Wie lange braucht man eigentlich so im Schnitt, bis man Bass-spielen kann?

5 Antworten

Das hängt von Training, Ausbilder und wohl auch Talent ab. Du solltest am Tag schon so 1-2 Stunden mindestens proben und das jeden Tag! In einem Jahr fällt Dir vieles, was heute schwer für Dich scheint, schon leichter. Dann kannst Du bestimmt auch schon "mitspielen". Wenn man irgenetwas lernt, lernt man wohl nie aus.

Ich hoffe ich bekomme das hin - neben dem Job ist das nicht immer so einfach mit dem täglichen Üben.

0

Ich fürchte, auf diese Frage könntest du unendlich viele Antworten von "in 2 Wochen" bis "Jaco Pastorius wirst du eh nie" bekommen. Wenn Du die Musik, die du oft und gerne hörst, begleiten willst, kann das bei eifrigem Üben viel schneller gehen als du denkst. Der Bassist wird zwar von manchen Musikern arg unterschätzt, aber wie für alle Musiker, würde ich sagen, gilt: 1. Beste Methode, eine(n) guten Lehrer/in finden. Sofern Du es dir leisten kannst/möchtest, können bereits 20 Stunden Wunder bewirken, wenn du dir alle Grundtechniken zeigen läßt, und Grundlagen gut gelegt werden. 2. DVDs und diverse Internetfilmchen geben oft gute Hinweise 3. Ich würde mir ein software-Programm zulegen (es gibt da viele sogar kostenlos), und entweder andere Musiker bitten, dir etwas einzuspielen, auf das du dann Bass spielst, oder midi-Stücke, die es tausendfach im Internet gibt, "ohne Bass" spielen, das übernimmst du dann. Noch besser ist es natürlich, sogleich Mitmusiker zu haben:-).

Um Spass am Bass zu haben, genügen wirklich eine halbe Stunde Üben am Abend, und viel lesen und hören (nicht den Fehler machen, Gitarrist sein zu wollen, der Bass bildet mit dem Schlagzeuger das wichtige Rhythmusfundament! Und kann natürlich ab und zu Solos spielen:-). Dann macht es schon nach wenigen Monaten richtig Freude. Ein Meister wird man nach 3 Jahren noch nicht, aber je nach Ausdauer und Offenheit für alles, was Basser so machen, kommt man dann sehr weit. Ich kenne einen 16jährigen, der nach 6 Monaten intensivem Üben bereits in einer band spielt. Viel Spass (ich hab mir diese Woche einen neuen E-Bass gekauft, zauberhaft;-)

Danke für die ausführliche Antwort. Das ist wirklich so - man muss einfach dranbleiben - ich liebe die Basstöne und ich glaube, das ist schon mal ein Anfang - ich darf nur nicht so ungeduldig sein. Danke

0

ich spiel zwar nicht bass aber gitarre und ich dachte mir vor zwei monaten noch mannomann das ist ja unmöglich unddas kann ich ja nie ja und jetzt isses für mich so easy wie essen ^^ also was ich sagen will ist dass die motivation von alleine kommt wenn du nach und nach mehr spielen kannst das merkst du dann selbst :D

Wie lange braucht Zecke, bis sie vollgesogen ist?

So im Schnitt.

...zur Frage

Wie lange braucht man um vernünftig Bass zu lernen?

Hey,

wie lange braucht man um vernünftig E-Bass zu lernen? Würde es gerne lernen ;D

Danke für jede Antwort!

...zur Frage

wie lange braucht man um super hip hop tanzen zu können?

klar es kommt auch auf das talent an und wieviel man übt,aber wisst ihrs so ungefähr ?

...zur Frage

Wie lange braucht man um Klavier spielen zu können ( 3-4 Lieder)?

Wenn man jeden Tag übt

...zur Frage

Gel-elektrophorese und Sanger - Biologie

Hallo! Haben schon oft auf dieser Seite nützliche Tipps gefunden & mich jetzt letztendlich auch mal entschlossen selbst eine Frage zu stellen, da ich bei einem Thema wirklich verwirrt bin. Hoffe, dass auch mir schnelle & kompetente Antworten zukommen werden :-) Besuche ein Gymnasium, 12. Klasse & die letzte Bioarbeit steht an.

Das Thema, das mich ein wenig verwirrt ist die Gelelektrophorese: Was ich bisher (hoffentlich richtig) verstanden hab : Man braucht ein Stück Dna, das man gerne genauer bestimmen würde. Hierzu ,,zerschneidet" man die Dna mit Restriktionsenzymen, die ja immer an spezifischen Stellen einen Schnitt durchführen. Dadurch hat man dann Stücke in allenmöglichen Längen, von ganz klein bis ganz lang. Dann ist Dna ja wegen dem phosphatrest negativ geladen & die gelelektrophorese läuft mit hilfe von strom ab, also das gel wird elektrisch geladen. dann laufen die dna-stücke das elektrische feld entlang die kleinen weiter und die großen weniger schnell und weniger weit daher liest man das ganze entgegen der laufrichtung ab.

jetzt meine frage : wenn ich letztendlich das plotting durchgeführt habe & sehe: ccccaaaaggggtttt , weil 4 c's am weitesten dann 4 a's dann 4 g's und dann 4t's ist das dann auch die dna,die ich gesucht hab? oder genau das komplementäre stück & ich müsste eigentlich dann ggggttttccccaaaa sagen? dann noch eine frage: wo besteht der unterschied zwischen der sanger-methode und der gelelektrophorese? ich weiss,dass bei sanger mit kettenabbruch nukleotiden gearbeitet wird denen die oh gruppe ( oder so) fehlt. wenn ich dann da auch das plotting durchgeführt habe ist dann mein ergebniss genau das was ich sehe, oder wieder das komplementäre dazu? also ich hab ja dann am ende immer unterschiedlich lange stücke,weil ja immer ein abbruch nukleotid anbindet, bei jeder länge der kette. nächste frage: wie muss ich mir die kettenabbruch methode bei sanger vorstellen? haben ein schaubild bekommen und da sehe ich dann auf dem bild,dass das kürzeste stück nur a ist, da hat dann ja ein ddatp angedockt,dass direkt nach a abbricht bzw. für einen abbruch sorgt. aber wo dockt das an , wenn es ja nur aus a besteht,also das gebilde? habe da glaube ich einige vorstellungsprobleme & auch denkfehler drin und die letzte frage : wo spielen hier gensonden eine rolle? wahrscheinlich bei der gelelektrophorese,falls es stimmt,dass man dann am ende genau die komplementäre basenabfolge für seine dna ablesen sollte. daher bitte ich um schnelle hilfe :) , weil die klausur ja schon bald ansteht

...zur Frage

Wie lange braucht man um den Spagat zu können?

Wie lange würde man brauchen wenn man jeden Tag so 10-15 minuten übt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?