Wie funktioniert ein Vorhand über Kopf Clear beim Badminton?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundsätzlich musst du beim Clear, wie beim Badminton, eigentlich immer auf deine Lauftechnik achten. Ohne Bildmaterial das zu erklären ist schwer, aber ich versuchs jetzt mal^^

1. Du befindest dich in der Ausgangsstellung d.h. Schläger auf Brusthöhe, Knie leicht gebeugt und leicht breitbeinig. Als erstes machst du mit dem rechten Bein einen Schritt nach hinten, dein rechter Fuß steht parallel zum Netz und dein rechter Oberkörper dreht sich ebenfalls nach rechts. Gleichzeitig geht dein Arm mit dem Schläger nach oben, dein Ellenbogen zeigt dabei nach hinten (ich geh einfach mal davon aus, dass du Rechtshänder bist, wenn du Linkshänder bist, geht selbstverständlich dein linker Fuß usw. nach hinten^^).

2. Sidestepes nach hinten, dabei tief laufen und den Oberkörper aufrecht halten. Ein häufiger Anfängerfehler ist es, einfach nach hinten zu laufen, dabei nach oben zum Ball gucken und sich automatisch nach hinten lehnen. Das ist 1. zu langsam und 2. führt es zu nem ungünstigen Treffpunkt hinter deinem Rücken. Also immer darauf achten, dass dein Oberkörper gerade bleibt. Normalerweise hält man beim Zurückgehen den Nicht-Schläger-Arm locker vor den Körper, dadurch behältst du deine Balance und gerätst nicht so schnell in diese Rückenlage (das machen selbst Profis so^^).

3. Wenn du im Hinterfeld angekommen bist, richtest du dich auf und verlagerst dein Gewicht auf den hinteren Fuß. Dein Ellenbogen geht nach vorne,dabei klappt automatisch dein Schläger nach hinten (da dein Handgelenk immer locker bleibt).

4. Du beginnst, angefangen mit deiner Hüfte, deinen rechten Oberkörper nach vorne zu rotieren, und drückst dich mit dem hinteren Bein nach vorne ab. Gleichzeitig schlägst du dem Ball etwas vor dir am höchst möglichen Punkt, indem du den Arm, ähnlich wie bei einer Wurfbewegung möglichst impulsiv nach vorne/oben streckst und dein Handgelenk nach vorne beugst.Die Schlagkraft kommt letztendlich nicht aus dem Oberarm sondern aus der Drehung des Arms ("Pronation" genannt, passiert quasi automatisch wenn du alles richtig machst), dem Handgelenk und der Oberkörperrotation. Durch die Rotation leitest du zudem gleichzeitig die Vorwärtsbewegung in Richtung Feldmitte ein.

Hoffe es ist verständlich. Wenn nicht, guck dir mal den Kanal "Coaching Badminton" auf Youtube an, da findest du viele gute Videos zum Thema Schlag-und Lauftechnik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell dir vor, du hättest einen Rucksack auf.
Ind diesem steckt der Teil vom Schläger mit dem Netz. Wenn jetzt der Ball kommt, ziehst du den Schläger mit einem Ruck aus diesem Rucksack raus, und schlägst möglichst impulsiv gegen den Ball.
Google das sonst mal, gibt gute Bilder ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie du schon in deiner Frage geschrieben hast, du versuchst den Ball über deinem Kopf zu treffen und in hoch und weit nahe an die Grundlinie zu schlagen.
Der größte Unterschied zwischen Vorhand und Rückhand ist, bei der Vorhand stehst du mit der Brust zum Netz, bei der Rückhand mit dem Rücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?