Wie fühlt sich ein normaler Mensch?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In der Regel wird der gemeine, normale Mensch, wie Du ich Ich, von seinem Verstand kontrolliert, manche nennen es Ego, manche Suende usw., wie auch immer, die Menschen sind durch den Verstand und seinen Gedanken kontrolliert, ob sie es erkennen ist eine andere Sache, aber in der Regel erkennen sie die Gedanken als sie selbst!

Normalersweise sind die Gedanken Ausloeser von Gefuehlen, wir erkennen die Gefuehle, aber erkennen in der Regel den Gedanken nicht, der sie ausloest, sonst waeren wir viel schlauer und nicht Opfer unserer Gedanken!

Die meisten Menschen leben in einer Art stiller Verzweiflung, immer vermeidend, das gerade anzusprechen, weil sie sich dann offenbaren muessten! Also waeren sie verletzbar, was das Ego, dein Verstand, die Gedanken, immer vermeiden!

Menschen denken, dass mit ihnen etwas nicht stimmt, aber das allen anderen ein Leben in Glueck und Zufriedenheit leben!

Der normale Mensch will Karriere machen, wenn er keine Frau ist oder keine Kinder geboren hat. Er will ein Haus und ein tolles Auto, schlaue Kinder, und Eltern, die keine Herzmedikamente nehmen. Ein bisschen gruen ums Haus, die Waende isoliert, wenn sie aus Deutschland kommen und Solarzellen auf dem Dach!

Sie trinken viel Wasser, aber richtige Zufriedenheit stellt sich niemals ein, denn die Kinder sind missraten, das Auto permanent kaputt und die Grosseltern noergeln immer, auch wenn es gut laeuft und sie nehmen bereits all diese Medikamente gegen Bluthochdruck und Nierenversagen.

Die Menschen leben in permanenter Angst und Anspannung und suchen nach einem Ausweg dort draussen, aber niemand findet es heraus, und sie sterben ungluecklich und unerfuellt auf dem Sterbebett.

Wenn du das vermeiden willst, folge nicht der Masse, tue nicht, was alle tun, glaube nicht, was das Fersehen dir bietet, sondern folge deinem  Bauchgefuehl, niemals deinen Gedanken, die leiten dich permanent in die Irre!

Ich finde ich bin der einzige normale auf der Welt.... ;-) Nein Spaß beiseite. Wenn Du beim raus gehen ein komisches Bauchgefühl hast, solltest Du mal einen Psychologen aufsuchen. Vielleicht leidest Du ja an kleinen Panikattacken o.ä. Ansonsten ist es bei mir so, wenn ich alleine bin, dass ich auch mehr nachdenke als sonst. Und auch da kann, je nach Gedankengang ein unruhiges Gefühl bekommen. Mache mehr mit anderen Leuten, dann denkst Du nicht soviel nach und kannst Dir mehr von der Seele reden.  

Bei mir kribbelt nichts, wenn ich aus dem Haus gehe. Ob ich normal bin, kann ich nicht sagen.

das ist bei jedem menschen verschieden (forumsfrage)

Ich fühle mich äußerst dramatisch und bedeutungsschwanger, wenn ich raus gehe. Und natürlich unheimlich neidisch auf die Anderen, die ein so viel besseres und normaleres Leben führen, als ich.

Im Geiste vormuliere ich dann die Texte und Gedichte, die ich mit meinen Internet-Freunden teilen werde, um insgeheim, aber nicht zu offensichtlich, auf meine dramatische Lage hinzuweisen.

Ich habe keine Probleme damit rauszugehen, aber ich bin oft unruhig und denke vieeeel zu viel über alles nach! Leider!
Aber gehe auch zu einem Therapeuten, um das in den Griff zu kriegen.

Das ist ein sehr spannendes Thema. Der normale Mensch fühlt sehr viel Liebe im Herzen. Dem Depressiven fehlt das.

Was ist die Definition von "Normal" ? Wenn es mit Verhalten zu tun hat, dann schau dir die Gesellschaft an und mache dir dazu dein Bild. Die Gefühle die du dazu hast, sind die "aktuellen".

Was möchtest Du wissen?