Wie kann man in die Fußball national mannschaft kommen z.B. Deutschland

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

lol einfach gut sein und hoffen entdeckt zu werden. versuch erstmal in die bundesliga und da isses das gleiche in grün.

Fang in einen Verein an.Du kommst immer weiter und es kann sein du kommst in ein verein z.B U21.Wenn du gut bist kannes sein dass du in die nationalmanschaft kommst.

Du fängst in einem örtlichen Verein an. Du hast Talent. Dann gehst Du in den Verein der höher ist. Irgendwann wirst Du Nationalkader - wenn Du gut bist. Und dann spielst Du mal in der Nationalmannschaft. Und dort bringst Du nicht die Leistung und bist ganz schnell wieder im "normalen" Spielbetrieb. So ging es einen Bekannten.

Freuen sich die Russen und auf die Fussball-WM 2018?

Hallo ich wollte mal wissen ob sich die Russen auf die WM in ihrem land freuen und ob für die die WM was besonderes ist
da die ja eigentlich nicht so Fußball begeistert sind wie wir oder andere Länder. Ich habe mal auf Facebook in russisch mal deren national Mannschaft gesucht und die hatten nur 80K likes was ziemlich wenig ist da ja die deutsche national Mannschaft 6,2 Millionen hat. also ist für die die wm 2018 nur ein normales sport event oder eher schon ein prestige trächtiger sommer ?

...zur Frage

Fußball WM, welche Fußball Mannschaft mögt ihr?

Welche Mannschaft ist eure Lieblingsmannschaft?

...zur Frage

Warum sind viele gegen Fußballer mit ausländischen Wurzeln?

Warum meinen viele, dass eine Nationalmannschaft, wenn in ihr Fußballer mit Migrationshintergrund spielen, keine echte Nationalmannschaft wäre? Das höre oder lese ich häufiger?

Ist es nicht egal, wo man geboren wurde oder wo die Eltern herkommen? Hauptsache, man ist im betreffenden Land aufgewachsen. Meine Eltern kommen aus Sri Lanka. Ich selbst bin in Deutschland geboren und aufgewachsen. Ich wäre nicht weniger Deutsch als Jonas Hector oder Leon Goretzka. Ich würde aber auch die deutsche Nationalhymne singen.

Ich möchte auch betonen, dass ich mich von solchen Vorfällen wie Mesut Özil oder Ilkay Gündogan, die mit Recep Tayyip Erdogan ablichten lassen ließen und ihn als "mein Präsident" bezeichnet haben, distanziere. Sowas würde ich als Nationaltrainer nicht dulden und mit einem Rauswurf bestrafen.

...zur Frage

Warum wird eine Fußball-Weltmeisterschaft eigentlich als Märchen bezeichnet?

Ich muss dazu sagen, dass ich keine Ahnung von Fußball habe und auch nicht schaue. Aber seit paar Jahren fällt mir auf, dass Fußball in Bezug auf Meisterschaften oft als Märchen bezeichnet wird. Was genau wird denn da als märchenhaft definiert? Dass die Fußballer so stattlich und schön wie Märchenprinzen sind vielleicht? Irgendwer kann das sicher beantworten.

...zur Frage

Gibt es Elfmeter bei Rudelbildung im Strafraum (Fussball)?

Wenn im Fussball im Strafraum von Mannschaft A ein Spieler von Mannschaft B einen von A provoziert, und dieser dann zurückschlägt/-schuckt, und z.B beide bekommen gelb, kann es dann einen Strafstoß für B geben?

...zur Frage

Ist Özils Rücktritt ein verdientes Aus oder Abbild der deutschen Ausländerfeindlichkeit?

Man muss nicht mit allem übereinstimmen, was Mesut Özil sagt. Man kann sich über seine fehlende Selbstkritik ärgern. Man kann sich darüber aufregen, dass er noch immer nicht gesagt hat, dass er den türkischen Präsidenten für einen Politiker hält, dem ein anständiger Demokrat eher die Meinung geigen sollte, als huldvolle Fotos mit ihm zu schießen. Man kann sich überhaupt darüber echauffieren, dass Özil sich erst gar nicht und nun viel zu spät erklärte.

Aber eigentlich ist das alles zweitrangig. Eigentlich ist nur dieser Satz wichtig:

"… ich werde nicht mehr länger für Deutschland auf internationalem Niveau spielen, solange ich das Gefühl habe, rassistisch angefeindet und nicht respektiert zu werden."

Ein deutscher Nationalspieler tritt zurück, weil er sich rassistisch angefeindet fühlt.

Noch einmal, weil es bis vor Kurzem noch so unvorstellbar klang: Ein deutscher Nationalspieler tritt zurück, weil er wieder und wieder rassistisch beleidigt wurde. Weil er, wie er schreibt, während der WM als "Türkensau" bezeichnet wurde. Weil andere ihn einen "Ziegenficker" schimpften und ihn zurück nach Anatolien wünschten. Wegen all der Mails und Anrufe und Beschimpfungen in den sozialen Medien, die er und seine Familie erhielten, und auf die Özil gar nicht erst eingehen wollte.

Und noch einmal, es ist wichtig: Im Jahr 2018 tritt ein deutscher Nationalspieler wegen Rassismus zurück. Was ist nur los mit diesem Land?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?