wie lange kommt ein normal bürger mit 1 Mil aus?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Theoretisch kannst Du Dein Leben lang gut davon leben, falls damit 1 Million gemeint ist. Da aber der T€uro sowieso in den nächsten Jahren zusammenbrechen wird, und dann auch Deine Mio nix mehr wert wäre, solltest Du diese in etwas Investieren, das Dich auf Dauer ernährt. Je nach Preis z.B. 1-5 Eigentumswohnungen/Häuser (keinesfalls wertloser Papierkram wie Aktien !) und diese dann vermieten. Von der eingenommenen Miete kannst Du immer leben, ganz egal ob die gerade in €, $ oder Mehlsäcken bezahlt wird... ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe Kunden, die zu zweit mit einer halben Million ihr Leben lang Urlaub machen. Kein Luxusurlaub aber wahnsinnig tolle Orte und nach den Bedürfnissen der Menschen.

Eine Million reicht - gut angelegt - für eine ewige Rente für eine Familie. Das Geld wird also unabhängig davon, was die Zukunft bringt, nicht weniger.

Für eine Person und mit Kapitalverzehr ist 1 Mio. üppigst. von den 4 - 8 TEU, die man im Monat rausnehmen kann und die kaum durch Steuern gemindert werden, kann man es sich richtig gut gehen lassen. Wie viel genau hängt natürlich auch vom Alter ab.

Was nicht geht ist, dass man sich für eine halbe Mio. eine Villa kauft oder - in D leider üblich - irgendwem auf den Leim geht, der das Geld dann in illiquiden, unsicheren und unrentablen Anlagen vernichtet.

Was auch nicht geht ist, dass man Risiken eingeht, die man nicht verträgt. Zu viel Geld, Renten, Gold, Immobilien, Aktien oder sonstwas geht also nicht. Dann klappt das auch mit der ewigen Rente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soooo wahnsinnig viel ist das nicht. Wenn Du noch jung bist, wird es Dir nicht ein Leben lang ausreichen, mir mittlerweile würde es bis zum Ende genügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du die Mio bei 4% angelegt bekommst, kannst Du davon leben. 40.000 € im Jahr, kein schlechtes Einkommen, wenn da die Steuern nicht wären. Wenn Du weiter arbeiten gehst, hast Du ein Leben lang was davon und kannst Dir den einen oder anderen Luxus nebenbei leisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Inklusive aller Nebenkosten braucht ein Mensch zum Wohnen und Leben etwa 1000 Euro im Monat also ohne Luxus, dann sind es also 1000 Monate. da aber regelmäßig auch Sachen kaputt gehen die ausgetauscht werden müßen und bevor man überhaupt wohnen kann die Wohnung auch eingerichtet werden muß kann man da schon wieder einige Monate abziehen. Also wenn nichts dazu kommt (Verzinsung der Geldanlage) und man ganz ohne Luxus lebt reichen 1 Millionen Euro trotzdem höchstens für ein halbes Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ellwood 11.05.2010, 07:42

Aber nur, wenn man es nicht schafft, die Kohle unter der Matratze hervor zu zerren und die dann anzulegen...

0
herman2010 11.05.2010, 07:53
@Ellwood

Das habe ich ja geschrieben. Wenn kein Geld dazukommt! Wenn ein Baby geboren wird und sofort eine Millionen erhält und dann alle Kosten des jungen Menschen davon bezahlt werden ohne weiteres Geld dazu zubekommen.

0
turalo 11.05.2010, 08:13
@herman2010

Wir sind eine vierköpfige Familie,leben im eigenen Haus und kommen mit 1000 Euro im Monat bei Weitem nicht aus. Steuern, Versicherungen, Nahrung, Auto, Nebenkosten. Wäre das mit 1000 Euro gedeckt, würde ich mich dreimal in der Luft überschlagen.

0
herman2010 11.05.2010, 08:19
@turalo

Es geht in der Frage um eine Person!!!!!!! NICHT um vier!!

0
turalo 11.05.2010, 08:35
@herman2010

1000 Euro für eine Person, incl.aller anfallenden Kosten ist auch nicht die Welt. Miete, Nebenkosten, Ernährung, Versicherung, Fahrtkosten/Auto, Steuern. Da kommst Du nicht weit.

0

wie der euro wird nächstes jahr zusammmen brechen was geschieht dann?

gibs wieder Dm oder wie?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist 1 mil und was meinst du mit 1 m.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit 1m komme ich nicht aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Xxxpredatorxxx 12.05.2010, 09:12

Das war aber nicht die Frage. ;) Nach Dr. Kriebl wird die Generation die in den 70zigern zur Welt kam, durchschnittlich 96 Jahre alt. Jetzt nicht anfangen Krankheiten mit ins Spiel zu bringen, hier geht es allein um die Lebenserwartung. Nun bei einem monatlichen Bedarf von 1700€ für einen Single hätte man ein Jahresnettoeinkommen von 20400€x78 Jahre ( Seit erreichen des 18. Lebensjahres)=1.591.200€. Es wird also weit über das 3 fache nötig sein. Da die Ausgaben Monat für Monat Schankungen unterliegen. Außerdem darf man die Inflation nicht außer Acht lassen. Das Geld sollte also sehr gut angelegt werden damit es sich vermehrt. Wer darüber mehr wissen möchte, dem empfehle ich Literatur vom Großmeister Robert Kyosaki als Einsteigerbuch empfehle ich Rich Dad, Poor Dad. Das Buch gibt es schon recht günstig bei Amazon.

0

Was möchtest Du wissen?