Mg möchte aber die OZ +II haben um die Oktettregel zu erfüllen.

CO2 besteht aus einem C-Atom, welches von zwei Sauerstoffatomen umgeben ist, diese wollen 2 Elektronen haben, das mal 2 ergibt 4 also werden dem armen C 4 Elektronen entrissen und es hat die OZ +IV. O hat in dem Fall die OZ -II

Nun wissen wir aus Versuchen dass MgO und  C entstehen. MgO enthält ein "glückliches" Mg Ion welches die OZ +II hat und das C hat die OZ 0 also musste es 4 Elektronen bekommen das stellen wir jetzt aber mal in einer Formel dar!

Mg+CO2->MgO+C

Jetzt passt das aber nicht, weil es unausgeglichen ist, also muss mehr passieren!

Und zwar geben 2 Mg-Atome  je 2 Elektronen an das C ab, welchem 4 Elektronen fehlen um ein Element zu werden,  dadurch entsteht C und 2 Mg-Ionen, die sich jetzt an die frei geworden Sauerstoffionen binden.Also:

2Mg+CO2->2MgO+C

Falls du das noch wissen willst, das Mg ist in diesem Fall das Reduktionsmittel, da es das C reduziert, im also die Elektronen gibt.

Das C hingegen ist das Oxidationsmittel da es den Mg's(Deppenapostroph, ich weiß xD) die Elektronen entzieht, und sie damit oxidiert.

Ich hoffe,dass ich dir helfen konnte.^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine klassische Redoxreaktion.
Produkte dabei sind weißes Magnesiumoxid und schwarzer Kohlenstoff.

Die Reaktion ist wie folgt:

2Mg + CO2 → 2MgO + C

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hausaufgabenfrage = nicht erlaubt s. Richtlinien.
Wie auch immer, glaube es ist
2Mg + CO2 = 2MgO + C

Aber keine Garantie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?