Wie funktioniert die Rückspülung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo johnny1973,

im Filterbetrieb wird das Beckenwasser von oben durch den Sand gedrückt. Der Sand hält die Verunreinigungen zurück und das somit gefilterte Wasser wird durch die am Kesselboden sitzenden Schlitzröhrchen ins Becken zurückgeführt.

Der normale Betriebsdruck liegt bei den meisten Filteranlagen zwischen 0,5 und 0,7 bar. Durch die im Sand zurückgehaltenen Verunreinigungen steigt der Druck stetig etwas an. Eigentlich sollte man 1 x pro Woche rückspülen, spätestens jedoch, wenn der Druck um 0,2 bar gestiegen ist.

Bei der Rückspülung wird das Beckenwasser umgekehrt, also durch die Schlitzröhrchen, durch den Sand gedrückt und der Sand zum Schweben gebracht. Die Rückspülung muss so lange durchgeführt werden, bis der gesamte Sand schwebt und sich die Schmutzteile von ihm gelöst haben. Man beobachtet diesen Vorgang am Schauglas, das bei normalen Filteranlagen am 6-Wege-Ventil eingeschraubt ist.. Erst wenn das Wasser ganz klar ist, sollte die Rückspülung beendet werden. Das kann bis zu 4 Minuten dauern! Das Rückspülwasser wird in den Abwasserkanal geleitet oder man lässt es auf dem Grundstück verrieseln.

Anschließend für ca. 30 Sek. "klarspülen". Auch das Wasser geht in den Kanal.

Unbedingt immer die Pumpe ausschalten, wenn man den Hebel betätigt!!!

LG Thomas

Hallo JohannJames,

du gibst echt super Antworten!!! Vielleicht könntest du dir meine Frage auch einmal angucken! Das wäre wirklich sehr nett!!!

Ich habe eine Sandfilteranlage mit 4-Wege-Ventil und keinem Schauglas. Kann man von einer allgemein guten 4-Minuten-Rückspülungszeit ausgehen, wenn man optisch nicht sehen kann, ob das Wasser klar ist??? Und muss ich für die Rückspülung den Absaugschlauch entfernen, da ja sonst der gesamte Dreck in den Pool fließt?

Ich danke dir schon jetzt und wünsche dir einen schönen Tag!

VG Tanja

0

Wenn die Anlage nicht komplett angeschlossen ist dann sollte das Schmutzwasser in die Kanalisation geleitet werden. Da es augenscheinlich keine automatisch betriebene Anlage ist -dann in den Nomalbetrieb bei klarem Rücklaufwasser umschalten. Fehlender Wasserstand wird bei Automatikanlagen nachgeregelt. Ansonsten manuell nachfüllen.

Hi, das Rückspülwasser kommt in das Abwasser (zulässig da bis auf Chlorrückstände unbelastet, quasi keimfrei)

Die Dauer hängt von der Grösse des Filters bzw. der Menge der Sandfüllung ab, steht in der betreffenden Bedienungsanleitung (ohne Gewähr, eigene Anlage: einige Minuten).

Achtung: Wasserstand im Pool sinkt!

Bodensauger für Pool funktioniert nicht

um endlich den Poolboden professionell reinigen zu können haben wir uns einen Bodensauger angeschafft. Leider saugt dieser nach Anschluss an die Sandfilteranlage nicht. Was mache ich da falsch?

...zur Frage

Wie lange dauert eine schockchlorung?

Hallo, wir machen zurzeit eine schockchlorung in unseren intexpool, weil unser Wasser sehr grün ist. Habt ihr Erfahrungen gemacht wie lange so eine schockchlorung dauert also bis das Wasser wieder klara wird.

Muss währenddessen auch die ganze Zeit die sandfilteranlage laufen?

Kann ich dann morgen wieder in Pool gehen?

...zur Frage

Wann beginnen zu schalten (Motorrad)?

Hallo ich bin jetzt 15 Jahre alt, und würde gerne mit 18 mein A2 machen. Ich weiß das dauert noch nen bissel, und ich werde es in der Fahrschule lernen aber mich interessiert das sehr. Ich weiß das man zum schalten Kupplung ziehen dann Gas loslassen und dabei dann nach unten Schalten/Oben Schalten muss um in Gang zu kommen. Jetzt ist meine Frage wann genau muss man denn Schalten? Ich würde immer schalten wenn der Drehzalmesser in /kurz vor dem Roten bereich kommt. wäre das so richtig? oder wann schaltet man genau? Danke für eure Antworten gruß Toni :D

...zur Frage

Milchiges Poolwasser

Volgendes Problem mein Pool ca 10000 liter hat milchiges wasser was kann man dagegen tun habs schon mit Schockchlorung versucht und mir ne neue Sandfilteranlage zugelegt bitte hilfe

...zur Frage

Neuer Pool = chlor/combitabletten?

Liebe Community,

endlich wieder Sommer!

Bei dieser Gelegenheit wurde auch gleich unser alter Pool aus dem Keller geholt und aufgebaut.

Leider haben wir vergessen wie das mit dem Chlor usw funktioniert und deswegen brauche ich eure Hilfe.

Wir haben gerade frisch Wasser reingefüllt, die Pumpe ist Betriebsbereit. Der Pool umfasst 3,8 m3 und wir haben Chloriklar und Combitabletten da (siehe Fotos).

Was und wieviele Tabletten jeweils würdet ihr bei erster Chlorung empfehlen? Darf man die Präparate mischen?

Vielen lieben Dank im Voraus und schönen Sommer euch allen!!!!

Gruß Mirko

...zur Frage

Neues Aquarium wann Wasserwechsel oder kein Wasserwechsel?

Hallo,

Ich habe bereits ein 60l Becken mit Fischen drin und habe mir ein 240l Becken angeschafft. Das Wasser ist seit gestern drin mit Pflanzen und einem Dekostein aus dem kleinen laufenden Becken. Wann muss ich einen Wasserwechsel durchführen? Nach wie viel Tagen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?