Unordnung in der Wohnung = es geht einem seelisch nicht gut?

12 Antworten

Ich weiß gar nicht ob du das noch lesen wirst,da der Beitrag von 2008 ist, aber ich möchte trotzdem mal ein paar worte loswerden :-) Meine Mama hat mir das ähnlich erklärt, bloß meinte sie " Wenn in deinem Äußeren (Wohnung/Umgebung) keine Ordnung herrscht, kann in deinem Inneren (Seele) auch keine herrschen.

Damit meinte sie, dass wenn ich meine Wohnung immer chaotisch habe, nicht weiß wo sich was befindet oder andauernd irgendetwas liegen lasse, dass ich auch gegenüber anderen eher chaotisch und hektisch wirke. So ist es bei mir wirklich :-D 

Aber direkt auf deinen Post zu sprechen hab ich auch meine Erfahrung gemacht - ich habe mit meinem Freund in einer gemeinsamen Wohnung gelebt, es lief alles super und ich hatte richtig Spaß daran alles ordentlich zu halten, zu putze, bügeln, etc. DANN gab es jedoch eine lange Krisenphase. In der wir uns immer wieder verlassen wollten, obwohl wir einfach keinen Ausweg sahen. War also mehr Verzweiflung als der Wille, jedoch habe ich bei jedem Streit etc. gedacht es wird ernst, mir war schlecht, ich hatte Angst vor einer Trennung und in den tagen habe ich absolut nichts gemacht. Ich bin eher zu Freunden oder in mein Bett geflüchtet, saß ewig vor dem Laptop aber hatte keine Lust aufzuräumen, weil es mir einfach nicht gut ging.

naja wenn tagelang dreckiges geschirr rumsteht, gehts der person wirklich nicht gut^^ dann hat sie nämlich mindestens zu viel stress...allerdings gibt es auch gesunde chaoten, die gern ihre kleidung etc ein bisschen rumliegen lassen ;-) das is dann weniger schlimm^^

Also ich bin eigentlich ein sehr ordentlicher Typ nur gibt es ab und zu Phasen wo ich gerne mal etwas liegen lasse und immer wenn ich dann aufgeräumt habe geht es mir super..also ich glaube schon dass meine Mutter da nicht so ganz unrecht hat.. natürlich ist es oft auch faulheit des menschen aber mit chaos in der wohnung kann man sich doch nicht wohlfühlen oder?? Wenn ich mich total super fühle und einen guten Tag habe dann werde ich auch oft ein kleiner putzteufel ;)

daran glaube ich nicht, ich bin im laufe der zeit immer ordentlicher geworden, der grund: ich bin ein völliger chaos-mensch. wenn um nich herum dann noch chaos ist, könnte ich ausflippen. seelisch gehts mir normal.

äußere ordnung ist innere ordnung!

Es kommt auf den Grad der Unordnung an. Der Übergang zwischen Unordnung und Verwahrlosung ist fließend, und keiner der beiden Begriffe ist wirklich exakt definierbar. Aber tatsächlich kann der Zustand einer Wohnung den seelischen Zustand des Bewohners widerspiegeln.

Was möchtest Du wissen?