Wie kann ich wieder Stammspieler werden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich weiß nicht ob mein beim fußball umbedingt kraft im oberkörper brauch aber versuche einfach mit deinem eigen körper übungen zu machen. sit ups, liegestütz. geh joggen und sprinten und bind dir dabei gewichte um die füße. dan kommt dir das laufen ohne wie fliegen vor :) und wegen den 1 kilo hanteln: hau sie weg mit einem kilo bekommst du nämlich nix xD. beginn mid 5 kilo hanteln und mach dabei den schulter zirkel (einfach googeln). das sollte helfen...

ps: ich liebe rechtschreibfeheler :D

Die Gewichte bringen dir im Fußball 0,00000. Du musst hart trainieren und deine Chance nutzen, wenn du eingewechselt wirst!!


Hi, ich bin auch erst 14 und spiele in der B-Jugend. Bin der Jüngste und Kleinste im Team, deshalb gehe ich jeden 2. Tag 1 Stunde joggen und sprinte 20 mal einen Berg hoch und runter. Zum Schluss mach ich immer ein kleines Spiel mit meinen Freunden um meine Technik zu verbessern. Ich find das hilft mehr als Krafttraining. Meine Trainer loben mich auch seitdem ich soviel trainiere und meinen das ich mich wirklich verbessert hab!

Mit Fußball im Verein aufhören?

Hi bin 17 und überlege mit dem Fußballspielen im Verein aufzuhören.Ich spiele erst seit 3 Jahren.Ich hab am Anfang in der B-Mannschaft gespielt und war sehr schlecht.Ich bin immer besser geworden und bin dann am Anfang von dieser Saison in die A-Mannschaft aufgestiegen.Dort hatte ich einen sehr guten Start und war sogar immer Stammspieler, doch mit der Zeit saß ich immer mehr auf der Bank.Es kommt jetzt nur noch zu 10 Minuten Einsätzen und wenn ich da mal einen Pass verhaue dann regt sich der Trainer übelst auf und schreit, in solchen Momenten habe ich nur noch Lust ihm eine ins Gesicht zu hauen:bJetzt sind noch neue Spieler dazugekommen, die der Trainer bevorzugt.

Mit meinen Mannschaftskollegen verstehe ich mich auch nicht so richtig da ich am Anfang noch keinen kannte.Ich habe mich irgendwie in den letzten Monaten nicht in die Mannschaft integriert.Ihr Verhalten stört mich auch extremst , zB pinkeln sie in die Dusche und schmeissen mit der Mülltonne herum.

Ich gehe ausserdem aufs Gymnasium und muss dann manchmal ein Training absagen wegen dem Lernen.Der Trainer kommt dann gar nicht drauf klar und lässt mich dann am Wochenende immer mit der B-Mannschaft spielen.

Ich habe irgendwie die Lust am Fussballspielen verloren und habe keine Lust mehr aufs Training.In letzter Zeit interessiere ich mich mehr für Fitness und bin gestern das erste mal ins Fitnessstudio gegangen was mir sehr gut gefallen hat.

Was würdet ihr tun?Danke:)

...zur Frage

Sollte ich mit Fussball aufhören?

Hallo, ich habe ein Problem. Ich weiß nicht, ob ich mit Fussball aufhören soll oder nicht... Ich bin 15 spiele seit 8 Jahren Fussball. Seit ungefähr eineinhalb Jahren in meinem jetzigen Verein. Ich habe immer das Gefühl, dass mein Trainer mich nicht leiden kann. Er ist sehr streng, aber macht grundsätzlich ein gutes Training. Nur leider bin ich alles andere als ein Sportass und ein Talent für Fussball hatte ich noch nie. Er nimmt allerdings alles sehr ernst, weil wir insgesamt eine top Mannschaft und die meisten sehr talentiert sind. Ich habe aber mit dem Fussball angefangen, weil ich Spaß haben und Teil einer Mannschaft sein wollte. Bei spielen saß ich ausnahmslos immer von Beginn an auf der Bank und wurde meist auch wieder ausgewechselt. Ich durfte mich als Auswechselspielerin auch nicht mit warm machen und musste mich selbst beschäftigen. Manchmal wurde ich sogar überhaupt nicht erst eingewechselt, und mein Trainer meinte immer "beim nächsten Mal mehr Spielzeit". Also ist mir nach und nach die Lust vergangen und so mache ich nun eine 'Pause', um zu sehen, wie ich ohne Fussball klarkomme. Als ich dann nicht mehr zum Training kam und mein Trainer wusste, was los war, hat er mir geschrieben, dass "er und die Mannschaft mich in der Saison bräuchten" und er sich freuen würde, wenn ich mir "einen Ruck geben und wieder kommen würde". Ich hatte ihm nichts geantwortet und danach kam auch nichts mehr. Eine Freundin von mir, die auch in dieser Mannschaft spielt, hatte mir erzählt, dass er beim Training gesagt hätte, "ich sei sowieso kein sportlicher Verlust". Das traue ich ihm voll und ganz zu und trotzdem hatte mich das tierisch verletzt und konnte tagelang nicht aufhören, daran zu denken. Als ich letztlich bei einem der Spiele zugesehen habe und später im Clubraum saß (mein Vater ist auch in diesem Verein), hatte er mich kaum beachtet und nur ziemlich desinteressiert gefragt, wo ich denn immer gewesen wäre und sich dann auch noch darüber lustig gemacht, ob ich denn in einem Trainingslager war.

Von der Mannschaft habe ich mich immer ein wenig ausgeschlossen gefühlt, weil alle besser waren als ich. Aber es waren alles tolle Personen und irgendwie vermisse ich sie auch. Manche wollen mich auch dazu bringen, wiederzukommen und sagen, "ich wäre gut", aber ich bin ziemlich selbstkritisch und denke da anders.

Außerdem habe ich das Gefühl, dass die Beziehung zu meinem Vater stark darunter gelitten hat, weil das Gesprächsthema Nummer eins von uns beiden Fussball war und ich denke, dass ich ihn damit doll verletzt habe.

Ich habe jetzt schon seit 3 Monaten nicht mehr gespielt und es fehlt mir schon, aber ich denke, dass ich dem allen - 3 mal pro Woche Training und 1 Spiel, Fitness, Ausdauer, Muskelaufbau; nicht gewachsen bin und Angst habe irgendwann aus der Mannschaft geworfen zu werden. Darüber zerbreche ich mir nun schon 3 Monate den Kopf und ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke schonmal. Und sorry für den Roman, aber das musste alles mal raus. ♥

...zur Frage

Keine Lust mehr auf Fußball. Aufhören?

Hey, Ich spiele seit diesem Jahr in der U17. Da unser Verein nicht genug Spieler hatte, mussten wir eine Spielgemeinschaft gründen. Ich bin so ziemlich der jüngste und ich muss eingestehen nicht der aller beste. Das liegt wahrscheinlich auch daran das ich damals nie Lust auf Fussball hatte. Doch mein Bruder hat mich immer damit aufgezogen. Als ich dann in der U11 angefangen habe hat es mir gar kein Spaß gemacht, kam immer nur wann ich wollte. U15 ( mit den Älteren ) kam ich regelmäßig zum Training wurde immer mal eingewechselt. Doch als ich mit den jüngeren gespielt habe. War Fußball mein Leben, ich hab mich mit allen super verstanden, war Stammspieler und hatte Trainer die mich gefördert haben. Doch nun, da wir eine Spielgemeinschaft haben spielen wir 1 Liga höher. Wir sind über 20 Spieler und ich komm nich nicht so gut mit den Spielern klar. Den Trainer mag ich eigentlich auch nicht. Doch das was mich wahrscheinlich am meisten dazu bewegt aufzuhören ist, dass ich immer nur Minuten Einsätze bekommen würde. Doch Fußball ist der einzige Sport den ich mache, und ich muss zugeben ich esse sehr gerne und und brauche Sport für meinen Körper und meine Seele. In der Nähe gibt es keinen anderen Verein, das heißt entweder zwinge ich mich immer wieder zum Training oder ich höre auf. Und ich möchte mich aber im Fußball weiter entwickeln und nicht wenn ich nächstes Jahr wieder anfange hinterher hängen. Was soll ich tun? Bitte helft mir! Danke, Mit freundlichen Grüssen (;

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?