Wie feile ich Gelnägel richtig und wo "darf" ich feilen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also beim kürzen achte darauf, dass du ganz gerade feilst und nur die ecken zum schluss etwas abrundest. denn wenn du zu spitz feilst brechen die nägel schnell. unten drunter brauchst du doch gar nicht feilen. wozu? höchstens nach dem kürzen oben auf dem gel, weil es sein kann, dass durch das kürzen der nagel vorne zu dick ist und unnatürlich aussieht. (durch das gel)

Dein Rat gefällt mir sehr gut,doch mit "unten" meine ich beim Nagelbett unten wo dann eben durchs rauswachsen kein Gel ist...Die Stelle wo nachgefüllt wird...

0
@shamandalie13

achso... da kannst feilen, aber sehr, sehr vorsichtig, damit du nur das gel platt feilst und nicht deinen nagel. am besten ganz feine feile benutzen und lieber zuwenig als zuviel feilen.

0

Danke...Ich denke mit einer ganz feinen Sandblattfeile wie für Naturnägel werd ich mich trauen. Ich hatte nur Angst,dass es Kratzer geben könnte und ich das Gel eventuell dort so dünn feile,dass es beginnt sich dort "abzuheben". Das will ich natürlich vermeiden.. Aber das kürzen hab ich gut hinbekommen DANKE

0

es wird auch "kratzer" geben....wenn du dir den Übergang zum Naturnagel flacher feilst, dann hast du natürlich Kratzer und die Versieglung is dann futsch...also auch kein glanz mehr

Mit den Kratzern hattest du natürlich Recht,doch ich habe diese in der Zwischenzeit mit durchsichtigem Nagellack "gefüllt" und mit dem farbigen drüberlackiert.Ist echt schön gleichmässig geworden. Somit habe ich bis zum füllen eine "Notlösung" gefunden.--Morgen ist es soweit!

Danke euch für eure Antworten!

0

Was möchtest Du wissen?